HOMEPAGE



Potsdam

FULL POWER

Fotoblog von Dieter Hartwig



Die Deutschlandpremiere "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase in der Fabrik Potsdam. Mit Live-Musik von Aki Takase (Klavier), Louis Sclavis (Bassklarinette), DJ Illvive und Tanz von Kofie da Vibe und Yui Kawaguchi.


  • "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase; Kofie da Vibe und Yui Kawaguchi Foto © Dieter Hartwig
  • "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase; Kofie da Vibe und Yui Kawaguchi Foto © Dieter Hartwig
  • "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase; Kofie da Vibe Foto © Dieter Hartwig
  • "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase; Kofie da Vibe und Yui Kawaguchi Foto © Dieter Hartwig
  • "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase; Kofie da Vibe, DJ Illvive und Yui Kawaguchi Foto © Dieter Hartwig
  • "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase; Yui Kawaguchi Foto © Dieter Hartwig
  • "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase; Kofie da Vibe und Yui Kawaguchi Foto © Dieter Hartwig
  • "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase; Yui Kawaguchi Foto © Dieter Hartwig
  • "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase; DJ Illvive Foto © Dieter Hartwig
  • "Da Capo" von Yui Kawaguchi und Aki Takase; Aki Takase Foto © Dieter Hartwig

Auch für Berliner gibt es immer wieder Gründe kurz über die Stadtgrenze nach Potsdam zu fahren. Eine Deutschlandpremiere von Yui Kawaguchi und Aki Takase kann ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Die Generalprobe findet aus Zeitgründen vier Stunden vor der Aufführung statt. Eigentlich sollte die Generalprobe in „Slowmotion“ laufen, mein Eindruck war jedoch eher Full Power (ich hoffe für die Vorstellung waren die Kostüme wieder trocken). Dieses Mal hat es mir nichts ausgemacht, dass die Musiker mit auf der Bühne sind. Im Gegenteil, das Stück lebt gerade durch die Interaktion zwischen den TänzerInnen und den MusikerInnen, selbst wenn Aki Takase gewissermaßen hinter ihren Klaviertasten gefangen ist. Unfassbar wie die Sounds von DJ Illvive das Ganze abrunden. Leider fehlte mir die Zeit einfach noch in Potsdam zu bleiben und das Stück am Abend ganz in Ruhe (ohne Kamera) noch einmal zu genießen. So hoffe ich, dass nicht zu viel Zeit bis zur nächsten Wiederaufnahme von „Da Capo“ vergeht.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 14.01.2019, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 351 mal angesehen.



Kommentare zu "Full Power"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    FÜßE UND KÜSSE

    Howool Baek begeistert beim Festival „Made in Potsdam“ / Shang-Chi Sun inszeniert eine verstörende Orgie der Körperlichkeit

    Eine Kritik zu "Nothing for body" von Howool Baek und "Breakfast" von Shang-Chi Sun

    Artikel aus Märkische Allgemeine vom 12.01.2013


     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    MALEN MIT DEM MENSCHEN IN ZEIT UND RAUM

    Am heutigen Sonntag, den 24. Februar 2019, wird Hamburgs Ballettintendant 80 Jahre alt. Happy Birthday, John Neumeier!
    Veröffentlicht am 24.02.2019, von Annette Bopp


    GESTERN, HEUTE, MORGEN

    „All Our Yesterdays“ von John Neumeier zu Musik von Gustav Mahler wurde jetzt beim Hamburg Ballett wiederaufgenommen
    Veröffentlicht am 22.02.2019, von Annette Bopp


    KONZENTRATION AUF PURE BEWEGUNG

    Getanzte Bauhaus-Ideen: „Reconstruction“ von Jai Gonzales in der Hebelhalle Heidelberg
    Veröffentlicht am 22.02.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    SASHA WALTZ - ALLEE DER KOSMONAUTEN

    Volksbühne Berlin 2. März 2019, 20 Uhr 3. März 2019, 18 Uhr

    Veröffentlicht am 16.01.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    EISENACHS BALLETT BESPIELT AUCH DAS MEININGER STAATSTHEATER

    „Verschwundenes Bild“ von Andris Plucis forscht dem Alltagsleben in der DDR nach
    Veröffentlicht am 07.02.2019, von Volkmar Draeger

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    DAS HARAKIRI DES VERFÜHRERS

    Uraufführung im Theater Regensburg

    Veröffentlicht am 18.02.2019, von Michael Scheiner


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    ZEITLOSE HINGABE

    Zum ersten Todestag der großen Tänzerin, Ballettmeisterin und -pädagogin Irina Jakobson

    Veröffentlicht am 17.02.2019, von Annette Bopp


    SIEGFRIEDS GESCHEITERTE REVOLUTION

    Rudolf Nurejews „Schwanensee“ in der Opéra Bastille

    Veröffentlicht am 18.02.2019, von Julia Bührle


    MARGUERITE DONLON WIRD BALLETTDIREKTORIN AM THEATER HAGEN

    Die renommierte Choreografin übernimmt ab der Spielzeit 2019/20 die Posten der Ballettdirektorin und Chefchoreografin

    Veröffentlicht am 16.02.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP