HOMEPAGE



Linz

ERINNERUNGEN

Fotoblog von Ursula Kaufmann



Er ist der "Altmeister" des Choreografischen Theaters. Nun kam die Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz zur Aufführung. Das 30 Jahre alte Stück wirkt immer noch sehr aktuell und zeitlos modern.


  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann
  • Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz Foto © Ursula Kaufmann

Mit großer Freude war ich wieder im Musiktheater Linz, um die Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" mit TänzerInnen des Musiktheaters Linz zu fotografieren. Das 30 Jahre alte Stück wirkte auf mich sehr aktuell und zeitlos modern, nicht zuletzt durch das Bühnenbild von Gottfried Helnwein und die hervorragenden TänzerInnen.

Ich erinnere mich an meine früheren Pilgerreisen nach Bremen, um beispielsweise "Ulrike Meinhof" zu sehen.
Bei den Ruhrfestspielen 1993 hatte ich das Vergnügen "Frida Kahlo" zu fotografieren. Johann Kresnik ist der "Altmeister" des Choreografischen Theaters, wie ich es in Linz erleben konnte.

Veröffentlicht am 15.10.2018, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 944 mal angesehen.



Kommentare zu "Erinnerungen"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    DRAUFHAUEN AUF DAS, WAS KAPUTT IST

    Johann Kresnik, der Gründervater des politischen Tanztheaters, wird 75

    Den Spitznamen „Berserker“ hat er sich redlich verdient – zuletzt 2008 in einem Filmchen, in dem er nach der Abwicklung der von ihm geleiteten Tanzsparte in Bonn der angestauten Wut beim Demolieren von Schrottautos Luft verschaffte.

    Veröffentlicht am 11.12.2014, von Isabelle von Neumann-Cosel


     

    LEUTE AKTUELL


    "DAS GROßE DANKE"

    Yuki Mori – große Gefühle beim Abschied
    Veröffentlicht am 16.06.2019, von Michael Scheiner


    MARGOT FONTEYN: 100 JAHRE

    Pick bloggt über eine große Ballerina
    Veröffentlicht am 19.05.2019, von Günter Pick


    MIT- UND WEGBEWEGEN

    Grenzüberschreitungen am Theater Pforzheim
    Veröffentlicht am 06.05.2019, von Gastbeitrag



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    PLAN MEE /EVA BORRMANN: DAS ERBE –POLITICS ON THE GROUND

    "DAS ERBE – politics on the ground" geht dem Zusammenhang zwischen Orten und Erinnern performativ in der Katharinenruine nach. Was erinnern wir? Wie erinnern wir?

    Gemeinsames Erinnern formt unser kollektives Gedächtnis, die kulturelle Identität. Mit einem internationalen Ensemble aus 5 Tänzer*innen und 8 Kindern nähert sich PLAN MEE erinnerungskulturell geprägten Orten und untersucht hierbei das kulturelle Gedächtnis.

    Veröffentlicht am 15.05.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    TANZKONGRESS? OHNE MICH!

    Warum der Tanzkongress und viele Bereiche der Tanzwelt für KünstlerInnen mit Familien inkompatibel sind

    Veröffentlicht am 03.06.2019, von Gastbeitrag


    >KREISE(N)<

    Ein Kommentar zum Tanzkongress 2019

    Veröffentlicht am 14.06.2019, von tanznetz.de Redaktion


    VERSUCH EINER SAMMLUNG

    Blog zum Tanzkongress 2019

    Veröffentlicht am 04.06.2019, von Miriam Althammer


    DER STEIN AUF DER BRUST

    Tänzer José Luis Sultán beschwört in der Hebelhalle seine persönliche „Toten-Insel“

    Veröffentlicht am 26.05.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


    DIE SUCHE NACH DEM WESENTLICHEN

    "Der kleine Prinz" von Olaf Schmidt und Anselmo Zolla beim Ballett Lüneburg

    Veröffentlicht am 29.05.2019, von Annette Bopp



    BEI UNS IM SHOP