HOMEPAGE



Wolfsburg

"FROZEN SONGS"

Ein Fotoblog von Dieter Hartwig



Bei den Movimentos Festwochen taucht Dieter Hartwig mit "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen in eisige Landschaften ein.


  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig

Kurz vor dem Ende der Movimentos Festwochen noch einmal für einen kompletten Durchlauf von „Frozen Songs“ der norwegischen zero visibility corp nach Wolfsburg. Wolfsburg begrüßt mich mit kaltem Wind, die Sonne läßt sich nicht blicken. Im Kraftwerk die letzten Vorbereitungen für den Durchlauf. Das Bühnenbild mit Plastikfolien an einem weißen Netz versetzt mich in eine Eislandschaftstimmung. Die nächsten 90 Minuten sehe ich nur noch durch den Sucher, versuche keinen Moment zu verpassen. Lichtstimmungen, Videos, bewegliche Zaunwände … bis auf einmal aus drei Silos oberhalb der Bühne diese in stetem Strom mit Samen geflutet wird. Zufrieden geht es mit dem ICE zurück nach Berlin, dort doch noch Sonnenschein.


Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 02.05.2018, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 1198 mal angesehen.



Kommentare zu ""Frozen Songs""



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    AM ENDE KEIMT DIE HOFFNUNG AUF

    „Frozen Songs“ von Ina Christel Johannessen in Wolfsburg

    Die norwegische Zero Visibility Corp. zeigt bei Movimentos eine düstere Vision vom finalen Kampf um das Überleben

    Veröffentlicht am 04.05.2018, von Kirsten Poetzke


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    VERLEIHUNG DES DEUTSCHEN TANZPREISES

    Große Gala im Essener Aalto Theater
    Veröffentlicht am 23.09.2018, von Anja K. Arend


    DAS EIS DER EINSAMKEIT

    Uraufführung von "Motel Vibes" in Hellerau
    Veröffentlicht am 23.09.2018, von Boris Michael Gruhl


    GRUNDFARBE GRAU

    Doppelter Tanzabend in Mainz mit "Im Orbit" und "Fall Seven Times"
    Veröffentlicht am 22.09.2018, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ROMÉO ET JULIETTE

    Roméo et Juliette von Sasha Waltz wieder an der Deutschen Oper Berlin zu sehen.

    »Roméo et Juliette« ist die erste Arbeit von Sasha Waltz, die sie für ein großes Ballettensemble schuf.

    Veröffentlicht am 29.05.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    GOECKE GEHT NACH HANNOVER

    Der neue Ballettdirektor am STAATSTHEATER HANNOVER steht fest. Marco Goecke übernimmt zur Spielzeit 2019/20 die Leitung.
    Veröffentlicht am 21.02.2018, von Pressetext

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    HURRA!

    "Unstern" von Moritz Ostruschnjak im Schwere Reiter München

    Veröffentlicht am 14.09.2018, von Natalie Broschat


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    GROßARTIGE HOMMAGE

    John Neumeiers "Bernstein Dances" in Hamburg

    Veröffentlicht am 16.09.2018, von Annette Bopp


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    ARTHUR MITCHELL GESTORBEN

    Gestern verstarb der Gründer des Dance Theatre of Harlem im Alter von 84 Jahren in New York

    Veröffentlicht am 20.09.2018, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP