HOMEPAGE



Berlin

"HILLBROWFICATION"

Fotoblog von Dieter Hartwig



Das afrofuturistische Tanzstück "Hillbrowfication" von Constanza Macras versetzt das Publikum im Maxim Gorki Theater Berlin direkt nach Afrika und ihre Kompanie DorkyPark sprüht vor Lebensfreude.


  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig
  • DorkyPark mit "Hillbrowfication" von Constanza Macras Foto © Dieter Hartwig

Die Stücke von Constanza Macras begleiten mich seit Beginn meiner Arbeit als Theaterfotograf. 2001 im Theater am Halleschen Ufer war "MIR, a love story : Prologue - After the Fall" meine erste Begegnung mit ihren Arbeiten. Jetzt mit "Hillbrowfication" war ich mal wieder 'platt', wurde man doch im Maxim Gorki Theater nach Afrika versetzt. Zum Glück gibt es als Fotograf Gelegenheiten nicht am Theatersessel gefesselt zu sein, bei dieser Lebensfreude, die von der Bühne ausstrahlt und ansteckt. Die pure Lust am Leben.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 02.06.2018, von Dieter Hartwig in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 1376 mal angesehen.



Kommentare zu ""Hillbrowfication""



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    ERTRUNKEN

    Fotoblog von Dieter Hartwig

    "Der Palast" von Constanza Macras | DorkyPark in der Volksbühne Berlin bietet ene fast unüberschaubare Bilderflut.

    Veröffentlicht am 05.04.2019, von Dieter Hartwig


    ALLES NUR SCHEIN

    Beer and me, that's it: Constanza Macras' "The Pose" an der AdK Berlin

    Das interdisziplinär erfahrene, internationale Dorkypark-Team um die Choreografin ist über vier Stunden mit viel Energie, Tempo und Spiellaune in Aktion. Der globale Kult ums eigene Ich wird dabei sommerlich leicht, humorvoll parlierend gespiegelt.

    Veröffentlicht am 12.07.2017, von Karin Schmidt-Feister


    ZUSAMMENPRALL DER KULTUREN

    Zur Europapremiere von „On Fire - The Invention of Tradition“ im Maxim Gorki Theater, Berlin

    Hinterfragen und dekonstruieren: Constanza Macras' raffiniertes Spiel mit postkolonialen Bildern

    Veröffentlicht am 02.10.2015, von Karin Schmidt-Feister


    DIE WELT ALS BILDSCHIRM UND WOHNZIMMER

    Constanza Macras' neues Stück “Here/After” im Berliner HAU1

    Veröffentlicht am 05.12.2011, von Frank Weigand


    DEUTSCHER THEATERPREIS DER FAUST 2010

    Tanzpreise an Constanza Macras und Richard Siegal

    Veröffentlicht am 28.11.2010, von Pressetext


    ZERFASERNDE TANZAKTIONEN

    Constanza Macras’ „Oedipus Rex“ im Hebbel am Ufer mangelt es an szenischer Fantasie

    Veröffentlicht am 15.03.2010, von Volkmar Draeger


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    DAS WAR’S

    Rückblick auf die Tanzwerkstatt Europa 2019 in München
    Veröffentlicht am 15.08.2019, von Vesna Mlakar


    SPEKTAKULÄR UND POLITISCH

    (La)Horde mit „Marry Me In Bassiani“ in der Kampnagelfabrik
    Veröffentlicht am 10.08.2019, von Annette Bopp


    GRENZEN DES MENSCHLICHEN KÖRPERS

    Die Eröffnung der Tanzwerkstatt Europa 2019 in München
    Veröffentlicht am 03.08.2019, von Gastbeitrag



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    GEOMETRISCHES BALLETT

    Hommage á Oskar Schlemmer von Ursula Sax (DE)

    Das Dresdner Ensemble bringt am 6./7.September 2019 in der Choreografie von Katja Erfurth das „Geometrische Ballett“ der Bildhauerin Ursula Sax als szenische Wiederaneignung mit Live-Musik im radialsystem Berlin zur Uraufführung.

    Veröffentlicht am 05.08.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    JOHANN KRESNIK IST TOT

    Das deutsche Tanztheater hat einen seiner Pioniere verloren

    Veröffentlicht am 28.07.2019, von tanznetz.de Redaktion


    SPEKTAKULÄRES DEBÜT

    Shale Wagman als James in „La Sylphide“ am Mariinsky Theater St. Petersburg

    Veröffentlicht am 26.07.2019, von Gastbeitrag


    EMPÖRUNG IN DER BERLINER TANZSZENE

    Versprechen aus dem Koalitionsvertrag nur teilweise eingelöst

    Veröffentlicht am 04.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    ZU EHREN TERPSICHORES

    "Terpsichore-Gala I" im Nationaltheater zum 10jährigen Bestehen des Bayerischen Staatsballetts

    Veröffentlicht am 09.10.1999, von Katja Schneider


    SENSATIONAL DEBUT

    Shale Wagman as James in "La Sylphide“ at the Mariinsky Theater St. Petersburg

    Veröffentlicht am 30.07.2019, von Gastbeitrag



    BEI UNS IM SHOP