VORANKÜNDIGUNGEN



München

THINK BIG! #6 VOM 13. BIS 22. JULI 2018 IN MÜNCHEN

Internationales Tanz-, Musiktheater- und Performance-Festival für junges Publikum



Was bewegt uns? Und wie? Und was muss passieren, das man selbst aufspringen und tanzen will? Zum sechsten Mal lädt THINK BIG! zum Schauen, Staunen und auch zum Machen ein.


  • Kibbutz Contemporary Dance Company _360_ Foto © EyalHirsch
  • Kibbutz Contemporary Dance Company _360_ Foto © EyalHirsch
  • TPO_Panda's Home Foto © TPO
  • Maas theater en dans_LOVE Foto © ©PhileDeprez
  • Second Hand Dance_Getting Dressed Foto © Camilla Greenwell
  • kabinet k_horses Foto © kabinet k
  • Junges NTM_Erik Kaiel_Nothing Twice Foto © Lys Y Seng
  • Junges NTM_Erik Kaiel_Nothing Twice Foto © Lys Y Seng
  • AYA_Hautnah Foto © AYA
  • Junges Ensemble Stuttgart_RESPECT Foto © ALEX WUNSCH

THINK BIG! wächst in diesem Jahr weiter: Mit 13 Publikumsveranstaltungen an fünf Spielorten, mit Workshops für Kinder, Jugendliche, Lehrkräfte und Künstler*innen und viel Raum für Gespräche und Begegnungen beweist THINK BIG! #6 wieder, wie hochprofessionell und vielfältig Tanz-, Musiktheater- und Performance-Produktionen für ein junges Publikum sein können. Neu in diesem Jahr ist die enge Zusammenarbeit mit der Schauburg: Mit Andrea Gronemeyer und ihrem Team wächst THINK BIG! weiter in den Stadtraum, ins städtische Theater ebenso wie ins Klassenzimmer.

13 sehr unterschiedliche Performances öffnen den Blick auf Themen, die allesamt aus unserem täglichen Leben kommen. Es geht darum, wie wir miteinander umgehen. Kleine, mittelgroße und große Zuschauer*innen sind bei THINK BIG! gleichermaßen willkommen:

Alle ab 4 Jahren entführt die italienische Company TPO in einen zauberhaften Wald, in dem der Panda daheim ist. Die Gruppe Second Hand Dance aus Großbritannien beweist, was man aus einem Kleiderhaufen alles machen kann. Und das Theater Marabu erzählt die Geschichte vom Bären, der nicht da war, und der auf der Suche nach sich selbst der Welt begegnet.Das Maas Theater en Dans aus den Niederlanden bringt für alle ab 8 Jahren „Love“ nach München: ein herzerwärmendes, kraftvolles und poetisches Tanztheaterstück, das den Herzschlag beschleunigt. Kabinet K aus Belgien lassen in „Horses“ fünf Kinder zwischen 9 und 14 Jahren zusammen mit fünf Erwachsenen auf die Bühne, wie eine Herde junger Pferde, ebenso energetisch wie verletzlich.

Für Jugendliche ab 12 Jahren gibt es bei THINK BIG! dieses Mal gleich sieben Gastspiele, von denen man keines verpassen sollte: Das Stück „360°“ der Kibbutz Contemporary Dance Company 2 macht in dynamischen, wilden und zarten Sequenzen deutlich, dass Tanz viel mehr als ästhetische Bewegung ist. Der Amerikaner Erik Kaiel sprengt mit „Nothing Twice“ den Raum, den Breakdancer und Graffitikünstler für sich beanspruchen. Das Junge Theater Bremen erkundet in „Eins zu Eins“ tänzerisch Bewegungsformen, zwischen denen mehr als 20 Jahre und fast ein halber Meter liegen. „25FEET“ von The 100Hands (Niederlande) ist ein Experiment über den schmalen Grat zwischen Gewalt und Intimität auf engstem Raum.Theater Strahl/De Dansers zeigen in dem preisgekrönten Stück „The Basement“, wie zu viel Nähe Stress auslösen kann, und dass es ohne Nähe aber auch nicht gut geht. In „R.E.S.P.E.C.T.“ macht das Junge Ensemble Stuttgart den Stücktitel zum Programm: Neun Menschen versuchen, respektvoll miteinander umzugehen, allen Widrigkeiten zum Trotz. Fallen, aufstehen, Recht haben, nachgeben – und immer auf Augenhöhe?Den Tanz ins Klassenzimmer bringt das niederländische Danstheater Aya: In 25 Minuten erzählt eine Tänzerin in „Hautnah“ ihre Lebensgeschichte. Und im Forum des Gasteig macht Kevin Edward Turner aus England in „Witness This“ die Passant*innen zu Zeugen seiner Erkrankung: mit einer dynamischen, zarten, sehr persönlichen Outdoor-Performance.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm für Erwachsene, Kinder und Jugendliche, Laien und professionelle Besucher*innen bietet THINK BIG! mit Workshops, Vermittlungsangeboten, LAB-Präsentationen und einen Fachtag zum neuen Netzwerk EXPLORE DANCE.

*****************************
Vorverkaufsbeginn: 27.4.2018
Tickets und Preise:
Gasteig, Muffathalle: München Ticket, Tel. 089 548 181 81, www.muenchenticket.de
15 € / erm. 7 €
HochX: ticketing@tanz-und-schule.de | 9 € / erm. 6 €
Schauburg: Tel. 089 / 233 371 55, kasse.schauburg@muenchen.de
Vormittagsvorstellungen: 7 € / erm. 5 €
Abendvorstellungen: 12 € / erm. 5 €
Abendkasse jeweils 30 Minuten vor Beginn
Anmeldung zu den Workshops: office@tanz-und-schule.de

Künstlerische Leitung:
Simone Schulte-Aladag, Bettina Wagner-Bergelt, Andrea Gronemeyer
Veranstalter:
Tanz und Schule e.V., in Kooperation mit der Schauburg – Theater für junges Publikum
Kontakt:
Tanz und Schule e.V. / Fokus Tanz | Access to Dance • 49-89-30700238
Medienbetreuung:
Christiane Pfau, Pfau PR | Tel. 089 / 48 920 970, info@pfau-pr.de

THINK BIG! #6 wird unterstützt durch die ART MENTOR FOUNDATION LUCERNE, das Kulturreferat der Landeshauptstadt München im Rahmen von ACCESS TO DANCE, gefördert durch den Bezirk Oberbayern und das Nationale Performance Netz im Rahmen der Gastspielförderung Tanz aus Mitteln des Beauftragten der
Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder, sowie des British Council in Kooperation mit der Schauburg - Theater für junges Publikum der Landeshauptstadt München. ACCESS TO DANCE ist ein Programm zur Förderung von zeitgenössischem Tanz, das von einem Zusammenschluss verschiedener Münchner Tanzorganisationen und Institutionen – der Tanzbasis e.V. – initiiert und ausgeführt wird. Tanz und Schule e.V. ist Mitglieder in der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V. und im Bundesverband Tanz in Schulen.

Veröffentlicht am 26.04.2018, von Pressetext in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 736 mal angesehen.



Kommentare zu "THINK BIG! #6 vom 13. bis 22. Juli 2018 in München"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    VIELSCHICHTIGER BLICK AUF DAS BALLET BLANC

    "Shades of White" beim Stuttgarter Ballett
    Veröffentlicht am 15.10.2018, von Alexandra Karabelas


    WENIGSTENS IST ZEIT VERGANGEN

    „Winterschlaf" im Mannheimer FELINA-Areal
    Veröffentlicht am 15.10.2018, von Alexandra Karabelas


    TROST GEGEN TRAUMA

    "LJHELM" von Didier Théron eröffnet die Französische Woche in Heidelberg
    Veröffentlicht am 14.10.2018, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    CLAIRE CUNNINGHAM & JESS CURTIS

    The Way You Look (at me) Tonight

    How do we look at each other? How do we allow ourselves to be seen? How do our bodies shape the ways we perceive the world around us? Can we change how we see others?

    Veröffentlicht am 09.10.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    FAIR? FESTIVAL!

    Die internationale tanzmesse nrw 2018 in Düsseldorf - Ein Rückblick
    Veröffentlicht am 05.09.2018, von Natalie Broschat

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    PHILIP LANSDALE GESTORBEN

    Am 10.10. verstarb der ehemalige Bielefelder Ballettdirektor

    Veröffentlicht am 11.10.2018, von Pressetext


    VERLEIHUNG DES DEUTSCHEN TANZPREISES

    Große Gala im Essener Aalto Theater

    Veröffentlicht am 23.09.2018, von Anja K. Arend


    HURRA!

    "Unstern" von Moritz Ostruschnjak im Schwere Reiter München

    Veröffentlicht am 14.09.2018, von Natalie Broschat



    BEI UNS IM SHOP