VORANKÜNDIGUNGEN



Düsseldorf

FESTIVAL TANZ NRW 19 IN NEUN STÄDTEN UND MIT VIER PREMIEREN

8. - 19. Mai 2019 Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln, Krefeld, Mülheim/Ruhr, Münster, Viersen und Wuppertal



Im Rahmen eines Pressegesprächs im tanzhaus nrw in Düsseldorf gaben Vertreter*innen der Veranstaltergemeinschaft und Förderer das Programm des landesweiten Festivals tanz nrw 19 bekannt, das in neun Städten Nordrhein-Westfalens zeitgenössischen Tanz zeigt.


  • Ben J. Riepe Kompanie GEISTER - Fragment (XL & open space) Foto © Alexander Basile
  • Alexandra Waierstall ANNNA3. The Worlds of Infinite Shifts Foto © Christian Herrmann
  • Folkwang Tanzstudio / Michiel Vandevelde Neuer Neuer Neuer Tanz Foto © Maria Laforge
  • MichaelDouglas Kollektiv / Dana Caspersen The Polarity Party Foto © Michael Maurissens
  • MOUVOIR / Stephanie Thiersch Bruixa Foto © Martin Rottenkolber

Das Festival macht im biennalen Turnus die Vielfalt der hiesigen zeitgenössischen Tanzszene sichtbar und ist längst zum festen Bestandteil der Kulturszene in Nordrhein-Westfalen geworden. Aus über 130 Bewerbungen wählten die Veranstalter*innen aus neun Theaterhäusern und Städtepartner*innen die stärksten
Produktionen von Kompanien und Choreograf*innen aus, die in den vergangenen zwei Jahren in NRW entstanden sind. Zu sehen sind 24 Arbeiten von Künstler*innen aus verschiedenen Generationen und mit unterschiedlichen choreografischen Praktiken und Themen.

Vier Uraufführungen in drei Städten
Eröffnet wird das Festival am 8. Mai im Depot des Schauspiel Köln mit der Arbeit „GEISTER – Fragment XL“ der Düsseldorfer Kompanie um Ben J. Riepe. Während der darauffolgenden elf Tage zeigen vier Kompanien erstmalig ihre Produktionen: Bei PACT Zollverein in Essen feiert das MichaelDouglas Kollektiv mit Dana Caspersen die Premiere von „The Polarity Party“ und die Produktion „Neuer Neuer Neuer Tanz“ ist dort das Versprechen des Folkwang Tanzstudio in der Choreografie von Michiel Vandevelde. Im Düsseldorfer tanzhaus nrw bringt die Choreografin Alexandra Waierstall ihre Arbeit „Bodies and Structure ‚Arena‘/ Rita
McBride“ heraus und in Mülheim an der Ruhr zeigt der Ringlokschuppen Ruhr das neue Stück „Soloabend“ des Duos HARTMANNMUELLER. Ausgewählt wurden Produktionen von Künstler*innen, die ihren Lebensalltag in Auseinandersetzung mit dem Körper untersuchen, sich gesellschaftspolitischen Fragestellungen und
Wendepunkten ihrer Vergangenheit widmen und unweigerlich Stellung beziehen.
Begleitet wird das künstlerische Programm auf den Bühnen von der Videoinstallation „AUTHORISED“ von Lili M. Rampre. Eigens durch Förderung der Kunststiftung NRW für das Festival entstanden, ist die Arbeit an allen Festivalorten zu sehen.
Dazu geben Publikumsformate der Tanzvermittlung als neuer Programmpunkt im Festival, ein Workshop, ein Open Studio sowie ein gesonderter Off Stage-Tag Einblicke hinter die Kulissen.
In Kooperation mit dem NRW KULTURsekretariat rückt das Festival zum dritten Mal die Recherchearbeit mit upcoming artists in den Fokus: Die sechs zuvor ausgewählten jungen Künstler*innen zeigen einen Zwischenstand ihrer choreografischen Recherche, mit der sie sich seit Dezember 2018 während der
Residenzen von SPRUNGBRETT < > TANZRECHERCHE NRW bei PACT Zollverein in Essen und im Düsseldorfer tanzhaus nrw befasst haben.

Über tanz nrw 19
Durch die Kooperation der Veranstaltergemeinschaft von verschiedenen NRWTanzproduzent* innen und kommunalen Partner*innen, die städteübergreifend wirkt, und sich ausschließlich auf den Tanz konzentriert, ist tanz nrw einzigartig in Deutschland. Seit 2007 ist das biennale Festival ein erfolgreiches Modell, das durch dieses nachhaltige Engagement das Interesse für den Tanz in NRW stärkt und vernetzte Strukturen aufbaut. Neuer Partner ist in diesem Jahr der Ringlokschuppen
Ruhr in Mülheim an der Ruhr.

Karten sind bei den jeweiligen Spielstätten erhältlich.
tanz-nrw-aktuell.de

Veranstalter
Die Tanzproduzenten-Konferenz-NRW (TpK) besteht aus: tanzhaus nrw Düsseldorf, PACT Zollverein Essen, Theater im Pumpenhaus Münster, Kulturbüro der Stadt Krefeld/Fabrik Heeder, Kulturabteilung der Stadt Viersen, Kulturamt der Stadt Köln, Kulturbüro Wuppertal, Stadt Bonn mit dem theaterimballsaal und der Brotfabrik Bühne Bonn sowie Ringlokschuppen Ruhr aus Mülheim/Ruhr und dem nrw landesbuero tanz als Träger des Festivals.

tanz nrw 19 in Zahlen:
9 Veranstalter aus 9 Städten
12 Veranstaltungsorte
24 Choreograf*innen und Kompanien
24 Produktionen, 7 Extras, 3 Tanzvermittlungs-Formate
41 Vorstellungen

Veröffentlicht am 15.04.2019, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 937 mal angesehen.



Kommentare zu "Festival tanz nrw 19 in neun Städten und mit ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    UNTER DER HAUT IST UNSERE SCHATZKARTE

    Christoph Klimke zum 60. Geburtstag
    Veröffentlicht am 21.11.2019, von Alexandra Karabelas


    VIEL SCHÖNES

    Kevin Haigen zum 65. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.11.2019, von Günter Pick


    DEUTSCHER TANZPREIS FÜR GERT WEIGELT

    Anerkennung für Isabelle Schad und Jo Parkes
    Veröffentlicht am 20.10.2019, von Marieluise Jeitschko



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    SNOW WHITE

    SCHNEEWITTCHEN ALS INFLUENCERIN

    Mit Fredrik RydmansSnow White feiert eine zeitgemäße Neu-Interpretation des Klassikers ihre Deutschlandpremiere im Deutschen Theater München und zeigt ein schonungsloses Porträt der heutigen Zeit: Unser Kampf gegen das Altern, gegen Einsamkeit, gegen die Sucht nach Bestätigung – Snow White, eine Instagram-Ikone, hält uns den Spiegel des digitalen Zeitalters vor.

    Veröffentlicht am 02.12.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    NEUES IM FALL BINDER

    Tanztheater Wuppertal legt Beschwerde gegen das Urteil ein

    Veröffentlicht am 29.11.2019, von tanznetz.de Redaktion


    VOM TANZEN LERNEN

    Anne-Hélène Kotoujansky aus Strasbourg gewinnt

    Veröffentlicht am 11.11.2019, von tanznetz.de Redaktion


    FRÜHLINGSOPFER UNTER STRÖMENDEM REGEN

    Ballett Zürich zeigt Marco Goeckes „Petruschka“ und Edward Clugs „Le Sacre du Printemps“

    Veröffentlicht am 09.10.2016, von Marlies Strech


    KALEIDOSKOP DER MODERNEN KLASSIKER

    „Classy Classics“ mit Gauthier Dance im Stuttgarter Theaterhaus

    Veröffentlicht am 18.11.2019, von Annette Bopp



    BEI UNS IM SHOP