HOMEPAGE



Wuppertal

IN STAUBWOLKEN GEHÜLLT

Fotoblog von Ursula Kaufmann



Wiederaufnahme von "Palermo Palermo" - Ein Stück von Pina Bausch am Tanztheater Wuppertal in Koproduktion mit dem Teatro Biondo Stabile, Palermo und Andres Neumann International.


  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Palermo Palermo" am Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann

Gleich zu Beginn stürzt eine dicke Hohlsteinmauer, die hochaufgetürmt auf der vorderen Bühne steht, laut krachend und mit einer Staubwolke ein. Da ich bei den Fotoproben fast immer in der 1. Reihe sitze, habe ich dieses Mal keine Wasserspritzer oder Erde, sondern Baustaub abbekommen.

Die Uraufführung war im Dezember 1989, deshalb lag die Assoziation natürlich beim Mauerfall, aber auch für verfallende Altbauten in Palermo auf Sizilien, dem Koproduktionspartner dieser Aufführung. Ich war schon einmal auf Sizilien und somit auch in Palermo, deshalb haben mich die Anspielungen auf die Mafia, die Spaghetti-Nummer von Nazareth Panadero, wie das Ensemble zur Prozession schreitend zu süditalienischer Musik und Glockengeläut an "Sizilien-Klischees" erinnert.

30 Jahre nach der Uraufführung stehen TänzerInnen 2019 noch auf der Bühne. Sie haben meine Bewunderung. Es war wieder einmal großartig.

Veröffentlicht am 01.04.2019, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 1110 mal angesehen.



Kommentare zu "In Staubwolken gehüllt"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    NEUE SICHTWEISEN

    "Coppélia" beim Bayerischen Staatsballett
    Veröffentlicht am 22.10.2019, von Sabine Kippenberg


    TANZ, COWBOYS, LEBEN UND TOD

    Die Verleihung des Sächsischen Tanzpreises im LOFFT Leipzig
    Veröffentlicht am 22.10.2019, von Boris Michael Gruhl


    NUR WER SEINEN KÖRPER GANZ IM GRIFF HAT, DER LERNT ZU FLIEGEN

    Splatter-Ballett „Tanz“ zu Gast an den Münchner Kammerspielen
    Veröffentlicht am 21.10.2019, von Vesna Mlakar



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    UNDERGROUND VII UND VIII

    Performances, Ausstellungen und Installationen von und mit Tänzer*innen des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und Gästen

    Gleich zwei Neuauflagen der Reihe Underground mit neuen Produktionen von Choreograph*innen aus dem Ensemble verwirklicht das Tanztheater Wuppertal in den Monaten Oktober und November 2019 im Skulpturenpark Waldfrieden und im Schauspielhaus Wuppertal.

    Veröffentlicht am 25.09.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    DEUTSCHER TANZPREIS FÜR GERT WEIGELT

    Anerkennung für Isabelle Schad und Jo Parkes

    Veröffentlicht am 20.10.2019, von Marieluise Jeitschko


    EIN GROSSARTIG WAGHALSIGES BALLETT

    Christian Spuck choreografiert in Zürich „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“

    Veröffentlicht am 13.10.2019, von Marlies Strech


    SICHERHEIT IN DER UNSICHERHEIT

    „(In)Security“ feiert im schwere reiter München Premiere

    Veröffentlicht am 14.10.2019, von Peter Sampel


    AUS FÜR VÍCTOR ULLATE BALLET

    Die spanische Kompanie löst sich aufgrund finanzieller Schwierigkeiten auf

    Veröffentlicht am 11.10.2019, von tanznetz.de Redaktion


    NEUE STRÖMUNGEN

    Wechsel beim Internationalen Wettbewerb für Choreographie Hannover

    Veröffentlicht am 16.10.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP