VORANKÜNDIGUNGEN



Luzern

TANZ 28: NEW WAVES

«Tanz Luzerner Theater» eröffnet die Spielzeit 18/19 am Samstag 13. Oktober um 19.30 Uhr mit dem Triple-Bill-Abend «New Waves».



Der Abend mit der Uraufführung «Let’s Bowie!» von Georg Reischl sowie den beiden Stücken «Sortijas» und «Twenty Eight Thousand Waves» von Cayetano Sotto bildet den Auftakt zur 10-jährigen Jubiläumsspielzeit von Kathleen McNurney am LT.


  • Foto © Gregory Batardon
  • Foto © Gregory Batardon
  • Foto © Gregory Batardon
  • Foto © Gregory Batardon
  • Foto © Gregory Batardon

Drei Tanzstücke, zwei Choreographen, ein neuer Auftakt! Der Anfang des Abends gehört dem Associate-Artist Georg Reischl und den Songs von David Bowie. Der österreichische Choreograph bewegt sich zwischen bekannten und weniger bekannten Liedern – mit dem Ziel, Bowies Musik zu vertanzen. Reischls neue Kreation ist ein Feuerwerk für die Sinne und nicht zuletzt eine Liebesode an Bowies Musik.

Teil zwei zeigt «Sortijas», ein fünfminütiges Duett von Cayetano Soto, das zur Musik von Lhasa de Sela das menschliche Schicksal porträtiert. Wie ist es, wenn uns die Dinge zwischen den Fingern zerrinnen, wenn alles zerfällt, wo es doch so gut durchdacht war? Soto erzählt vom Leben, in dem Pläne scheitern, sich jedoch stets etwas Neues ergibt.

Den Abschluss macht ein zweites Stück des spanischen Choreographen – faszinierend und aufwühlend. Der Titel ist an das Bild eines Öltankers angelehnt, der den Wellen des Ozeans ausgeliefert ist, die nicht weniger als 28‘000-mal pro Tag gegen die Schiffswände schlagen. Sotos Arbeit ist reine, pure Tanzkunst moderner Manier: Grazie, Kraft und Sinnlichkeit.

Premiere: Samstag, 13. Oktober 2018 19.30 Uhr, Bühne

Besetzung: «Tanz Luzerner Theater»: Janne Boere (Hospitant), Zach Enquist, Giovanni Insaudo, Carlos Kerr Jr., Francesco Morriello (Hospitant), Valeria Marangelli, Aurélie Robichon, Sandra Salietti Aguilera, Hayleigh Smillie (Hospitantin), Emelie Söderström (Hospitantin), Louis Steinmetz, Andrea Thompson, Tom van de Ven

Produktionsteam: Choreographie und Bühne «Let’s Bowie!»: Georg Reischl, Kostüme «New Creation»: Min Li, Licht «New Creation»: Clemens Gorzella, Choreographie, Bühne, Kostüme und Licht «Sortijas» und «Twenty Eight Thousand Waves»: Cayetano Soto, Dramaturgie: Selina Beghetto, Künstlerische Leitung «Tanz Luzerner Theater»: Kathleen McNurney

Spieldaten: Sa 13.10. (19.30 Uhr) / Sa 20.10. (19.30 Uhr) / So 21.10. (13.30 Uhr) / Fr 26.10. (19.30 Uhr) / Sa 27.10. (19.30 Uhr) / Sa 03.11. (19.30 Uhr) / Sa 10.11. (19.30 Uhr) / Mi 14.11. (19.30 Uhr) / Sa 17.11. (19.30 Uhr) / Fr 23.11. (19.30 Uhr) / Fr 25.01. (19.30 Uhr) / Sa 26.01. (19.30 Uhr)

Einführung: jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Gefördert durch: Sportmedizin St. Anna im Bahnhof TANZfreunde Luzerner Theater Daria Nyzankiwska Dance Foundation

Nächste Tanz-Premieren:

Tanz 29: Paddington Bär (UA), Sa 01.12., 20.00 Uhr, Box Ein getanztes Abenteuer für alle ab 6 Jahren Choreographie, Bühne und Kostüme: Kinsun Chan, Musik: Daniel Steffen, Dramaturgie: Selina Beghetto

Tanz 30: Orfeo ed Euridice, Sa 23.02., 19.30 Uhr Bühne Chr.W. Glucks Oper als Ballett Choreographie: Marcos Morau, Musikalische Leitung: Alexander Sinan Binder, Bühne: Blanca Añón, Kostüme: Silvia Delagneau, Licht: David Hedinger-Wohnlich, Choreinstudierung: Mark Daver, Dramaturgie: Selina Beghetto, Rebekka Meyer

Veröffentlicht am 28.08.2018, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 6030 mal angesehen.



Kommentare zu "TANZ 28: NEW WAVES "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    SPRUNGBRETT

    Junge Choreografen des Ballett am Theater Pforzheim
    Veröffentlicht am 14.07.2019, von Gastbeitrag


    BITTE ANSCHNALLEN UND DIE FANTASIE FLIEGEN LASSEN

    Das ARTORT-Festival des Heidelberger UnterwegsTheaters auf dem Airfield
    Veröffentlicht am 12.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


    SELFIE MIT MONA LISA

    Die „Choreografische Werkstatt“ von und mit TänzerInnen des Nationaltheaters Mannheim
    Veröffentlicht am 11.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    PLAN MEE /EVA BORRMANN: DAS ERBE –POLITICS ON THE GROUND

    "DAS ERBE – politics on the ground" geht dem Zusammenhang zwischen Orten und Erinnern performativ in der Katharinenruine nach. Was erinnern wir? Wie erinnern wir?

    Gemeinsames Erinnern formt unser kollektives Gedächtnis, die kulturelle Identität. Mit einem internationalen Ensemble aus 5 Tänzer*innen und 8 Kindern nähert sich PLAN MEE erinnerungskulturell geprägten Orten und untersucht hierbei das kulturelle Gedächtnis.

    Veröffentlicht am 15.05.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    EINS MIT SICH

    Solos von Urs Dietrich und Susanne Linke in der Heidelberger Hebelhalle

    Veröffentlicht am 02.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


    KOPFNOTE: TADELLOS

    Die Palucca Hochschule für Tanz Dresden zeigt ihre jährliche Leistungsschau

    Veröffentlicht am 04.07.2019, von Rico Stehfest


    OPULENZ UND EMOTIONALE ABSCHIEDE

    Die 45. Nijinsky-Gala beim Hamburg Ballett

    Veröffentlicht am 02.07.2019, von Annette Bopp


    EHRUNG FÜR JOHANN KRESNIK

    "Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien" für den bedeutenden Vertreter des choreografischen Theaters

    Veröffentlicht am 12.07.2019, von Pressetext


    PROF. BIRGIT KEIL MIT DEM GOLDENEN EHRENFÄCHER AUSGEZEICHNET

    Doppelte Ehrung für das Staatstheater Karlsruhe

    Veröffentlicht am 04.07.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP