HOMEPAGE



Dresden

VERTRAGSVERLÄNGERUNG IN DRESDEN

Aaron S. Watkin bleibt bis 2023 Ballettdirektor an der Semperoper Dresden



Der gebürtiger Kanadier wird weiterhin die Geschicke des Semperopern Balletts leiten.


  • "Dornröschen" von Aaron S. Watkins nach Marius Petipa Foto © Costin Radu

Auf der gestrigen Jahrespressekonferenz der Semperoper Dresden wurde die Vertragsverlängerung ihres Ballettdirektors Aaron S. Watkin bis 2023 bekanntgegeben.

»Aaron S. Watkin versteht es in der Bandbreite von klassischer bis hin zu zeitgenössischer Choreografie dem Semperoper Ballett stets kreative Impulse zu geben und neue Perspektiven aufzuzeigen. Seine Leitung sichert der Kompanie ihr einzigartiges Profil und die ausgezeichnete Reputation, die sie in der nationalen und internationalen Welt des Tanzes genießt«, so Intendant Peter Theiler.

Unter der künstlerischen Leitung des gebürtigen Kanadiers hat sich das Semperoper Ballett Dresden seit dem Beginn seiner Ballettdirektion 2006 zu einer internationalen Kompanie von Weltformat entwickelt, die auf zahlreichen internationalen Tourneen als Kulturbotschafter wirkt.

Veröffentlicht am 21.02.2019, von Pressetext in Homepage, Kurznachrichten 2018/19

Dieser Artikel wurde 199 mal angesehen.



Kommentare zu "Vertragsverlängerung in Dresden"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    ES BLEIBT DABEI, DIE KOMPANIE IST SPITZE

    Das Semperoper Ballett beendet die Saison mit einer Gala

    Spitzentänzer lassen dramaturgische Klippen vergessen.

    Veröffentlicht am 11.07.2013, von Boris Michael Gruhl


     

    AKTUELLE NEWS


    DEMIS VOLPI WIRD BALLETTDIREKTOR UND CHEFCHOREOGRAF DES BALLETTS AM RHEIN

    Zur Spielzeit 2020/21 tritt der Choreograf die Nachfolge von Martin Schläpfer an
    Veröffentlicht am 15.03.2019, von Pressetext


    THOMAS HARTMANN GESTORBEN

    Der ehemalige Direktor des Semperoper Balletts verstarb am 23.02.
    Veröffentlicht am 27.02.2019, von tanznetz.de Redaktion


    MARGUERITE DONLON WIRD BALLETTDIREKTORIN AM THEATER HAGEN

    Die renommierte Choreografin übernimmt ab der Spielzeit 2019/20 die Posten der Ballettdirektorin und Chefchoreografin
    Veröffentlicht am 16.02.2019, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    MÜNCHNER TANZBIENNALE DANCE STELLT FESTIVALPROGRAMM 2019 VOR

    16. Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München vom 16. bis 26. Mai 2019

    Das Programm der 16. Münchner Tanzbiennale haben Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München, und Festivalleiterin Nina Hümpel auf der heutigen Pressekonferenz im Münchner Literaturhaus vorgestellt.

    Veröffentlicht am 07.03.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    MALEN MIT DEM MENSCHEN IN ZEIT UND RAUM

    Am heutigen Sonntag wird Hamburgs Ballettintendant 80 Jahre alt. Happy Birthday, John Neumeier!

    Veröffentlicht am 24.02.2019, von Annette Bopp


    THOMAS HARTMANN GESTORBEN

    Der ehemalige Direktor des Semperoper Balletts verstarb am 23.02.

    Veröffentlicht am 27.02.2019, von tanznetz.de Redaktion


    DEMIS VOLPI WIRD BALLETTDIREKTOR UND CHEFCHOREOGRAF DES BALLETTS AM RHEIN

    Zur Spielzeit 2020/21 tritt der Choreograf die Nachfolge von Martin Schläpfer an

    Veröffentlicht am 15.03.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP