HOMEPAGE



Berlin

HAUTNAH

Fotoblog von Dieter Hartwig



Das Tanzstück "Bird" des Berner Kollektivs 52°07 wird im ACUD-Theater Berlin gezeigt und behandelt das Thema der Identität und Weiterentwicklung.


  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Sophie Vergères, Romane Petit, Malcolm Sutherland (v), Sara Enrich Bertran & Javier Ferrer Machin (v.l.n.r.) Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Malcolm Sutherland, Romane Petit, Javier Ferrer Machin, Sophie Vergères & Sara Enrich Bertran (v.l.n.r.), Hordur Már Bjarnason (h) Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Romane Petit, Sophie Vergères, Sara Enrich Bertran, Javier Ferrer Machin & Malcolm Sutherland (v.l.n.r.) Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Javier Ferrer Machin, Sara Enrich Bertran, Sophie Vergères, Romane Petit & Malcolm Sutherland (v.r.n.l.) Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Javier Ferrer Machin (l) & Romane Petit (r) Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Hordur Már Bjarnason Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Sara Enrich Bertran, Javier Ferrer Machin, Romane Petit & Sophie Vergères (v.v.n.h.) Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Javier Ferrer Machin & Romane Petit (v), Malcolm Sutherland, Sophie Vergères & Sara Enrich Bertran (m.v.l.n.r.), Hordur Már Bjarnason Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Sara Enrich Bertran, Sophie Vergères & Malcolm Sutherland (v.l.n.r.) Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Malcolm Sutherland, Romane Petit, Javier Ferrer Machin & Sophie Vergères (v.l.n.r.) Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Sara Enrich Bertran, Sophie Vergères, Romane Petit & Javier Ferrer Machin (v.l.n.r.) Foto © Dieter Hartwig
  • "Bird" vom Kollektiv 52°07; Romane Petit Foto © Dieter Hartwig

Zum ersten Mal im ACUD-Theater. Ich glaube es ist die kleinste „Tanzbühne", welche ich bisher in Berlin erlebt habe. An diesem Ort fand die Berlinpremiere der Choreografie „Bird“ vom (Tanz-)Kollektiv 52°07 aus Bern statt. Drei Tänzerinnen, zwei Tänzer und ein Musiker auf der kleinen Bühne. Hautnah, da zwischen den Zuschauern und der Blackboxbühne nur ein geringer Freiraum ist. Zu Beginn werden die Kameras im dunklen Theaterraum voll gefordert, selbst im Sucher ist kaum etwas zu sehen. Nach dieser Eingangssequenz wird es auf der Bühne rasant. Es ist schon erstaunlich, was auf diesem engen Raum mit fünf TänzerInnen möglich ist. Immer wieder gibt es wunderbar beleuchtete ruhige Momente. Auch der Musiker wird hierbei zum sechsten Hauptdarsteller. Ich würde mich freuen dieses Tanzkollektiv im nächsten Jahr wieder in Berlin erleben zu können.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 15.12.2018, von Dieter Hartwig in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 3370 mal angesehen.



Kommentare zu "Hautnah"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    STUTTGART FREUT SICH

    Hofesh Shechter wird für drei Jahre Artist-in-Residence für Gauthier Dance
    Veröffentlicht am 21.04.2021, von Pressetext


    MITREIßENDE TURBULENZEN

    "Der Schneesturm" von Andrey Kaydanovskiy
    Veröffentlicht am 21.04.2021, von Vesna Mlakar


    SCHMETTERLINGE

    "Butterfly Brain" von Curtis & Co. – dance affairs
    Veröffentlicht am 20.04.2021, von Dagmar Klein



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    DANCE 2021

    Das (vorläufige) Festivalprogramm

    DANCE, das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München, zeigt vom 6. bis 16. Mai mit Vorstellungen und Beiträgen zu rund 20 internationalen Produktionen die breite Vielfalt und neuesten Entwicklungen des zeitgenössischen Tanzes.

    Veröffentlicht am 08.04.2021, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben

    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    LIAM SCARLETT IST VERSTORBEN

    Ein tragisch früher Tod

    Veröffentlicht am 18.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    DIE FRAGE, NICHT DIE ANTWORT

    Martin Schläpfer choreografiert „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms

    Veröffentlicht am 03.07.2011, von Angela Reinhardt


    VON DEN STARS LERNEN

    Die digitale „Dance Masterclass“ verrät Tricks und Kniffe

    Veröffentlicht am 20.03.2021, von Annette Bopp


    ZUR SPRACHE GEBRACHT

    Gedichtband „Kinder - Tanzgedichte“ erschienen

    Veröffentlicht am 11.01.2021, von Sabine Kippenberg



    BEI UNS IM SHOP