HOMEPAGE



Berlin

DIE POSE DER TÄNZERINNEN

Ein Fotoblog von Dieter Hartwig



Der Berliner Fotograf war bei der Vernissage der Fotoausstellung „Dancer inside Brazil“ von Simone Ghera in der Brasilianischen Botschaft in Berlin zu Gast.


  • „Dancer inside Brazil“ Foto © Dieter Hartwg
  • „Dancer inside Brazil“ Foto © Dieter Hartwig
  • „Dancer inside Brazil“ Foto © Dieter Hartwig
  • „Dancer inside Brazil“ Foto © Dieter Hartwig
  • „Dancer inside Brazil“ Foto © Dieter Hartwig
  • „Dancer inside Brazil“ Foto © Dieter Hartwig
  • „Dancer inside Brazil“ Foto © Dieter Hartwig
  • „Dancer inside Brazil“ Foto © Dieter Hartwig
  • „Dancer inside Brazil“ Foto © Dieter Hartwig
  • „Dancer inside Brazil“ Foto © Dieter Hartwig

Es ist ein seltenes Vergnügen in einer Ausstellung Fotografien zum Thema Tanz zu sehen. Die Fotoaustellung von Simone Ghera mit dem Titel „Dancer inside Brazil“, gerade erst in der Brasilianischen Botschaft in Berlin eröffnet, zeigt ausnahmslos Tänzerinnen in klassischen Posen. Abseits der Bühne und an den unterschiedlichsten Orten, nicht nur in Brasil. Fast alle Fotos sind in Schwarz/Weiß nur ein einziges Foto in Farbe, wobei dieses Farbfoto ganz anders als die anderen „klassischen“ ist. Vielleicht animieren meine Schnappschüsse zum Ausstellungsbesuch. Spannend ist zu sehen, welche Tänzerin der Fotograf Ghera wo und in welcher Pose fotografiert hat. Bei den Ortsangaben findet sich auch Berlin unter den diversen anderen Metropolen der Welt.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 13.04.2018, von Dieter Hartwig in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 582 mal angesehen.



Kommentare zu "Die Pose der Tänzerinnen"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung
    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf
    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    JURY DER TANZPLATTFORM STEHT

    Die Auswahl für 2020 kann beginnen
    Veröffentlicht am 05.07.2018, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    OUR HONOURABLE BLUE SKY AND EVER ENDURING SUN...

    "And so you see..." von Robyn Orlin im Muffatwerk München

    Den Finger in die Wunde legen: Robyn Orlin (*1955 in Johannesburg) hat es sich zum Prinzip gemacht, genau hinzuschauen, eine Gesellschaft mit den eigenen Widersprüchen zu konfrontieren.

    Veröffentlicht am 21.06.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    NACH REIFLICHER ÜBERLEGUNG

    Martin Schläpfer zum neuen Direktor des Wiener Staatsballetts berufen

    Veröffentlicht am 22.06.2018, von Pressetext


    AUF'S SCHWEIN GEKOMMEN

    "Junge Choreografen" am Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 05.07.2018, von Isabel Winklbauer



    BEI UNS IM SHOP