HOMEPAGE



Carl-Orff-Saal im Gasteig, München

JUNGER TANZ 2019

Das Tanzfestival für den Nachwuchs der Iwanson International findet am 14. - 16. Juni im Gasteig statt.



Seit zehn Jahren ist die Vorstellungsreihe 'Junger Tanz' fester Bestandteil des Tanzkalenders der Stadt München. Mit dem Festival zeigt sich der zeitgenössische Tanz mit den Profis von morgen - ganz am Puls der Zeit.


  • Neander Julia - Schweden | Junger Tanz 2019 Foto © Nils Schwarz
  • Atladottir Thorgerdur - Iceland | Junger Tanz 2019 Foto © Nils Schwarz

Seit zehn Jahren, seit 2009 ist die Vorstellungsreihe 'Junger Tanz' fester Bestandteil des Tanzkalenders der Stadt und hat als erfolgreiches Format inzwischen über 20.000 Zuschauer in München erreicht. Die Tänzer und Tänzerinnen genießen den professionellen Auftritt ebenso wie das Publikum, das neue Choreographien mit jungen Profis am Anfang ihrer Karriere, voller Dynamik, Ausdruckskraft und Frische erlebt.

Professionelle Tänzer starten ihre Laufbahn früh: im Kinderballett, in der Jugendtanzgruppe, bei Jugend-Tanzcamps. Iwanson International bietet eine zeitgenössische tänzerische Ausbildung ab dem Kindergartenalter an – zunächst spielerisch und breitensportlich orientiert, für ältere Kinder zunehmend leistungsbetont. Begabte und ambitionierte Jugendliche, die einen Beruf im Tanz anstreben, erhalten bei Iwanson International eine Ausbildung zur Bühnenreife oder zum Tanzpädagogen / Tanzpädagogin.

Mit dem Festival „Junger Tanz“ zeigt sich der zeitgenössische Tanz mit den Profis von morgen und den aktuellsten Choreographien ganz am Puls der Zeit – jedes Jahr neu!

Im Foyer des Carl-Orff-Saal präsentieren wir unsere AbsolventInnen in Videoclips, außerdem eine Ausstellung zu 45 Jahren Iwanson International und 10 Jahre Junger Tanz. Das RAHMENPROGRAMM beinhaltet ein Come together für Jugendliche und Seminare für Studioleiter.


14. Juni - Licensed to Dance| 19 Uhr
Nach 3 Jahren Ausbildung präsentieren sich Meisterschüler des zeitgenössischen Tanzes in Arbeiten etablierter Choreographen. A showcase mit Choreographien von Yael Cibulski, Nadine Gerspacher, Johannes Härtl, Jessica Iwanson, Minka-Marie Heiß, Alessandro Sousa Pereira, Alexander Stavropoulos, Katja Wachter, Heidi Weiss. Mit Preisverleihung der Iwanson-Sixt-Stiftung..

15. und 16. Juni - 'Open Campus' 1 + 2| 19 Uhr
Tanzstudierende vom Erstsemester bis zur Abschlußklasse geben einen Einblick in die Vielfalt ihrer Ausbildung. Sie zeigen technisches Können, kreatives Potential und ihre Qualitäten als Performer und Performerinnen. Ganz nebenbei erlebt das Publikum die Vielfalt zeitgenössischen Tanzes: von traditionellem Jazztanz und szenischem Tanztheater über Modern hin zu Contemporary.
An den beiden Abenden sind unterschiedliche Programme zu sehen!

Iwanson International
Junger Tanz
Münchens Tanzfestival für den Nachwuchs
14. - 16. Juni 2019, jeweils 19 Uhr
Carl-Orff-Saal im Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81677 München
Tickets auf der Iwanson Website, bei München Ticket und an der Abendkasse

Veröffentlicht am 27.04.2019, von Pressetext in Homepage, Gallery

Dieser Artikel wurde 643 mal angesehen.



Kommentare zu "Junger Tanz 2019"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    JOHANN KRESNIK IST TOT

    Das deutsche Tanztheater hat einen seiner Pioniere verloren
    Veröffentlicht am 28.07.2019, von tanznetz.de Redaktion


    EHRUNG FÜR JOHANN KRESNIK

    "Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien" für den bedeutenden Vertreter des choreografischen Theaters
    Veröffentlicht am 12.07.2019, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    SENSEFACTORY

    you have never experienced - Ein Bauhausprojekt im Muffatwerk München

    Von 4. bis 8. September 2019 vereint die großformatige Installation SENSEFACTORY im Muffatwerk Architektur, Sound, Geruch, Licht und KI-Technologie zu einem umfassenden multi-sensorischen Erlebnis – als Fortführung des „Theaters für die Sinne“, das László Moholy-Nagy in den 1920er-Jahren mit dem Bauhaus entwickelt hat.

    Veröffentlicht am 12.08.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    JOHANN KRESNIK IST TOT

    Das deutsche Tanztheater hat einen seiner Pioniere verloren

    Veröffentlicht am 28.07.2019, von tanznetz.de Redaktion


    SPEKTAKULÄRES DEBÜT

    Shale Wagman als James in „La Sylphide“ am Mariinsky Theater St. Petersburg

    Veröffentlicht am 26.07.2019, von Gastbeitrag


    EMPÖRUNG IN DER BERLINER TANZSZENE

    Versprechen aus dem Koalitionsvertrag nur teilweise eingelöst

    Veröffentlicht am 04.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    ZU EHREN TERPSICHORES

    "Terpsichore-Gala I" im Nationaltheater zum 10jährigen Bestehen des Bayerischen Staatsballetts

    Veröffentlicht am 09.10.1999, von Katja Schneider


    SENSATIONAL DEBUT

    Shale Wagman as James in "La Sylphide“ at the Mariinsky Theater St. Petersburg

    Veröffentlicht am 30.07.2019, von Gastbeitrag



    BEI UNS IM SHOP