HOMEPAGE



Wuppertal

GESELLSCHAFTLICHE RITUALE

Fotoblog von Ursula Kaufmann



Bei der Wiederaufnahme von "Arien - Ein Stück von Pina Bausch" in Wuppertal trifft Ursula Kaufmann alte Bekannte.


  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann
  • "Arien - Ein Stück von Pina Bausch"; Tanztheater Wuppertal Foto © Ursula Kaufmann

"Arien - Ein Stück von Pina Bausch" wurde 1979 uraufgeführt; zu einer Zeit, als einige BesucherInnen türenknallend die Aufführungen verließen. Natürlich gehörte ich zu den Bravorufern und meine Begeisterung hält auch 2019 (Wiederaufnahme) über das traurig zeitlose Stück an.

Es geht bei Arien um gesellschaftliche Rituale, die aus dem Ruder laufen. Die knöcheltief unter Wasser gesetzte Bühne ist für die TänzerInnen eine Herausforderung, die irgendwann klatschnaß unermüdlich mit schnellen Läufen immer wieder von der Hinterbühne zur Rampe rennen. Ein Nilpferd, in das bei der Uraufführung Josephine Ann Endicott verliebt ist und 2019 Breanna O'Mara, tapst zwischendurch durchs Wasser über die Bühne.

Die Einstudierung der jetzigen Wiederaufnahme liegt bei Josephine Ann Endicott, die ich zu meiner Freude kurz bei der Fotoprobe begrüßen konnte.

Veröffentlicht am 23.03.2019, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 661 mal angesehen.



Kommentare zu "Gesellschaftliche Rituale"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    SINN FÜR DAS LUFTIGE

    "Schönheit wagen - Tanzkleider von Marion Cito, 1980-2009"

    Was Marion Citos Kostüme für Pina Bauschs Stücke mit den Tänzern tun, unterstreicht der opulente Bildband "Schönheit wagen - Tanzkleider von Marion Cito, 1980-2009".

    Veröffentlicht am 03.02.2015, von Marieluise Jeitschko


     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    INSPIRIEREND

    Noriko Nishidate erhält Dr. Otto-Kasten-Preis
    Veröffentlicht am 19.06.2019, von Pressetext


    QUICKLEBENDIG

    "Die Kunst der Fuge" von Antoine Jully in Oldenburg
    Veröffentlicht am 19.06.2019, von Gastbeitrag


    AUS DEM TABU BEFREIT

    Die Transgenderperformance "Transparência" im T.NT in Lüneburg
    Veröffentlicht am 18.06.2019, von Annette Bopp



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    GROßE PROGRAMMREIHE „OLD STARS - NEW MOVES" BEIM UNTERWEGSTHEATER

    Das UnterwegsTheater Heidelberg präsentiert 2019 ein hochkarätiges Programm mit Uraufführungen und Gastspielen

    Den Auftakt bildet "Reconstruction" von Jai Gonzales am 21. Februar 2019

    Veröffentlicht am 12.02.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    >KREISE(N)<

    Ein Kommentar zum Tanzkongress 2019

    Veröffentlicht am 14.06.2019, von tanznetz.de Redaktion


    TANZKONGRESS? OHNE MICH!

    Warum der Tanzkongress und viele Bereiche der Tanzwelt für KünstlerInnen mit Familien inkompatibel sind

    Veröffentlicht am 03.06.2019, von Gastbeitrag


    PERFEKT SORTIERTES CHAOS

    Uraufführung von José Vidals "Emergenz" in der Hamburger Kampnagelfabrik

    Veröffentlicht am 08.06.2019, von Annette Bopp


    FREI SEIN? BESSER GANZ VORSICHTIG

    Guy Weizman und Roni Haver loten in ihrem Tanzabend die „Freiheit“ aus

    Veröffentlicht am 10.06.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


    WIEDERSEHEN MIT DEN ARMENIERN

    Dreizehn attraktive Auftritte von „Forceful Feelings“ in Zürich

    Veröffentlicht am 15.06.2019, von Marlies Strech



    BEI UNS IM SHOP