VORANKÜNDIGUNGEN



Trier

ZORBAS

Roberto Scafati, der neue Ballettdirektor des Theaters Trier, eröffnet die Spielzeit 2018/19 im Tanz mit Mikis Theodorakis’ Ballettsuite ZORBAS. Das Stück feiert am 13. Oktober im Großen Haus Premiere.



In diesem Werk sucht der griechische Komponist erstmalig eine Verbindung symphonischer Formen mit dem traditionellen Liedgut seiner Heimat – für Chor und Solisten.



Basierend auf Nikos Kazantzakis autobiographischem Roman von 1946, ist diese Geschichte in den Bergen Kretas, in einer dörflichen Region mit ihrer strikten Moral und Rollenzuweisung angesiedelt – das einfache und karge Leben prägt den Alltag. Mitten hinein platzen die beiden Gestalten Basile, der Amerikaner, und Zorbas, die mit ihren Plänen, ein aufgelassenes Bergwerk zu reaktivieren, die Bewohner und das Dorfleben aufwirbeln. Die zentrale Figur des Stückes, Zorbas, Revolutionär und Freigeist, die Verkörperung von Lebenslust und Abenteuergeist, ist Ausgangspunkt für Scafatis Choreographie.

Mit dem Opernchor des Theaters, dem neuen 12-köpfigen Ballettensemble gestaltet Roberto Scafati in seiner Choreographie die Geschichte über Sehnsucht und Aufbruch, erzählt von den seltenen Glücksmomenten und dem Schicksal in der Enge einer kleinen geschlossenen Dorfgemeinschaft. Eine Ode an das Leben!

Choreographie & Inszenierung:
Roberto Scafati

Musikalische Leitung: Wouter Padberg

Ausstattung und Video: Giuseppina Maurizi

Dramaturgie: Waltraut Körver

Mit: Dem Ballettensemble und der Sängerin Luiza Braz Batista, dem Opernchor des Theaters Trier und dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier

Premiere am Samstag, 13. Oktober, 19:30 Uhr
im Großen Haus des Theater Trier


Weitere Vorstellungen in dieser Spielzeit:

20. Oktober, 19:30 Uhr
4. November, 18:00 Uhr
25. November, 16:00 Uhr
4. und 21. Dezember, 19:30 Uhr
8. Februar 2019, 19:30 Uhr

Veröffentlicht am 28.09.2018, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 254 mal angesehen.



Kommentare zu "Zorbas "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    ZEITLOSE HINGABE

    Zum ersten Todestag der großen Tänzerin, Ballettmeisterin und -pädagogin Irina Jakobson
    Veröffentlicht am 17.02.2019, von Annette Bopp


    "DIE CHANCE DES THEATERS LIEGT IM ALTEN"

    Interview mit Marco Goecke
    Veröffentlicht am 04.02.2019, von Alexandra Karabelas


    MIT DER NATUR IN DIALOG TRETEN

    Johannes Odenthal im Gespräch über Koffi Kôkô und den Vodun
    Veröffentlicht am 21.12.2018, von Volkmar Draeger



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    GROßE PROGRAMMREIHE „OLD STARS - NEW MOVES" BEIM UNTERWEGSTHEATER

    Das UnterwegsTheater Heidelberg präsentiert 2019 ein hochkarätiges Programm mit Uraufführungen und Gastspielen

    Den Auftakt bildet "Reconstruction" von Jai Gonzales am 21. Februar 2019

    Veröffentlicht am 12.02.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    EISENACHS BALLETT BESPIELT AUCH DAS MEININGER STAATSTHEATER

    „Verschwundenes Bild“ von Andris Plucis forscht dem Alltagsleben in der DDR nach
    Veröffentlicht am 07.02.2019, von Volkmar Draeger

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper

    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    "DIE CHANCE DES THEATERS LIEGT IM ALTEN"

    Interview mit Marco Goecke

    Veröffentlicht am 04.02.2019, von Alexandra Karabelas


    ABSCHIED VON JEAN CÉBRON

    Der Tänzer, Choreograf und Pädagoge verstarb am 1. Februar

    Veröffentlicht am 02.02.2019, von tanznetz.de Redaktion


    PERSÖNLICH. PERSÖNLICHKEIT

    Peter Svenzons "Persona" am Theater Chemnitz

    Veröffentlicht am 21.01.2019, von Gastbeitrag



    BEI UNS IM SHOP