VORANKÜNDIGUNGEN



Bern

NEXT GENERATION

Mehrteiliger Tanzabend mit Wettbewerbsbeiträgen aus der Tanzcompagnie Konzert Theater Bern am 13. Juni 2018.



Next Generation bietet einzelnen Tänzerinnen der Compagnie eine Plattform, um selbst ihre choreografischen Begabungen zu entdecken und Bewegungssprachen umzusetzen.


  • Fabio Liberti, Don't kiss Foto © Matija Lukić
  • Hung-chung Lai, Birdy Foto © Jesus Robisco
  • KOR'SIA, The Lamb Foto © María Alperi

White Marble Choreografie Andrey Alves | BühneNext Generation bietet einzelnen Tänzerinnen der Compagnie eine Plattform, um selbst ihre choreografischen Begabungen zu entdecken und Bewegungssprachen umzusetzen. Unter professionellen Bedingungen erarbeiten Andrey Alves, Exequiel Barreras und Tsung-Hsien Chen mit ihren Kollegen der Tanzcompagnie Konzert Theater Bern kurze Stücke und tauchen ein in ihre choreografischen Visionen. Fiorenza Bossard | Kostüme Maïté Forster Mit | Angela Demattè, Olive Lopez,
Unter professionellen Bedingungen erarbeiten Andrey Alves, Exequiel Barreras und Tsung-Hsien Chen mit ihren Kollegen der Tanzcompagnie Konzert Theater Bern kurze Stücke und tauchen ein in ihre choreografischen Visionen.

White Marble
Choreografie Andrey Alves | Bühne Fiorenza Bossard | Kostüme Maïté Forster
Mit | Angela Demattè, Olive Lopez, Toshitaka Nakamura, Petr Nedbal, Noa Van Tichel

While a Filter Became Your Profile Picture
Choreografie Tsung-Hsien Chen | Bühne Fiorenza Bossard | Kostüme Maïté Forster
Mit | Manon Adrianow, Jay Diego Ariës Winston Ricardo Arnon, Edoardo Deodati, Nozomi Matsuoka, Marieke Monquil, Marijn van der Sande

My Favourite Song
Choreografie Exequiel Barreras | Bühne Kim Zumstein | Kostüme Maïte Forster
Mit | Manon Adrianow, Jay Diego Ariës, Olive Lopez, Nozomi Matsuoka, Toshitaka Nakamura, Petr Nedbal, Noa Van Tichel

INTERNATIONALE GASTSPIELE I & II – 14. und 15. Juni 2018

Schweizer Erstaufführungen. Mehrteilige Tanzabende mit Wettbewerbsbeiträgen zu den Berner Tanzpreisen.

Die Berner Tanzpreise haben die Förderung des choreografischen Nachwuchses zum Ziel und werden über ein offenes Bewerbungsverfahren international ausgeschrieben. Wichtigste Auswahlkriterien sind Professionalität, Beherrschen des choreografischen Handwerks, eine eigene künstlerische Handschrift sowie Bereitschaft zum Risiko.

Bewerben können sich professionelle Tanz-schaffende mit einer aktuellen Choreografie von 10 bis 30 Minuten Dauer. Eine Vorauswahl aus den Bewerbungen wird von der künstlerischen Leiterin der Tanzplattform Bern, Estefania Miranda, getroffen. Die ausgewählten Produktionen werden zum Wettbewerb nach Bern eingeladen und an zwei Abenden in den Vidmarhallen gezeigt. Eine Fachjury und das Berner Publikum vergeben jeweils einen Produktionspreis, der es den

Gewinnern ermöglicht, mit den Tänzerinnen und Tänzern der Tanzcompagnie Konzert Theater Bern zu arbeiten und das Resultat dem Berner Publikum zu präsentieren.

So unterschiedlich wie der kulturelle Hintergrund der vielversprechenden Talente, die aus aller Welt anreisen, sind auch die gezeigten Tanzstücke. Zwei spannende Tanzabende mit verschiedenen choreografischen Handschriften und innovativen Tanztechniken sind also garantiert.

Sigge Modigh (SWE) | I’m Simon

Antonin Comestas (F) | Then, Before, Now, Once More

Olga Labovkina (BLR) | Air

Fabio Liberti (I) | Don't, Kiss

Hung-chung Lai (TWN) | Birdy

Mattia Russo & Antonio de Rosa (E) | The Lamb


VERLEIHUNG DER BERNER TANZPREISE – 16. Juni 2018

Den Höhepunkt der Tanzplattform Bern bildet die Verleihung der Berner Tanzpreise. Im Rahmen der Verleihungszeremonie werden Ausschnitte aus allen Wettbewerbsbeiträgen präsentiert. Die Zuschauer entscheiden daraufhin per schriftlicher Abstimmung über den Gewinner des Publikumspreises. Ausserdem verkündet die Jury das Ergebnis ihrer Beratungen.

Der begehrte Jurypreis ist ein Produktionspreise: Er ermöglicht der Gewinnerin oder dem Gewinner, eine eigene Choreografie für die Tanzcompagnie Konzert Theater Bern zu realisieren. Die Produktion wird in der Spielzeit 2018.2019 in Bern zu sehen sein. Höhepunkte aus den eigenen Tanzproduktionen der Tanzcompagnie Konzert Theater Bern sowie ein Gastauftritt der Tanzcompagnie Giessen runden das Programm der Verleihungszeremonie ab. Der besondere Reiz dieses Abends liegt nicht nur in der Aktualität der Choreografien, sondern auch in der Vielfalt der gezeigten Stile. Das Publikum unternimmt eine Weltreise durch den faszinierenden Kosmos des Tanzes.

Gezeigt werden Ausschnitte aus allen Wettbewerbsbeiträgen.

Veröffentlicht am 07.06.2018, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 433 mal angesehen.



Kommentare zu "NEXT GENERATION"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    MIT DER NATUR IN DIALOG TRETEN

    Johannes Odenthal im Gespräch über Koffi Kôkô und den Vodun
    Veröffentlicht am 21.12.2018, von Volkmar Draeger


    ALLES GUTE ZUM 75. GEBURTSTAG, GÜNTER!

    tanznetz.de gratuliert Günter Pick herzlich zum Geburtstag am 4. November
    Veröffentlicht am 03.11.2018, von tanznetz.de Redaktion


    "SÜCHTIG NACH SEINEN BALLETTEN"

    Ein Gespräch mit Patricia Neary über die Einstudierung von "Jewels" in München
    Veröffentlicht am 23.10.2018, von Miriam Althammer



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    100 JAHRE BAUHAUS. DAS ERÖFFNUNGSFESTIVAL

    Ein Feuerwerk der Künste in Berlin zum Auftakt des Bauhausjubiläums 2019

    Programm des internationalen Eröffnungsfestivals, das vom 16.– 24. Januar 2019 in der Akademie der Künste, Berlin, das Jubiläumsjahr mit einem Feuerwerk der performativen Künste eröffnet.

    Veröffentlicht am 02.11.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper

    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    OHNE SEELE UND GEIST KEINE KUNST

    Wiederaufnahme von John Neumeiers "Kameliendame" am Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 14.01.2019, von Karl-Peter Fürst


    DEM RUF GEFOLGT

    Der Tänzer und Choreograf Georg Reischl wird ab der Saison 2019/2020 Chefchoreograf am Theater Regensburg

    Veröffentlicht am 17.01.2019, von Pressetext


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    TÄNZERISCHES FILMPOEM ÜBER KARRIERE, LIEBE UND MENSCHLICHKEIT

    „Yuli“ setzt Carlos Acostas Autobiografie in packende Bilder

    Veröffentlicht am 09.01.2019, von Volkmar Draeger



    BEI UNS IM SHOP