HOMEPAGE



Luzern

VERTRAGSVERLÄNGERUNG

Kathleen McNurney bleibt am Luzerner Theater



Die Künstlerische Leiterin der Tanzsparte am LT, Kathleen McNurney, verlängert ihren Vertrag bis zur Spielzeit 2020/21.


  • Kathleen_Mc_Nurney Foto © Ingo Hoehn

Gute Neuigkeiten aus der Tanzsparte des Luzerner Theater: Die Künstlerische Leiterin Tanz, Kathleen McNurney, verlängert ihr Engagement bis 2020/21. McNurney hat es im letzten knappen Jahrzehnt geschafft, eine ganz besondere Linie zu fahren: Junge Choreographen ans Haus holen, ihre Talente fördern und dem Nachwuchs eine Plattform bieten, selbst ihr eigenes kreatives Potential auszuschöpfen. Diese Entscheidung hat sich bewährt.

Seit Beginn ihrer Anstellung als Tanzchefin 2009/10 sind unzählige neue Kreationen entstanden. McNurneys Intension ist klar: Für Luzern, mit einer Offenheit nach außen. Sie sagt selbst: «Ich habe noch viele Pläne und freue mich diese zukünftig mit dem Ensemble «Tanz Luzerner Theater» umsetzen zu können.» Ein treues Publikum ist der Beweis, dass sie dafür ein gutes Händchen hat. Benedikt von Peter: «Kathleen McNurney und ihre Kompanie machen eine tolle und extrem sensible Arbeit, die weit über Luzern hinausstrahlt. Ich freue mich, dass Kathleen McNurney und ich drei weitere Jahre zusammenarbeiten werden.»

Veröffentlicht am 23.02.2018, von Pressetext in Homepage, Leute, News 2017/18

Dieser Artikel wurde 583 mal angesehen.



Kommentare zu "Vertragsverlängerung"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    ALLER GUTEN DINGE SIND DREI

    "Slovanský temperament" beim Ballett des Prager Nationaltheaters
    Veröffentlicht am 23.06.2018, von Boris Michael Gruhl


    SOUNDANCE III

    Fotoblog von Dieter Hartwig
    Veröffentlicht am 23.06.2018, von Dieter Hartwig


    SOUNDANCE II

    Fotoblog von Dieter Hartwig
    Veröffentlicht am 23.06.2018, von Dieter Hartwig



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    CARMINA BURANA

    Aufgrund des großen Erfolgs und des überwältigenden Feedbacks von Publikum und Presse, wird es am 27. und 28. Dezember 2017 zwei weitere Vorstellungen im Wuppertaler Opernhaus geben.

    Zusammen mit der Junior Company, der Company und den Musicalkids vom Tanzhaus Wuppertal, sowie der 3. Klasse der St. Antonius Grundschule, bringt Zech diese klassische Meisterwerk auf die Bühne des Wuppertaler Opernhauses.

    Veröffentlicht am 06.12.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    BESTLEISTUNG

    Die Palucca Hochschule für Tanz Dresden zeigt in der Semperoper ihre beste Leistungsschau seit Jahren

    Veröffentlicht am 01.06.2018, von Rico Stehfest


    VON GANZEM HERZEN ENTERTAINER

    Ben Van Cauwenbergh feiert Jubiläum

    Veröffentlicht am 17.06.2018, von Marieluise Jeitschko


    NACH REIFLICHER ÜBERLEGUNG

    Martin Schläpfer zum neuen Direktor des Wiener Staatsballetts berufen

    Veröffentlicht am 22.06.2018, von Pressetext


    AUGENSCHMAUS

    "Ballett-Akademie en scène" im Prinzregententheater München

    Veröffentlicht am 10.06.2018, von Sabine Kippenberg


    EINDRUCKSVOLL

    "100°C" des Semperoper Ballett Dresden

    Veröffentlicht am 04.06.2018, von Boris Michael Gruhl



    BEI UNS IM SHOP