HOMEPAGE



Köln

DER KLASSIZIST UNTER DEN TANZFOTOGRAFEN

Gert Weigelt wird 75



Der Fotograf Gert Weigelt feiert am 27. Juli seinen 75. Geburtstag. tanznetz.de feiert 15 Jahre Zusammenarbeit mit dem deutschen Tanzchronisten.


  • Der Fotograf Gert Weigelt Foto © Gert Weigelt
  • CHOREOGRAFENKOMPETENZ: Foto © gert-weigelt.de
  • Gert Weigelts Fotokunst im Museum des Deutschen Tanzarchivs Köln Foto © Janet Sinica
  • Gert Weigelts Fotokunst im Museum des Deutschen Tanzarchivs Köln Foto © Janet Sinica
  • "Bamboo Dream" - Clémentine Deluy - Thusnelda Mercy - Shantala Shivalingappa - Thusnelda Mercy Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • Couples & Kisses Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • Bausch Boys Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • JOB SANDERS: Foto © gert-weigelt.de
  • MOSES PENDELTON: Foto © gert-weigelt.de
  • MARTIN SCHLÄPFER: Foto © gert-weigelt.de
  • KURT JOOSS: Foto © gert-weigelt.de
  • 1 Allyson Way, 1983 Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • 96 Jason Nicoll, 2005 Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • 93 Fabio Caracci, 2005 Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • 86 Aurelie Gaillard, 2005 Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • 84 Askia Swift, 2005 Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • weigelt weekly - tanzgeschichten (191) Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • weigelt weekly - tanzgeschichten (149) Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • weigelt weekly - tanzgeschichten (137) Foto © Gert Weigelt, www.gert-weigelt.de
  • "A circle, a line", 2000 Foto © Gert Weigelt

Seit 2003 ist Gert Weigelt fester Bestandteil von tanznetz.de: als Bühnenfotograf zahlreicher Kompanien, darunter in den letzten Jahren vor allem dem Ballett am Rhein, der herausragenden Kompanie von Martin Schläpfer in Düsseldorf Duisburg, dokumentiert und gestaltet er die deutsche Tanzlandschaft mit seinen Bildern. Er prägte und prägt dieses Tanzportal aber auch als Kolumnist der Rubriken "Meine" Choreografen, einer wöchentlichen Kolumne, in der Gert Weigelt 75 von ihm porträtierte Choreografen in Bild und Text vorstellt. Er gestaltete außerdem sein über Jahre entstandenes weigelt weekly, seine Reisesplitter, die Pina Bausch Galerie, in der er die weltberühmte Choreografin mit Fotos aus drei Jahrzehnten ehrt sowie seine ABSOLUT PINA - Fotoausstellung, Tänzerporträts und Impressionen zum Kontakthof mit Teenagern.

Horst Koegler, über den der Kontakt damals entstand, bezeichnete Weigelt unbestritten als die Nummer eins unter den deutschen Tanzfotografen. Seit fast 40 Jahren „in Köln ansässig, ist er der letzte Überlebende aus der Zeit, da Köln mit der Sommerakademie, dem Choreografischen Wettbewerb und der Fülle von international prominenten Choreografen, die hier arbeiteten, von Balanchine, Massine und Milloss via Lander, Cullberg, Béjart, van Manen, Flindt und Wright bis zu den Gründermitgliedern des Tanz-Forums noch zu den vitalsten deutschen Tanzstädten zählte. Und dazu eben der Newcomer Gert Weigelt, der Tänzer beim Königlich Schwedischen Ballett, beim Nederlands Dans Theater und beim Cullberg Ballett gewesen war, und der in Köln zum Fotografen wurde.“

Aus dem damaligen Newscomer ist ein Fotograf geworden, der auf ein so reichhaltiges Werk zurückblickt, dass es sich lohnt seinen Wikipedia-Eintrag zu studieren, denn als Chronist verfolgte er seit Mitte der 1970er Jahre Choreografen wie Pina Bausch, Hans van Manen, Maurice Béjart, Susanne Linke, William Forsythe, Gerhard Bohner oder Martin Schläpfer. Seine Bilder trugen in den 1970er und 1980er Jahren zum publizistischen Durchbruch des deutschen Tanztheaters bei, sie erschienen u.a. in den Tanzzeitschriften Das Tanzarchiv, Ballett International/tanz, Dance Magazine, in den Ballettjahrbüchern des Friedrich Verlags und in zahlreichen Tageszeitungen.

Tanzvideos, Plakatserien, Kalender und Ausstellungen seiner Porträt- und der inszenierten Körperfotografie (aktuell „Gert Weigelt. Autopsie in Schwarz/Weiß“ - Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln ) komplettieren das umfangreiche Werk Weigelts.

Dank seiner herausragenden Kondition als ehemaliger Tänzer wird er sicherlich noch mit einem viertel Jahrhundert rechnen. Wir rechnen fest mit weiteren inspirierenden Tanzfotos, -filmen und Beiträgen im weigelt web!

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern durch alle Rubriken von Gert Weigelt bei tanznetz.de und dem Fotografen einen kraftvollen Sprung in den nächsten Lebensabschnitt.

PS: Ein ausführliches Porträt von Marieluise Jeitschko über Gert Weigelt erscheint Ende August im kommenden tanznetz.de Spielzeitheft.

Veröffentlicht am 25.07.2018, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, News 2017/2018

Dieser Artikel wurde 4273 mal angesehen.



Kommentare zu "Der Klassizist unter den Tanzfotografen"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    EINE WARMHERZIGE UND STARKE FRAU

    Marlis Alt ist am 19. Juni verstorben
    Veröffentlicht am 29.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    DANCE!

    Lucinda Childs wird 80 und wirkt heute noch radikal und neu
    Veröffentlicht am 25.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    MIT DEM RÜCKEN ERZÄHLEN

    Michael Molnár ist gestorben
    Veröffentlicht am 23.06.2020, von Hartmut Regitz



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZTHEATER WUPPERTAL SPIELZEIT 2020/21

    Nach einer - auch für Tanztheater Wuppertal Pina Bausch - sehr langen und schwierigen Durststrecke startet das Ensemble in die Spielzeit 2020/21.

    Die aufgrund der ausfallenden Aufführungen in Wuppertal, Paris, Los Angeles, Berkeley, Chicago und Ludwigsburg freigewordenen Zeitfenster nutzte das gesamte Ensemble um den künstlerischen Austausch über Prozesse im Umgang mit einem so wertvollen Erbe wie dem Pina Bauschs auch in Kooperation mit der Pina Bausch Foundation zu vertiefen und künstlerische Formate für aktuelle Szenarien zu entwickeln.

    Veröffentlicht am 10.08.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    „EINE GNADE, EIN GLÜCK“

    10 Jahre Martin Schläpfer beim Ballett am Rhein – ein filmischer Abschiedsgruß

    Veröffentlicht am 13.07.2020, von Annette Bopp


    SIE WÄHLEN AUS

    Die Jury der Tanzplattform 2022 steht fest

    Veröffentlicht am 12.07.2020, von tanznetz.de Redaktion


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    WÜRDIGE ABSCHIEDE

    Ein Buch und eine digitale Ausstellung zum Wechsel von Martin Schläpfer nach Wien

    Veröffentlicht am 13.07.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel



    BEI UNS IM SHOP