HOMEPAGE



Herne

ABSAGE AN DEN URBANEN TANZ

Zekai Fenerci, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter von Pottporus e.V. / Renegade wehrt sich öffentlich gegen Nicht-Förderung



Zekai Fenerci bezieht Stellung zur Juryentscheidung des TANZPAKT Stadt-Land-Bund vom 14.03.2019.


  • "BASMALA" von Renegade Foto © Oliver Look

Die Jury des Programms TANZPAKT Stadt-Land-Bund hat Pottporus e.V. / Renegade eine Absage auf ihren Antrag erteilt und reiht sich damit ein in einen langen Katalog von Interessenverbänden der darstellenden Künste, den Kuratorien und Beiräte im Fördersystem der deutschen Kulturförderung.

Die Nicht-Förderung an die langjährig professionell agierende Kompanie Renegade steht für den Geschäftsführer und künstlerischen Leiter Zekai Fenerci stellvertretend für eine fehlende Anerkennung des urbanen Tanzes als Kunstform in den Förderinstitutionen, Kuratorien und Fachjurys. Eine Situation, die generell für urbane Kunstformen und deren AkteurInnen gilt und für Zekai Fenerci schon lange nicht mehr tragbar ist.

Die Stellungnahme von Zekai Fenerci finden Sie hier.

Veröffentlicht am 23.03.2019, von Pressetext in Homepage, Kurznachrichten 2018/19

Dieser Artikel wurde 2963 mal angesehen.



Kommentare zu "Absage an den urbanen Tanz"



    • Kommentar am 25.03.2019 12:09 von Steven Markusfeld
      Richtig. Diese Diskussion soll unbedingt geführt werden.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


KÖRPERFORSCHUNG

Archivalie März: Die Arbeit von Isabelle Schad
Veröffentlicht am 28.02.2020, von Gastbeitrag


GANZ NAH DRAN

Fotoblog von Dieter Hartwig
Veröffentlicht am 28.02.2020, von Dieter Hartwig


BEFEUERT

Fotoblog von Dieter Hartwig
Veröffentlicht am 28.02.2020, von Dieter Hartwig



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



REMAINS

Andrew Schneider und Sasha Waltz & Guests feiern mit "remains" am 12. März 2020 im Radialsystem Berlin Premiere.

Körper in Raum und Zeit. Wir sind anwesend. Wir sind in diesem Raum anwesend, aber auch gemeinsam in dieser Zeit. Welche Spuren werden wir hinterlassen?

Veröffentlicht am 11.02.2020, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


KONSEQUENZEN IN BERLIN

Gregor Seyffert und Ralf Stabel freigestellt
Veröffentlicht am 18.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext

MEISTGELESEN (30 TAGE)


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


BETTINA MASUCH BLEIBT AM TANZHAUS NRW

Der Vertrag von Bettina Masuch wird um 18 Monate verlängert. Sie bleibt somit bis Ende der Spielzeit 2021/22 Intendantin des Tanzhaus NRW in Düsseldorf.

Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


DOCH KEINE RÜCKKEHR AUF DEN ALTEN POSTEN

Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal und Adolphe Binder haben sich geeinigt

Veröffentlicht am 29.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


CLEARINGSTELLE FÜR BERLIN

Neues zu den Vorwürfen an der Staatlichen Ballettschule Berlin

Veröffentlicht am 30.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


KONSEQUENZEN IN BERLIN

Gregor Seyffert und Ralf Stabel freigestellt

Veröffentlicht am 18.02.2020, von tanznetz.de Redaktion



BEI UNS IM SHOP