HOMEPAGE



Essen

IMPULSGEBENDE PRODUKTIONEN

Programm der Tanzplattform 2018 vorgestellt



1990 gegründet ist die Tanzplattform die wichtigste Biennale für zeitgenössischen Tanz und Choreographie in Deutschland. Das Programm der Tanzplattform, die vom 14. – 18. März in Essen stattfindet, wurde bei PACT Zollverein vorgestellt.


  • "BOD" von Richard Siegal Foto © Ray Demski

1990 gegründet ist die Tanzplattform die wichtigste Biennale für zeitgenössischen Tanz und Choreographie
in Deutschland. Das Programm der Tanzplattform 2018, die vom 14. – 18. März erstmals in Essen stattfindet,
wurde bei PACT Zollverein vorgestellt. Für das Programm der 14. Edition der Tanzplattform wählte
eine Fachjury dreizehn impulsgebende Produktionen der letzten zwei Jahre mit nationalem Bezug aus. Neben PACT Zollverein als Veranstalter und Festivalzentrum zählen zu den Spielorten weitere Räume auf dem Gelände des UNESCO-Welterbe Zollverein, das Essener Aalto-Theater und das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen.

Die Auswahl reflektiert dabei auch die Kategorien, Aufgaben und Grenzen eines nationalen Formats. Für die
Tanzplattform 2018 wurde ein Programm entwickelt, das einen Resonanzraum für die drängenden Fragen
unserer Zeit bildet. Die ausgewählten Produktionen feiern die emanzipatorische Kraft des Tanzes und der
Choreographie, die Diversität von Körpern und Identitäten. Sie stehen für viele andere choreographische
Arbeiten, die sich in den letzten zwei Jahren in Deutschland mit drängenden ästhetischen, gesellschaftlichen und existentiellen Anliegen auseinandergesetzt haben und zu Perspektivwechseln einladen.
Die künstlerischen Arbeiten sind eingebettet in ein Programm, das dem Austausch zwischen Publikum und
KünstlerInnen gewidmet ist.

PROGRAMM
Claire Cunningham und Jess Curtis ›The Way You Look (at me) Tonight‹
PACT Zollverein, Essen

Grupo de Rua / Bruno Beltrão ›Inoah‹
Zeche Zollverein, Halle 5, Essen

Julian Warner & Oliver Zahn / HAUPTAKTION ›SITUATION MIT DOPPELGÄNGER‹
Zeche Zollverein, Halle 12, Essen

Claudia Bosse, theatercombinat ›the last IDEAL PARADISE‹
Kokerei Zollverein, Salzlager, Essen

Sasha Waltz ›Kreatur‹
Aalto-Theater, Essen

Richard Siegal / Ballet of Difference ›Ballet 2.018‹ und ›BoD‹ (Doppelvorstellung)
Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen

DANCE ON ENSEMBLE / William Forsythe ›Catalogue (First Edition)‹
PACT Zollverein, Essen

Xavier Le Roy ›TEMPORARY TITLE, 2015‹
SANAA-Gebäude, Folkwang Universität der Künste, Essen

Eszter Salamon ›MONUMENT 0.5: The Valeska Gert Monument‹
Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen

Ligia Lewis ›minor matter‹
PACT Zollverein, Essen

Eisa Jocson ›Princess‹
Zeche Zollverein, Halle 5, Essen

CocoonDance Company ›MOMENTUM‹
PACT Zollverein, Essen

Boris Charmatz / Musée de la danse ›10000 Gesten‹
Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen

Als gleichwertiges Element neben den Aufführungen der Tanzplattform steht der gegenseitige Austausch: Die
Assembly im SANAA-Gebäude lädt vormittags zu thematisch fokussierten Gesprächen mit Gästen aus aller Welt ein. Der Artist Summit – initiiert von der Künstlergruppe HOOD (PACT Fellowship Stipendiaten) – reflektiert
aktuelle Entwicklungen, entwirft neue Perspektiven und öffnet den Raum für einen Dialog mit 30 eingeladenen
KünstlerInnen. Immer nach dem Ende der Vorstellungen bietet der Late Night Studio Talk vor laufender
Kamera einen lebendigen Raum für offene Gesprächsrunden, Musik und Aktionen.

In Form eines Blogs verfolgen sechs NachwuchsautorInnen die Tanzplattform schreibend, filmend und
visualisierend. Bereits im Vorfeld werden unter tanzplattform.de/blog erste Inhalte veröffentlicht. Zudem sind Studierende der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität Leipzig, der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Ruhr-Universität Bochum sowie der Folkwang Universität der Künste Essen als Begleiter der Plattform eingeladen.

Veröffentlicht am 02.12.2017, von Pressetext in Homepage, Gallery, News 2017/18

Dieser Artikel wurde 1546 mal angesehen.



Kommentare zu "Impulsgebende Produktionen"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    NACH REIFLICHER ÜBERLEGUNG

    Martin Schläpfer zum neuen Direktor des Wiener Staatsballetts berufen
    Veröffentlicht am 22.06.2018, von Pressetext


    MUT ZUM RISIKO

    Kor’sia mit Berner Tanzpreis ausgezeichnet
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von tanznetz.de Redaktion


    NOVERRE-GESELLSCHAFT E.V. LÖST SICH AUF

    Stuttgarter Ballett möchte ""Junge Choreografen"-Abend retten
    Veröffentlicht am 14.06.2018, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    AALENER TANZFESTIVAL IMPULS2018 MIT POSTERINO DANCE COMPANY

    Vorstellungsabende der Posterino Dance Company am 12. und 13. Oktober 2018 in der Stadthalle Aalen.

    Im Rahmen des zweijährigen Förderprogramms TANZLAND kooperieren die Stadt Aalen und Posterino Dance Company zur Förderung des zeitgenössischen Tanzes in der ostschwäbischen Region.

    Veröffentlicht am 12.06.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    BESTLEISTUNG

    Die Palucca Hochschule für Tanz Dresden zeigt in der Semperoper ihre beste Leistungsschau seit Jahren

    Veröffentlicht am 01.06.2018, von Rico Stehfest


    VON GANZEM HERZEN ENTERTAINER

    Ben Van Cauwenbergh feiert Jubiläum

    Veröffentlicht am 17.06.2018, von Marieluise Jeitschko


    AUGENSCHMAUS

    "Ballett-Akademie en scène" im Prinzregententheater München

    Veröffentlicht am 10.06.2018, von Sabine Kippenberg


    EINDRUCKSVOLL

    "100°C" des Semperoper Ballett Dresden

    Veröffentlicht am 04.06.2018, von Boris Michael Gruhl


    CREATING DANCE IN ART AND EDUCATION

    Tanzpädagogik/ Choreografie Berufsbegleitende Weiterbildung am UdK Berlin Career College ab Oktober 2018

    Veröffentlicht am 20.04.2018, von Anzeige



    BEI UNS IM SHOP