HOMEPAGE



Stuttgart

PREISE FÜR SCHÜLER DER JOHN CRANKO SCHULE

Gabriel Figueredo gewinnt Grand Prix und Dance Europe Magazine Award beim Youth America Grand Prix



Er gewann mit der Darbietung zweier Variationen aus Marius Petipas "Raymonda" und Wayne McGregors "Chroma"


  • Gabriel Figueredo Foto © Gregory Batardon

Gabriel Figueredo, Schüler der John Cranko Schule, hat am Freitag, 19. April 2019, den Grand Prix beim diesjährigen Youth America Grand Prix in New York gewonnen sowie den Dance Europe Magazine Award. Er gewann mit der Darbietung zweier Variationen aus Marius Petipas "Raymonda" und Wayne McGregors "Chroma". Als Gewinner des Wettbewerbs nahm er außerdem neben den weiteren GewinnerInnen an der Gala Stars of Today Meet Stars of Tomorrow mit Ballettgrößen wie Olga Smirnova (Bolshoi Ballet) und Lucia Lacarra (Victor Ullate Ballet) teil.

Und auch die John Cranko Schule ist beim YAGP vertreten: Neben weiteren Ballettschulen aus aller Welt wurde sie eingeladen, bei der großen Jubiläumsgala 20-jährigen Jubiläum des Youth America Grand Prix aufzutreten. Die SchülerInnen Yuki Wakabayashi, Gabriel Figueredo und Alexander Smith werden Ausschnitte aus Uwe Scholz‘ "Die Schöpfung" zeigen.

Seit nunmehr zwanzig Jahren unterstützt der Youth America Grand Prix (YAGP) Nachwuchstänzer zwischen neun und 19 Jahren mit Auditions für Stipendien, Meisterkursen, Alumniangeboten, pädagogischen Aktivitäten,Performances und Filmen. Ziel ist die Tanzförderung unabhängig von wirtschaftlichen, ethnischen und geographischen Hintergründen, jährlich werden so bis zu 12.000 SchülerInnen erreicht. Mehr als 450 Alumni des YAGP tanzen bei weltweit 80 Compagnien, u.a. beim American Ballet Theatre, New York City Ballet, Ballett der Pariser Oper, The Royal Ballet, Niederländischen Nationalballett sowie auch beim Stuttgarter Ballett.

Der in Brasilien geborene Figueredo nahm bereits im vergangenen Jahr am YAGP in Barcelona teil, bei dem er den ersten Preis in der Classical Dance Category gewann. Beim diesjährigen Prix de Lausanne wurde er zudem als bester männlicher Tänzer mit dem zweiten Platz des Wettbewerbs ausgezeichnet. Er absolviert seit 2014 seine Tanzausbildung an der Stuttgarter John Cranko Schule, die er zur nächsten Spielzeit abschließen wird. Er tanzte bereits in einigen Rollen gemeinsam mit der Kompanie des Stuttgarter Balletts, zum Beispiel als Tadzio in Demis Volpis Choreographie "Der Tod in Venedig".

Veröffentlicht am 23.04.2019, von Pressetext in Homepage, News 2018/2019

Dieser Artikel wurde 1966 mal angesehen.



Kommentare zu "Preise für Schüler der John Cranko Schule"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    AUFFORDERUNG ZUM TANZ

    Ein Tanzfilmprojekt erkundet Perspektiven der Weite in geschlossenen Räumen
    Veröffentlicht am 14.05.2020, von Boris Michael Gruhl


    UNGEWOLLTE ENDZEITSTIMMUNG

    "Viel leicht" von Jai Gonzales in der Heidelberger Hebelhalle
    Veröffentlicht am 21.03.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel


    THEMATISCHER ÜBERBAU VOR KÜNSTLERISCHER FORM

    Ein Rückblick auf die Tanzplattform 2020
    Veröffentlicht am 09.03.2020, von Peter Sampel

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    TRAUER ÜBER FRÜHEN TOD

    Dramaturgin des tanzhaus nrw verstorben

    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.

    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    „DEN KÖRPER IN DEN KAMPF WERFEN“

    Raimund Hoghe erhält im Oktober den Deutschen Tanzpreis

    Veröffentlicht am 27.05.2020, von Peter Sampel


    FRAUENGEFÜHRTES THEATER

    Wanda Puvogel wird neue Tanzchefin in Luzern

    Veröffentlicht am 23.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg



    BEI UNS IM SHOP