HOMEPAGE



Wolfsburg

"FROZEN SONGS"

Ein Fotoblog von Dieter Hartwig



Bei den Movimentos Festwochen taucht Dieter Hartwig mit "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen in eisige Landschaften ein.


  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig
  • "Frozen Songs" von Ina Christel Johannessen Foto © Dieter Hartwig

Kurz vor dem Ende der Movimentos Festwochen noch einmal für einen kompletten Durchlauf von „Frozen Songs“ der norwegischen zero visibility corp nach Wolfsburg. Wolfsburg begrüßt mich mit kaltem Wind, die Sonne läßt sich nicht blicken. Im Kraftwerk die letzten Vorbereitungen für den Durchlauf. Das Bühnenbild mit Plastikfolien an einem weißen Netz versetzt mich in eine Eislandschaftstimmung. Die nächsten 90 Minuten sehe ich nur noch durch den Sucher, versuche keinen Moment zu verpassen. Lichtstimmungen, Videos, bewegliche Zaunwände … bis auf einmal aus drei Silos oberhalb der Bühne diese in stetem Strom mit Samen geflutet wird. Zufrieden geht es mit dem ICE zurück nach Berlin, dort doch noch Sonnenschein.


Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 02.05.2018, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 1348 mal angesehen.



Kommentare zu ""Frozen Songs""



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    AM ENDE KEIMT DIE HOFFNUNG AUF

    „Frozen Songs“ von Ina Christel Johannessen in Wolfsburg

    Die norwegische Zero Visibility Corp. zeigt bei Movimentos eine düstere Vision vom finalen Kampf um das Überleben

    Veröffentlicht am 04.05.2018, von Kirsten Poetzke


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    RITT DURCH DIE WELT DER TITANEN

    Dimitris Papaioannous "The Great Tamer" im Pfalzbau Ludwigshafen
    Veröffentlicht am 14.11.2018, von Alexandra Karabelas


    ZWISCHEN KOMIK UND ELEGANZ

    16. Internationale Aids-Tanzgala in Regensburg
    Veröffentlicht am 13.11.2018, von Michael Scheiner


    HORROR IM KINDERZIMMER

    Silvana Schröders „Giselle“ am Theater Erfurt
    Veröffentlicht am 12.11.2018, von Boris Michael Gruhl



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH

    Das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch gibt den Spielplan für die ersten 6 Monate der Saison 2018/2019 bekannt.

    Der Spielplan für die zweite Spielzeithälfte wird voraussichtlich Ende des Jahres im Rahmen eines Pressegesprächs bekanntgegeben werden können.

    Veröffentlicht am 12.10.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    STUMPFER GLANZ

    Auftakt der Saison 2018/2019 am Bayerischen Staatsballett
    Veröffentlicht am 29.10.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    VORÜBERGEHENDE NACHFOLGE VON ADOLPHE BINDER STEHT FEST

    Bettina Wagner-Bergelt und Roger Christmann kommen nach Wuppertal

    Veröffentlicht am 13.11.2018, von tanznetz.de Redaktion


    GETRAGEN, GESTÜTZT, GELEITET

    Uraufführung des Pforzheimer Ballettensembles an einem ungewöhnlichen Ort

    Veröffentlicht am 12.11.2018, von Gastbeitrag


    HORROR IM KINDERZIMMER

    Silvana Schröders „Giselle“ am Theater Erfurt

    Veröffentlicht am 12.11.2018, von Boris Michael Gruhl


    ZWISCHEN KOMIK UND ELEGANZ

    16. Internationale Aids-Tanzgala in Regensburg

    Veröffentlicht am 13.11.2018, von Michael Scheiner



    BEI UNS IM SHOP