HOMEPAGE



St. Gallen

KINSUN CHAN WIRD TANZCHEF IN ST. GALLEN

Der Schweiz-Kanadier übernimmt auf die Spielzeit 2019/2020 die Nachfolge von Beate Vollack



In St. Gallen hat Kinsun Chan bereits Spuren hinterlassen: mehrmals war er für Beate Vollack als Bühnen- und Kostümbildner tätig.


  • Kinsun Chan Foto © Theater St. Gallen

In Vancouver geboren, hat Kinsun Chan in den USA Kunst, Grafik, Design und Tanz studiert, als Tänzer war er Mitglied des Balletts Zürich unter Heinz Spoerli und des Balletts Basel unter Richard Wherlock. Seit 2000 ist er als Choreograf für Oper, Film, Fernsehen und Events tätig. Auch in St. Gallen hat Kinsun Chan bereits Spuren hinterlassen: In den vergangenen Jahren hat ihn Beate Vollack mehrmals als Bühnen- und Kostümbildner für ihre Tanzproduktionen ans Theater St. Gallen geholt.

„Wir freuen uns außerordentlich, mit Kinsun Chan einen Profi mit großer Erfahrung sowohl als Tänzer wie Choreograf und einem breiten künstlerischen Spektrum in St. Gallen begrüßen zu dürfen“, sagt Operndirektor Peter Heilker. „Wir haben Wert darauf gelegt, nach Marco Santi und Beate Vollack wieder einen Leiter für die Tanzkompanie verpflichten zu können, der selber in einer großen klassischen Kompanie seine tänzerischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt hat. Kinsun Chans Werdegang und sein Leistungsausweis haben uns überzeugt.“ Der neue Leiter der Tanzkompanie bezeichnet es als Ehre, „ein Teil des dynamischen Theaters St. Gallen zu werden. Ich freue mich auf eine spannende Zukunft mit den Tänzern, dem Theater, dem Publikum und der Stadt St. Gallen.“

Der in Vancouver geborene Kinsun Chan setzte nach einem Kunst- und Grafik-Studium in den USA und einer professionellen Ballettausbildung an der Atlanta School of Ballet, beim Alabama Ballet und an der Pennsylvania Academy of Ballet seine tänzerische Tätigkeit in Europa fort. Er war Mitglied des Zürcher Balletts unter Heinz Spoerli und des Balletts am Basler Theater unter Richard Wherlock. Als Solist war er in Choreografien von Jiří Kylián, William Forsythe, Nacho Duato, Heinz Spoerli, Hans van Manen, Richard Wherlock und Ed Wubbe zu erleben.

Erste eigene Choreografien entstanden für die Reihe «Junge Choreografen» des Balletts Zürich sowie im Rahmen der Noverre-Gesellschaft am Stuttgarter Ballett. Kinsun Chans Arbeiten wurden seither unter anderem vom Ballett Basel, dem Singapore Dance Theatre, dem Ballett der Staatsoper Hannover, der Royal Ballet School Antwerpen, der John Cranko Ballet School, der Hong Kong Academy of Performing Arts, der Ballett Akademie München und der Tanz Akademie Zürich aufgeführt.

Veröffentlicht am 24.05.2018, von Pressetext in Homepage, Leute, News 2017/18

Dieser Artikel wurde 1006 mal angesehen.



Kommentare zu "Kinsun Chan wird Tanzchef in St. Gallen "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung
    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf
    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    JURY DER TANZPLATTFORM STEHT

    Die Auswahl für 2020 kann beginnen
    Veröffentlicht am 05.07.2018, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    IMPULSTANZ NAHT SICH DEM FULMINANTEN ENDE

    Noch bis 12. August tanzen beim ImPulsTanz Festival Stars und Newcomer_innen der internationalen und österreichischen Tanzszene sowohl auf den Bühnen Wiens als auch im mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien.

    Unter ihnen finden sich bekannte Namen wie Meg Stuart oder Louise Lecavalier, aber auch spannende Jungchoreograf_innen wie Jamila-Johnson Small oder Silke Huysmans & Hannes Dereere.

    Veröffentlicht am 06.08.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    GROßE GALA

    Viel Dank für Reid Anderson in Stuttgart

    Veröffentlicht am 26.07.2018, von Boris Michael Gruhl


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick



    BEI UNS IM SHOP