HOMEPAGE



Frankfurt

ALLE PARTNER BEISAMMEN

Kooperation mit der Dresden Frankfurt Dance Company wird fortgesetzt



Die Finanzierung der Dresden Frankfurt Dance Company bis zum 31. Dezember 2021 gesichert.


  • MOTO PERPETUO der Dresden Frankfurt Dance Company Foto © Raffaele Irace

Mit dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Frankfurt am Main haben nunmehr alle Kooperationspartner der Fortsetzung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Land Hessen, dem Freistaat Sachsen sowie den Städten Dresden und Frankfurt am Main mit der Dresden Frankfurt Dance Company zugestimmt. Damit ist die Arbeit der Dresden Frankfurt Dance Company bis zum 31. Dezember 2021 gesichert.

Jacopo Godani, der seit September 2015 die Künstlerische Leitung der Company innehat, freut sich darauf, mit der Company weiter zur Entwicklung des zeitgenössischen Balletts in den beiden Residenzorten Dresden und Frankfurt am Main beitragen zu dürfen. Der Dresden Frankfurt Dance Company ist es darüber hinaus ein besonderes Anliegen, das zeitgenössische Ballett auch an Kinder und Jugendliche zu vermitteln, sie neugierig zu machen, sie zu faszinieren, damit der Tanz auch zukünftig Teil ihres kulturellen
Spektrums bleibt.

Ebenso arbeitet die Company eng mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main sowie der Palucca Hochschule für Tanz Dresden zusammen und bezieht die Tanzstudierenden in choreografische Projekte ein.

Ab 1. Februar 2018 wird Dr. Gabriele König, als Nachfolgerin von Dr. Vera Battis-Reese, die Kaufmännische Geschäftsführung der Company übernehmen. Frau Dr. König ist derzeit Geschäftsführerin der Kinder-Akademie Fulda, dem ältesten eigenständigen Kindermuseum Deutschlands.

Veröffentlicht am 18.11.2017, von Pressetext in Homepage, News 2017/18

Dieser Artikel wurde 741 mal angesehen.



Kommentare zu "Alle Partner beisammen"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    DER CHARME DER UNVOLLKOMMENHEIT

    Das erste F°LAB – Festival for Performing Arts in Frankfurt beweist Mut

    Tänzerinnen und Tänzer der Dresden Frankfurt Dance Company eröffnen mit zehn choreografischen Arbeiten an zwei Abenden.

    Veröffentlicht am 27.06.2017, von Boris Michael Gruhl


    DRESDEN BEKENNT SICH ZUM FORTBESTAND DER DRESDEN FRANKFURT DANCE COMPANY

    Die Spielzeitpressekonferenz in Hellerau liefert mit Rückblick und Vorschau auf neue Vorhaben die beste Begründung

    Veröffentlicht am 30.05.2017, von Boris Michael Gruhl


    POESIE UND ERSCHRECKEN

    Jacopo Godanis „Extinction Of A Minor Species“ für die Dresden Frankfurt Dance Company im Bockenheimer Depot

    In seiner neuen Kreation nimmt Godani eine Erforschung der Möglichkeiten des Tanzes vor und verbindet Techniken des Balletts mit denen zeitgemäßer Ausdrucksmittel des modernen Tanzes.

    Veröffentlicht am 02.05.2017, von Boris Michael Gruhl


    OHNE WENN UND ABER

    Der "Dreiteilige Ballettabend" der Dresden Frankfurt Dance Company überzeugt

    Der Tanz bezieht seine Kraft aus dem Dialog mit der Musik. Sind es in den beiden ersten Teilen live gespielte Werke von Béla Bartók und Maurice Ravel, so fügt sich zum rasanten Finale die zugespielte elektronische Komposition von 48Nord.

    Veröffentlicht am 21.11.2016, von Boris Michael Gruhl


    AUSGEBILDET UND AUFGEFALLEN

    Fünf Absolventen der Palucca Schule tanzen bei Dresden Frankfurt Dance Company

    Der neue Abend der Kompanie in Hellerau verbindet einen Klassiker, eigentlich einen regelrechten Reißer der Moderne von William Forsythe aus dem Jahre 2000, mit der ersten Aufführung einer Choreografie des Spaniers Rafael Bonachela.

    Veröffentlicht am 26.09.2016, von Boris Michael Gruhl


    DIE EIGENE ARBEIT MIT KREATIONEN VON WILLIAM FORSYTHE IN BEZIEHUNG SETZEN

    Die Dresden Frankfurt Dance Company startet in Frankfurt

    Die Spannung im Bockenheimer Depot in Frankfurt war spürbar in Bezug auf „The Primate Trilogy“, die erste Produktion der neu besetzten Kompanie unter ihrem von Forsythe selbst erwählten künstlerischen Direktor und Choreografen Jacopo Godani.

    Veröffentlicht am 04.10.2015, von Boris Michael Gruhl


     

    LEUTE AKTUELL


    ABSCHIED VOM BOSS

    "A Reid Anderson Celebration" in Stuttgart
    Veröffentlicht am 13.07.2018, von Alexandra Karabelas


    VOM ANFANG UND ENDE UND DEM, WAS BLEIBT

    Ein Gespräch mit der Hamburger Tänzerin und Choreografin Antje Pfundtner
    Veröffentlicht am 26.06.2018, von Annette Bopp


    EIN HAUCH VON EWIGKEIT

    Meg Stuart erhält in Venedig den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk
    Veröffentlicht am 24.06.2018, von Ingrid Türk-Chlapek



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    EXODOS

    Uraufführung von Sasha Waltz am 23. August, weitere Vorstellungen am 24., 25. und 26. August 2018 im Berliner Radialsystem.

    Im Jahr des 25. Jubiläums der Compagnie Sasha Waltz & Guests feiert Sasha Waltz’ Neukreation EΞΟΔΟΣ I Exodos Uraufführung. Am Montag, den 25. Juni 2018 beginnt der Vorverkauf für die Premiere.

    Veröffentlicht am 25.06.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    NACH REIFLICHER ÜBERLEGUNG

    Martin Schläpfer zum neuen Direktor des Wiener Staatsballetts berufen

    Veröffentlicht am 22.06.2018, von Pressetext


    AUF'S SCHWEIN GEKOMMEN

    "Junge Choreografen" am Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 05.07.2018, von Isabel Winklbauer



    BEI UNS IM SHOP