HOMEPAGE



Berlin

„FIGURES IN A LANDSCAPE“

Ein Fotoblog von Dieter Hartwig



Der Fotograf Dieter Hartwig berichtet von der Hauptprobe der Tanzcompagnie Rubato in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin.


  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Die Tanzkompanie Rubato mit „Figures in a Landscape“ in der Gemäldegalerie im Kulturforum Berlin Foto © Dieter Hartwig

Seit Jahren verfolge ich mit der Kamera die Tanzcompagnie Rubato. Dieses Mal ein ganz neuer Raum für Tanz, ein Sonderausstellungsraum in der Gemäldegalerie im Kulturforum. Ein quadratischer Raum, in dessen Mitte eine quadratische ebenerdige Bühne ist, das Publikum verteilt auf alle vier Seiten - und damit kein „Guckkasten“. Vier Tänzerpaare, vier asiatische und vier europäische Tänzer in den wundervoll wandelbaren Kostümen von Jonathan Baldock, ein Genuss für mein Auge.


Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 30.03.2018, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 612 mal angesehen.



Kommentare zu "„Figures in a Landscape“"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    TRIEBFEDER ANGST

    Rubatos >flirren< in den Berliner Uferstudios

    So spröde wie konsequent ist, was Jutta Hell ihren Interpreten Mercedes Appugliese, Anja Sielaff, Dieter Baumann, Carlos Osatinsky an Bedrohlichem über unsere Zeit in die willigen Körper gesenkt hat.

    Veröffentlicht am 18.11.2017, von Volkmar Draeger


    BEWEGENDE SPLITTER EINES LEBENS

    Rubato wird 30: „Wiederholung + Differenz“ in den Uferstudios Berlin

    In wechselnder Besetzung und Tänzerzahl sind bislang 55 abendfüllende Stücke entstanden, die Berlins Szene geprägt haben. „Durch Reduktion der tänzerischen Mittel viel herauszufinden“, sagen beide, sei ihr Anliegen.

    Veröffentlicht am 29.09.2015, von Volkmar Draeger


    DIALOGISCHE INSTALLATION

    Rubato mit „FindeOrte“ im Dock 11

    Jeder Körper ist für sich ein Nullpunkt der Welt, der Ort, an dem Wege und Räume sich kreuzen; er hat eine Form und eine Raumausdehnung, besetzt also einen Ort, den man im Spiegel betrachten kann als utopischen Körper.

    Veröffentlicht am 20.11.2014, von Volkmar Draeger


    MONDRIAN UND BAUHAUS IM REICH DER MITTE

    Spannende Doppelpremiere der Tanzcompagnie Rubato im Dock 11

    Da werden sie zu tanzenden Kunstfiguren, belebte abstrakte Studien eines Piet Mondrian mit seinen gegeneinander gesetzten Farbflächen und gleichsam stilisierte Personnage der chinesischen Oper. In diesem unorthodoxen Spannungsfeld bewegt sich doppelten Sinns das gesamte Stück.

    Veröffentlicht am 08.05.2014, von Volkmar Draeger


    GUTE ABSICHTEN – SCHLECHTER TANZ?

    Dass soziale Anliegen nicht immer große Kunst produzieren, zeigt das zweite Drittel von “Tanz im August”

    Veröffentlicht am 29.08.2010, von Frank Weigand


    „LOOK AT ME, I’M CHINESE“

    Eine Produktion von Rubato & Mahjong bei „Tanz im August“

    Veröffentlicht am 23.08.2010, von Volkmar Draeger


     

    AKTUELLE NEWS


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung
    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf
    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    JURY DER TANZPLATTFORM STEHT

    Die Auswahl für 2020 kann beginnen
    Veröffentlicht am 05.07.2018, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    {UN][SPLIT}

    Micro Performance and Macro Matters

    Science & Art Festival im Muffatwerk München

    Veröffentlicht am 21.06.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    NACH REIFLICHER ÜBERLEGUNG

    Martin Schläpfer zum neuen Direktor des Wiener Staatsballetts berufen

    Veröffentlicht am 22.06.2018, von Pressetext


    AUF'S SCHWEIN GEKOMMEN

    "Junge Choreografen" am Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 05.07.2018, von Isabel Winklbauer



    BEI UNS IM SHOP