VORANKÜNDIGUNGEN



Millstatt

DRESSING IN DISGUISE

Die Tanzproduktion von Unita Gay Galiluyo und NETZWERK AKS feiert am 04.05.18 im ART SPACE stift millstatt Premiere.



‚dressing in disguise’ geht der Frage nach, wie viel Risiko und Provokation nötig ist, um die Fassade der Schutz bietenden Codes bröckeln zu lassen und das Zusammenleben in unserer Gesellschaft auf zeitgemäße Füße zu stellen.


  • dressing in disguise Foto © Andrea K. Schlehwein
  • dressing in disguise Foto © Andrea K. Schlehwein
  • dressing in disguise Foto © Andrea K. Schlehwein
  • dressing in disguise Foto © Andrea K. Schlehwein

Codes bestimmen unser Leben.

Ob sie sich nun auf bestimmte Verhaltensweisen, Kleidungsstile, Statussymbole oder Konsumgüter beziehen, sie vereinfachen die Zuordnung und werden geschickt und manipulativ eingesetzt.

Schnell erworbene Meinungsbildung, Vorverurteilung und eindimensionale Sichtweisen gehen Hand in Hand.

Bleiben wir an der Oberfläche verlieren wir die Fähigkeit in die Tiefe zu schauen, eigene Standpunkte einzunehmen; mangelt es uns an Emphatie. Hinter der auf Äußerlichkeit beruhenden Klassifikation steckt ein Menschen und das, was ihn ausmacht: Überzeugung, Glaube, Lebensentwurf und Traum.

Andererseits lässt uns der Wunsch nach Zugehörigkeit Äußerlichkeiten solange imitieren, bis wir sie für einen Teil unserer Lebensrealität halten.

Bleibt die Frage, wie detailgenau wir insgesamt hinschauen müssen oder wollen, um hinter all den Klischees, Regeln und Zuordnungen den einzelnen Menschen zu sehen.

‚dressing in disguise’ geht der Frage nach, wie viel Risiko und Provokation nötig ist, um die Fassade der Schutz bietenden Codes bröckeln zu lassen und das Zusammenleben in unserer Gesellschaft auf zeitgemäße Füße zu stellen.

‚dressing in disguise’ ist ein intimes Tanzstück rund um die Frage, wie genau wir hinschauen müssen, um hinter einstudierten Verhaltensweisen, Statussymbolen und Konsumgütern das zu entdecken, was übrig bleibt, wenn die Äußerlichkeiten entfernt und der Mensch seiner Masken beraubt ist.

CREDITS
Unita Gay Galiluyo + NETZWERK AKS I Platform for Contemporary Dance + Art
Tanz: Andrea Maria Handler, Simona Piroddi
Choreographie: Unita Gay Galiluyo
Künstlerische Leitung: Andrea K. Schlehwein
Pressephoto: Nina Hader

Zeitgleich zu ‚dressing in disguise’ ist im ART SPACE stift millstatt die Ausstellung ECDYSIS [Malerei Romana Egartner, Installation Andrea K. Schlehwein] von FORUM KUNST contemporary zu sehen.

Der einmalige Kauf eines Tickets gilt am jeweiligen Abend (4. I 5. und 7. Mai) sowohl für die Tanzproduktion 'dressing in disguise' als auch für die Ausstellung 'ECDYSIS'.

dressing in disguise

Unita Gay Galiluyo + NETZWERK AKS I Platform for Contemporary Dance + Art

PREMIERE
4. Mai 2018 I 20:00

@ART SPACE stift millstatt

Vorstellungen

5. + 7. Mai 2018 I 20:00
@ART SPACE stift millstatt

Location . Tickets . Kontakt

ART SPACE stift millstatt . Stiftgasse 1 . 9872 Millstatt . Österreich
Connie Ortner . Assistenz für Produktion, Koordination und PR
connie@artspace-stiftmillstatt.com

www.buero-fuer-tanz-theater-produktionen.com

www.artspace-stiftmillstatt.com

Preise
Vorverkauf: € 15,00
Abendkasse: € 19,00
Jugendliche: ½ Preis

Veröffentlicht am 02.05.2018, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 401 mal angesehen.



Kommentare zu " dressing in disguise"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    VERTRAUENSVOLLE ZUSAMMENARBEIT

    International Greater Bay Dance and Music Festival in Südchina
    Veröffentlicht am 15.10.2018, von Dagmar Klein


    EINE TÄNZERISCHE HEIMAT FÜR DEN NEUSTART

    Iván Pérez ist neuer Tanzchef des Dance Theatre Heidelberg
    Veröffentlicht am 02.10.2018, von Nora Abdel Rahman


    PETER APPEL WIRD 85

    Sabrina Sadowska und tanznetz.de gratulieren herzlich!
    Veröffentlicht am 06.09.2018, von Gastbeitrag



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    CLAIRE CUNNINGHAM & JESS CURTIS

    The Way You Look (at me) Tonight

    How do we look at each other? How do we allow ourselves to be seen? How do our bodies shape the ways we perceive the world around us? Can we change how we see others?

    Veröffentlicht am 09.10.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    FAIR? FESTIVAL!

    Die internationale tanzmesse nrw 2018 in Düsseldorf - Ein Rückblick
    Veröffentlicht am 05.09.2018, von Natalie Broschat

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    PHILIP LANSDALE GESTORBEN

    Am 10.10. verstarb der ehemalige Bielefelder Ballettdirektor

    Veröffentlicht am 11.10.2018, von Pressetext


    VERLEIHUNG DES DEUTSCHEN TANZPREISES

    Große Gala im Essener Aalto Theater

    Veröffentlicht am 23.09.2018, von Anja K. Arend


    HURRA!

    "Unstern" von Moritz Ostruschnjak im Schwere Reiter München

    Veröffentlicht am 14.09.2018, von Natalie Broschat



    BEI UNS IM SHOP