HOMEPAGE



Wuppertal / München

VORÜBERGEHENDE NACHFOLGE VON ADOLPHE BINDER STEHT FEST

Bettina Wagner-Bergelt und Roger Christmann kommen nach Wuppertal



Nach der Kündigung von Adolphe Binder vor vier Monaten wurde nun die ehemalige stellvertretende Direktorin und Dramaturgin des Bayerischen Staatsballetts Bettina Wagner-Bergelt für eine Übergangszeit berufen.


  • Roger Christmann und Bettina Wagner-Bergelt Foto © Stadt Wuppertal

Nach der Kündigung von Adolphe Binder vor vier Monaten steht nun ihre aktuelle Nachfolgerin fest: Es ist die ehemalige stellvertretende Direktorin und Dramaturgin des Bayerischen Staatsballetts und derzeitige künstlerische Leiterin des Eröffnungsfestivals "100 Jahre Bauhaus" Bettina Wagner-Bergelt.

Der Beirat des Wuppertaler Tanztheaters, der aus VertreterInnen der Stadt, des Landes, des Tanztheaters und der Pina Bausch Foundation besteht, gab bekannt, dass die 60-Jährige Tanzmanagerin und Kuratorin Bettina Wagner-Bergelt für die Dauer von zwei Jahren die künstlerische Leitung des Tanztheaters Wuppertal übernehmen wird. Unterstützt wird sie hierbei in gleichberechtigter Position als Geschäftsführer von dem 47-jährige Roger Christmann, der seit 2012 als selbstständiger Berater im Kulturbereich tätig ist. Bereits vor ein paar Jahren wurde Wagner-Bergelt als mögliche künstlerische Leitung gehandelt. Doch das Gremium entschied sich damals für Adolphe Binder. Nun sollen Bettina Wagner-Bergelt und Roger Christmann in vorübergehender Nachfolge von Binder und Hesse ein Konzept zur Neuausrichtung der Kompanie entwickeln und damit die Grundlagen für eine Neubesetzung der Leitung in zwei Jahren legen. Oberbürgermeister Andreas Mucke betonte, dass die Kompanie in diesen Prozess eng eingebunden werde.

Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig und Kulturdezernent Matthias Nocke zeigen sich erfreut über das neue Leitungsteam und dessen Expertise und erwarten einen intensiven und ohne Zeitdruck stattfindenden Austausch über die Zukunft des Wuppertaler Tanztheaters.

Veröffentlicht am 13.11.2018, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, News 2018/2019

Dieser Artikel wurde 3525 mal angesehen.



Kommentare zu "Vorübergehende Nachfolge von Adolphe Binder s ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview

    Auf dem Papier gibt es in Wuppertal derzeit zwei Intendantinnen: Neben Bettina Wagner-Bergelt als geschäftsführende künstlerische auch die nach wie vor vertraglich angestellte Adolphe Binder. Ein Gespräch über die aktuelle Situation und Stimmung am Haus.

    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


     

    AKTUELLE NEWS


    ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT

    30 Jahre Tanzwerkstatt Europa
    Veröffentlicht am 23.07.2021, von Vesna Mlakar


    IVAN ALBORESI BLEIBT

    Der Vertrag des Ballettdirektors wird um 5 Jahre verlängert
    Veröffentlicht am 23.07.2021, von Pressetext


    DANIEL ASCHWANDEN GESTORBEN

    Er starb im Alter von 62 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit
    Veröffentlicht am 14.07.2021, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    »REMAINS«

    Sasha Waltz & Guests vom 28. bis 31. August wieder live im radialsystem zu erleben: Wiederaufnahme »remains« von Andrew Schneider

    Sasha Waltz & Guests ist im August wieder live vor Publikum im Berliner radialsystem zu erleben: mit der »zweiten Premiere« des Auftragswerks »remains« des US-amerikanischen Performers, Autors und Regisseurs Andrew Schneider.

    Veröffentlicht am 07.07.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    “IN DANCING WE NEED TO DEVELOP THE HEART AND THE HEAD"

    An interview with Primaballerina assoluta Violette Verdy

    Veröffentlicht am 12.09.2012, von Annette Bopp


    TRAGISCHER VERLUST FÜR DIE TANZWELT

    Colleen Scott unerwartet verstorben

    Veröffentlicht am 10.05.2021, von tanznetz.de Redaktion


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    DIE WELT IN UNSEREM KOPF

    Die Filminstallation „Tom“ von Wilkie Branson bei der Biennale Danza in Venedig 2021

    Veröffentlicht am 01.08.2021, von Gastbeitrag


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP