HOMEPAGE



Wuppertal

IN STAUBWOLKEN GEHÜLLT

Fotoblog von Ursula Kaufmann



Wiederaufnahme von "Palermo Palermo" - Ein Stück von Pina Bausch am Tanztheater Wuppertal in Koproduktion mit dem Teatro Biondo Stabile, Palermo und Andres Neumann International.


  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann

Gleich zu Beginn stürzt eine dicke Hohlsteinmauer, die hochaufgetürmt auf der vorderen Bühne steht, laut krachend und mit einer Staubwolke ein. Da ich bei den Fotoproben fast immer in der 1. Reihe sitze, habe ich dieses Mal keine Wasserspritzer oder Erde, sondern Baustaub abbekommen.

Die Uraufführung war im Dezember 1989, deshalb lag die Assoziation natürlich beim Mauerfall, aber auch für verfallende Altbauten in Palermo auf Sizilien, dem Koproduktionspartner dieser Aufführung. Ich war schon einmal auf Sizilien und somit auch in Palermo, deshalb haben mich die Anspielungen auf die Mafia, die Spaghetti-Nummer von Nazareth Panadero, wie das Ensemble zur Prozession schreitend zu süditalienischer Musik und Glockengeläut an "Sizilien-Klischees" erinnert.

30 Jahre nach der Uraufführung stehen TänzerInnen 2019 noch auf der Bühne. Sie haben meine Bewunderung. Es war wieder einmal großartig.

Veröffentlicht am 01.04.2019, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 1981 mal angesehen.



Kommentare zu "In Staubwolken gehüllt"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    ANTHROPOLOGIN DES TANZES

    Buchneuerscheinung bei transcript Verlag

    Bei einer Buchpräsentation im Rahmen der Biennale Tanzausbildung auf Kampnagel stellte die Tanzwissenschaftlerin Prof. Dr. Gabriele Klein ihre umfassenden Recherchen zu Pina Bausch und ihrer Zeit mit dem Tanztheater Wuppertal vor.

    Veröffentlicht am 26.02.2020, von Miriam Althammer


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    AUFFORDERUNG ZUM TANZ

    Ein Tanzfilmprojekt erkundet Perspektiven der Weite in geschlossenen Räumen
    Veröffentlicht am 14.05.2020, von Boris Michael Gruhl


    UNGEWOLLTE ENDZEITSTIMMUNG

    "Viel leicht" von Jai Gonzales in der Heidelberger Hebelhalle
    Veröffentlicht am 21.03.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel


    THEMATISCHER ÜBERBAU VOR KÜNSTLERISCHER FORM

    Ein Rückblick auf die Tanzplattform 2020
    Veröffentlicht am 09.03.2020, von Peter Sampel

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    TRAUER ÜBER FRÜHEN TOD

    Dramaturgin des tanzhaus nrw verstorben

    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.

    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    „DEN KÖRPER IN DEN KAMPF WERFEN“

    Raimund Hoghe erhält im Oktober den Deutschen Tanzpreis

    Veröffentlicht am 27.05.2020, von Peter Sampel


    FRAUENGEFÜHRTES THEATER

    Wanda Puvogel wird neue Tanzchefin in Luzern

    Veröffentlicht am 23.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg



    BEI UNS IM SHOP