VORANKÜNDIGUNGEN



Oldenburg

DIE 14. INTERNATIONALEN TANZTAGE IN OLDENBURG PRÄSENTIEREN HERAUSRAGENDE BALLETT- UND TANZCOMPAGNIEN



Vom 10. bis 19. Mai 2019 werden elf Ballett- und Tanzcompagnien aus der ganzen Welt auf allen Bühnen des Oldenburgischen Staatstheaters ihr Können zeigen.


Damit verwandeln die Internationalen Tanztage Oldenburg einmal mehr zur Tanzmetropole und werden Zuschauer*innen aus ganz Deutschland anziehen! Herausragendes tänzerisches Können zu präsentieren ist aber nur ein Aspekt der Tanztage. Die eingeladenen Arbeiten thematisieren Wurzeln: Solche, die uns gerade abhandenkommen oder die schon abhandengekommen sind. Die Tänzer*innen und Choreograf*innen suchen nach einer Bewegungssprache, die radikal direkt und ehrlich sich selbst befragt. Die Arbeiten nehmen bewusst Lust an Befremdlichem in uns selbst, an Gegensätzlichem und Unerklärlichem hin. Die Internationalen Tanztage laden das Publikum ein, gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern eine andere, vielleicht überraschende Weltsicht zu suchen, jenseits von Wahlprogrammen und Tagesmoral. Die eingeladenen Produktionen schaffen dafür Motivation und Argumente.

Die Compagnien der 14. Internationalen Tanztage:
ALONZO KING LINES BALLET, BALLETTCOMPAGNIE OLDENBURG, BALLETT DORTMUND, GROUPE ÉMILE DUBOIS/COMPAGNIE JEAN-CLAUDE GALLOTTA, DANCEWORKS CHICAGO, NATIONAL DANCE COMPANY WALES, DANTZAZ, MAVIN KHOO, TOIHAUS THEATER SALZBURG, CRISTIANA MORGANTI, VIRPI PAHKINEN DANCE COMPANY
Workshops, Partys und Konzerte lassen Raum, sich mit den Gästen aus den USA und Europa auszutauschen.
Das vollständige Programm finden Sie auf www.staatstheater.de.

Karten: Theaterkasse Oldenburg, TEL 0441.2225-111, www.staatstheater.de


Veröffentlicht am 08.04.2019, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 1019 mal angesehen.



Kommentare zu "Die 14. Internationalen Tanztage in Oldenburg ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    ABGEBREMST AUS VOLLEM LAUF

    Jessica Nupens „The Nose“ auf unbestimmte Zeit verschoben
    Veröffentlicht am 31.05.2020, von Annette Bopp


    FRAUENGEFÜHRTES THEATER

    Wanda Puvogel wird neue Tanzchefin in Luzern
    Veröffentlicht am 23.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    ZWISCHEN BALLETTSTANGE UND ATELIER

    Zum Tod von Ivan Sertić
    Veröffentlicht am 21.05.2020, von Vesna Mlakar

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    TRAUER ÜBER FRÜHEN TOD

    Dramaturgin des tanzhaus nrw verstorben

    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    DER TANZ LEBT WEITER – TROTZ CORONA

    Die digitale Tanzwelt erblüht

    Veröffentlicht am 20.03.2020, von Deike Wilhelm


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.

    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    ZURÜCK INS LEBEN

    Vorschläge zur verantwortungsvollen Rückkehr in die Normalität

    Veröffentlicht am 28.04.2020, von Deike Wilhelm



    BEI UNS IM SHOP