VORANKÜNDIGUNGEN



Berlin

ROMÉO ET JULIETTE

Roméo et Juliette von Sasha Waltz wieder an der Deutschen Oper Berlin zu sehen.



»Roméo et Juliette« ist die erste Arbeit von Sasha Waltz, die sie für ein großes Ballettensemble schuf.


  • Romeo et Juliette - Sasha Waltz Foto © Bernd Uhlig

»Roméo et Juliette« ist die erste Arbeit von Sasha Waltz, die sie für ein großes Ballettensemble schuf. 2007 im Auftrag der Opéra National de Paris entstanden, übernahm 2012 die Mailänder Scala die Choreographie in ihr Repertoire, die 2015 mit den Tänzer*innen der Compagnie Sasha Waltz & Guests endlich auch nach Berlin kam.

Am 6., 7., 9. und 10. September 2018 ist die wohl berühmteste Tragödie um zwei unglücklich Liebende zu der dramatischen Symphonie von Hector Berlioz erneut in der Deutschen Oper Berlin zu sehen. Die Musik, die sowohl aus einzelnen Mouvements, reinen Instrumentalsätzen wie auch aus gesungenen Teilen für Solist*innen und für zwei große Chöre besteht, unterstreicht die Tragik des berühmten Shakespearschen Dramas: Nachdem alle Wege zum Guten abgeschnitten sind, beherrscht die Dunkelheit der Nacht und des Hasses zwischen den beiden alten Familien den Verlauf des Stücks. Zugleich ist die Geschichte auch eine der Hoffnung: Die zerbrechliche Leidenschaft von Romeo und Juliette lässt ein Gegengewicht zu den etablierten Kräften entstehen.

»Roméo et Juliette«

Sasha Waltz
Hector Berlioz
06. 7. 9. 10. September 2018
jeweils 19.30 Uhr
Deutsche Oper Berlin

Tickets:[/b[url=] https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/romeo-und-juliette.15108498]]
https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/romeo-und-juliette.15108498[/url]
www.sashawaltz.de

Veröffentlicht am 29.05.2018, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 174 mal angesehen.



Kommentare zu "Roméo et Juliette"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    VON GANZEM HERZEN ENTERTAINER

    Ben Van Cauwenbergh feiert Jubiläum
    Veröffentlicht am 17.06.2018, von Marieluise Jeitschko


    HIMMELSTÄNZE MIT EINER KÖNIGIN

    Theaterballettschule Magdeburg eröffnet Orgelsaison im Dom
    Veröffentlicht am 17.06.2018, von Herbert Henning



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ROMÉO ET JULIETTE

    Roméo et Juliette von Sasha Waltz wieder an der Deutschen Oper Berlin zu sehen.

    »Roméo et Juliette« ist die erste Arbeit von Sasha Waltz, die sie für ein großes Ballettensemble schuf.

    Veröffentlicht am 29.05.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


    GOECKE GEHT NACH HANNOVER

    Der neue Ballettdirektor am STAATSTHEATER HANNOVER steht fest. Marco Goecke übernimmt zur Spielzeit 2019/20 die Leitung.
    Veröffentlicht am 21.02.2018, von Pressetext

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    AUGENSCHMAUS

    "Ballett-Akademie en scène" im Prinzregententheater München

    Veröffentlicht am 10.06.2018, von Sabine Kippenberg


    ER HAT JA GESAGT!

    Marco Goecke wird Artist-in-Residence am Theaterhaus Stuttgart

    Veröffentlicht am 11.06.2018, von Pressetext


    VON GANZEM HERZEN ENTERTAINER

    Ben Van Cauwenbergh feiert Jubiläum

    Veröffentlicht am 17.06.2018, von Marieluise Jeitschko


    HEILMITTEL TANZ

    14. Tamed-Kongress in der HfMDK Frankfurt am Main

    Veröffentlicht am 16.06.2018, von Gastbeitrag


    "SCHWANENSEE" OHNE SEE DER TRÄNEN

    Martin Schläpfers Choreografie an der Deutschen Oper am Rhein

    Veröffentlicht am 10.06.2018, von Marieluise Jeitschko



    BEI UNS IM SHOP