HOMEPAGE



Berlin

DIE FALSCHE SEITE

Fotoblog von Dieter Hartwig



„not good alone“ von Hanna Hegenscheidt im Rahmen von OPEN SPACES #1-2019 im Uferstudio 14


  • „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt; Jeff Wood & Zeina Hanna Foto © Dieter Hartwig
  • „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt; Luc Dunberry & Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt; Lisa Densem & Zeina Hanna Foto © Dieter Hartwig
  • „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt; Jeff Wood, Luc Dunberry & Lisa Densem Foto © Dieter Hartwig
  • „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt; Jeff Wood Foto © Dieter Hartwig
  • „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt; Lisa Densem & Zeina Hanna Foto © Dieter Hartwig
  • „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt; Luc Dunberry Foto © Dieter Hartwig
  • „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt; Zeina Hanna, Luc Dunberry, Lisa Densem & Jeff Wood Foto © Dieter Hartwig
  • „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt; Lisa Densem & Zeina Hanna Foto © Dieter Hartwig
  • „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt; Zeina Hanna Foto © Dieter Hartwig

Mit der neuen Produktion „not good alone“ von Hanna Hegenscheidt enden die ersten "Open Spaces“ in diesem Jahr. Das große Uferstudio 14 hat diesmal zwei Zuschauertribünen, das bedeutet als ZuschauerIn steht man vor der Wahl, auf welche Seite man sich setzt. Drei bewegliche 'Wohnungswände' und eine 'Holzhütte' liegen in diesem Moment noch auf dem Boden. Bieten daher auch keine Orientierung, welche Seite die bessere sein könnte. Als Fotograf bei der Hauptprobe hatte ich die Möglichkeit, je nach Geschehen auf der Bühne die Seite zu wechseln. Hilft aber eigentlich nur, wenn man einen Durchlauf vorher schon einmal gesehen hat. Also gab es für mich ein sportliches Seitenwechseln, um dann doch auf der 'falschen Seite' zu stehen. Wobei, bei diesem Stück gibt es keine falsche Seite.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 28.02.2019, von Dieter Hartwig in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 1301 mal angesehen.



Kommentare zu "Die falsche Seite"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    POLITISCHE KÖRPER

    „The Furious Rodrigo Batista“ und „Piki Piki” in München
    Veröffentlicht am 11.11.2019, von Peter Sampel


    DER EGOMANE UND SEINE FRAUEN

    An den Landesbühnen Sachsen bleibt der Tanzabend „Picasso“ im Ungefähren
    Veröffentlicht am 11.11.2019, von Rico Stehfest


    VERGEGENWÄRTIGUNGEN

    „Il nous restera ca“: Eric Trottier mit einem Gedicht im Mannheimer EinTanzHaus
    Veröffentlicht am 11.11.2019, von Alexandra Karabelas



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    UNDERGROUND VII UND VIII

    Performances, Ausstellungen und Installationen von und mit Tänzer*innen des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und Gästen

    Gleich zwei Neuauflagen der Reihe Underground mit neuen Produktionen von Choreograph*innen aus dem Ensemble verwirklicht das Tanztheater Wuppertal in den Monaten Oktober und November 2019 im Skulpturenpark Waldfrieden und im Schauspielhaus Wuppertal.

    Veröffentlicht am 25.09.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    MARSCH INS LEERE

    „Legacy“ im Rahmen von Spielart 2019 in München

    Veröffentlicht am 06.11.2019, von Peter Sampel


    VIEL GEWAGT, VIEL GEWONNEN

    Kiels Ballettdirektor Yaroslav Ivanenko wagt sich an "Eugen Onegin"

    Veröffentlicht am 07.11.2019, von Annette Bopp


    "WER KO DER KO"

    Der Produktionspreis des Bundejugendballett geht an Dustin Klein

    Veröffentlicht am 04.11.2019, von Pressetext


    KNALL UND GLITTER

    Gelungener Einstand für Georg Reischls „Juke Box Heroes“ in Regensburg

    Veröffentlicht am 04.11.2019, von Michael Scheiner


    VIEL SCHÖNES

    Kevin Haigen zum 65. Geburtstag

    Veröffentlicht am 06.11.2019, von Günter Pick



    BEI UNS IM SHOP