VORANKÜNDIGUNGEN



Essen

TANZ-FÖRDERPREIS

Kurt – Jooss - Preis 2019 wird international ausgeschrieben.



Anlässlich des 100. Geburtstages von Kurt Jooss wurde im Jahr 2001 erstmals der „Kurt-Jooss-Preis“ im Rahmen des „Folkwang.Fest der Künste.Tanz!“ verliehen.


  • KURT JOOSS Foto © Guido Mangold

Kurt Jooss(* 12.01.1901, + 22.05.1979) war deutscher Tänzer, Choreograph und Ballettmeister. 1927 wurde er als Ballettmeister nach Essen berufen, wo er die Folkwangschule (deren Fachabteilung Tanz er leitete) mitbegründete und ein Jahr später das Folkwang Tanzstudio –unter Hinzuziehung weiterer Kollegen-
als Experimentalgruppe gründete. Mit der 1932 entstandene Choreographie „Der grüne Tisch“ schaffte er den internationalen Durchbruch.

Der Tanz-Förderpreis ist mit 10.000,- € dotiert und wird seit 2001 gemeinsam von der Stadt Essen und der Stiftung Anna Markard ( Tochter von Kurt Jooss) und Hermann Markard, ausgeschrieben.

Der „Kurt-Jooss-Preis“ soll jeweils an einen Nachwuchs-Choreographen vergeben werden. Die Bewerberinnen und Bewerber unterliegen weder einer stilistischen noch einer Altersbegrenzung.
Im Juni 2019 wird der Kurt-Jooss-Preis zum siebten Mal (nach 2001,2004 2007,2010, 2013, 2016) verliehen.

Für den international ausgeschriebenen Preis hatten sich 2016 70 Choreographen aus 26 Ländern beworben.

Nach dem vorgesehenen dreijährigen Vergaberhythmus wird die nächste Preisverleihung am 01. Juni 2019 im Choreographischen Zentrum NRW / PACT Zollverein stattfinden.
Die Jury setzt sich zusammen aus Martin Schläpfer, Ballettdirektor und Chefchoreograph, Ballett am Rhein Düsseldorf -Duisburg (D), Reinhild Hoffmann, Choreographin (D), Nils Christe, Choreograph (NL), Muchtar Al Ghusain, Kulturdezernent der Stadt Essen, Dr. Patricia Stöckemann, Tanzdramaturgin am Theater Osnabrück, Adolphe Binder, Intendatin und Künstlerische Leiterin des Tanztheater Wuppertal, Lucie Conrad, Producer (GB).

Die Teilnahmebedingungen mit den Bewerbungsunterlagen können über das Kulturbüro der Stadt Essen, Hollestr. 3, 45121 Essen oder per Mail unter folgender Anschrift angefordert werden: alfons.wafner@kulturbuero.essen.de

Bewerbungen ohne ausgefülltes Anmeldeformular können nicht berücksichtigt werden. Anmeldeschluß: 24.Oktober 2018.

Veröffentlicht am 08.05.2018, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 151 mal angesehen.



Kommentare zu "Tanz-Förderpreis"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    WARUM IN DIE FERNE SCHWEIFEN ...

    ... wo die Guten sind so nah: Gastauftritte von Bolschoi-Solisten und Rollendebuts bei der „Kameliendame“ in Hamburg
    Veröffentlicht am 24.05.2018, von Annette Bopp


    GALA WIEDER EIN RAUSCHENDES TANZFEST

    TanzArt ostwest in Gießen
    Veröffentlicht am 22.05.2018, von Dagmar Klein


    SOMMERNACHTSTRÄUME IN DER KIRCHE?

    Mit dem Ballett der Theater Plauen-Zwickau geht das wunderbar.
    Veröffentlicht am 22.05.2018, von Boris Michael Gruhl



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    WAVES (UA)

    Tanzabend von Tarek Assam mit Uraufführung am 10. Mai 2018 in der taT-Studiobühne des Stadttheaters Gießen.

    Die Tanzcompagnie Gießen würdigt mit WAVES die neuesten Errungenschaften der Wissenschaft und streift retrospektiv die Ideen von Kopernikus, Newton und Einstein.

    Veröffentlicht am 05.05.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


    POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

    Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
    Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    DAS LEBEN ALS DAUERLAUF

    Die Tanzkompanie des Staatstheaters Braunschweig zeigt Guilherme Botelhos atemberaubendes Tanzstück „Sideways Rain“

    Veröffentlicht am 10.05.2018, von Andreas Berger


    SEHNSUCHTSVOLLER HERZSCHMERZ

    "True Romance" von Hans Henning Paar und Daniel Soulié am Theater Münster

    Veröffentlicht am 19.05.2018, von Marieluise Jeitschko


    WUNDERVOLLES JETZT

    "After Trio A" von Andrea Božić und “The Dry Piece” von Keren Levi

    Veröffentlicht am 17.05.2018, von Natalie Broschat


    ÄSTHETISCHE WELLEN

    Der Tanzabend "Waves" von Tarek Assam am Stadttheater Gießen

    Veröffentlicht am 18.05.2018, von Dagmar Klein


    GALA WIEDER EIN RAUSCHENDES TANZFEST

    TanzArt ostwest in Gießen

    Veröffentlicht am 22.05.2018, von Dagmar Klein



    BEI UNS IM SHOP