HOMEPAGE



Graz

JÖRG WEINÖHL VERLÄSST DIE OPER GRAZ

Der Ballettdirektor wird seinen Vertrag nicht verlängern



Nach insgesamt drei Spielzeiten wird es für ihn Zeit, sich in eine weitere Schaffensphase zu begeben.


  • Jörg Weinöhl

Jörg Weinöhl, seit der Saison 2015/16 Ballettdirektor an der Oper Graz, wird seinen Vertrag auf eigenen Wunsch nicht über das Ende der laufenden Spielzeit hinaus verlängern. Nora Schmid, Intendantin der Oper Graz, bedauert diese Entscheidung: „Ich habe für eine künstlerische Neuausrichtung des Balletts der Oper Graz Jörg Weinöhl zu Beginn meiner Intendanz (Saison 2015/16) als Ballettdirektor berufen. Es ist ihm mit seiner Arbeit als Choreograf in kurzer Zeit gelungen, dem Ballett der Oper Graz ein neues ästhetisches Profil zu verleihen. Umso mehr bedauere ich den Weggang von Jörg Weinöhl, freue mich aber auch auf die zahlreichen, bis zum Ende der Saison noch anstehenden Projekte.“

Jörg Weinöhl zieht für sich über seine Arbeit an der Oper Graz folgende Zwischenbilanz: „Ich danke Nora Schmid, dass ich bis zum Ende der Saison während insgesamt drei Spielzeiten an der Oper Graz wirken konnte. In dieser Zeit habe ich meine künstlerischen Visionen verfolgen und vertiefen können, woran mein exzellentes Team wesentlich beteiligt war, wofür ich allen Mitwirkenden herzlich danken möchte. Nun ist es an der Zeit, mich in eine weitere Schaffensphase zu begeben, die meinen künstlerischen Anspruch in meiner Arbeit weiterführt.“

Veröffentlicht am 13.11.2017, von Pressetext in Homepage, Leute, News 2017/18

Dieser Artikel wurde 2601 mal angesehen.



Kommentare zu "Jörg Weinöhl verlässt die Oper Graz"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    UNTER „RIVERS“ GURGELT DIE DONAU

    Regensburger "CiRR – Choreographers in Residence Program"
    Veröffentlicht am 16.07.2018, von Michael Scheiner


    TANZ DER EINSAMKEIT

    "La Strada" im Gärtnerplatztheater München
    Veröffentlicht am 15.07.2018, von Boris Michael Gruhl


    GRANDIOSER AUFTAKT

    Die Kibbutz Dance Company 2 eröffnet das Münchner Festival THINK BIG! für junges Publikum im Muffatwerk
    Veröffentlicht am 14.07.2018, von Boris Michael Gruhl



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    OUR HONOURABLE BLUE SKY AND EVER ENDURING SUN...

    "And so you see..." von Robyn Orlin im Muffatwerk München

    Den Finger in die Wunde legen: Robyn Orlin (*1955 in Johannesburg) hat es sich zum Prinzip gemacht, genau hinzuschauen, eine Gesellschaft mit den eigenen Widersprüchen zu konfrontieren.

    Veröffentlicht am 21.06.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    NACH REIFLICHER ÜBERLEGUNG

    Martin Schläpfer zum neuen Direktor des Wiener Staatsballetts berufen

    Veröffentlicht am 22.06.2018, von Pressetext


    AUF'S SCHWEIN GEKOMMEN

    "Junge Choreografen" am Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 05.07.2018, von Isabel Winklbauer



    BEI UNS IM SHOP