VORANKÜNDIGUNGEN



Ludwigshafen

NOETIC & ICON

Sidi Larbi Cherkaoui präsentiert zwei Werke am 21. und 22.10.2017 zur Eröffnung der Festspiele Ludwigshafen



Noetic thematisiert das menschliche Bedürfnis nach Strukturen und die damit einhergehenden Grenzüberschreitungen.


  • Icon Foto © Mats Backer
  • Icon Foto © Mats Backer
  • Icon Foto © Mats Backer

Zwei Werke des bekannten belgischen Choreographen Sidi Larbi Cherkaoui präsentiert die schwedische GöteborgsOperans Danskompani am 21. und 22.10.2017 bei ihrem Gastspiel zur Eröffnung der Festspiele Ludwigshafen.

Noetic thematisiert das menschliche Bedürfnis nach Strukturen und die damit einhergehenden Grenzüberschreitungen. Der bildende Künst¬lers Antony Gormley schuf ein Bühnenbild aus flexiblen Stahlbändern, aus denen die Tänzer Linien, Bogen, Ringe und Kugeln konstruieren, Räume, die sie durch ihre Bewegungen aber auch erweitern und vergrößern.

Die Choreographie Icon befasst sich mit dem Bedürfnis des Menschen nach Symbol- und Leitfiguren. Grundlage des Stückes sind 3,5 Tonnen Lehm, in und mit dem das Tanzensemble auf der Bühne in gleichsam ritueller Weise agiert. In atem¬beraubenden, suggestiven Szenen führt Cherkaoui vor Augen, wie verwurzelt wir nach wie vor in Ritualen und Mystizismen sind.

Veröffentlicht am 12.10.2017, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 562 mal angesehen.



Kommentare zu "NOETIC & ICON "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    TANZ ÜBERALL

    Der Fonds TANZLAND fördert den Tanzaustausch abseits bekannter Großstädte
    Veröffentlicht am 21.07.2018, von Alexandra Karabelas


    INTENSIVES DUO

    Fotoblog von Dieter Hartwig
    Veröffentlicht am 21.07.2018, von Dieter Hartwig


    DER SOGENANNTE ANFÄNGERGEIST

    Goyo Montero über seine Zeit als Ballettdirektor am Staatstheater Nürnberg
    Veröffentlicht am 20.07.2018, von Alexandra Karabelas



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    HOFESH SHECHTER COMPANY - GRAND FINALE

    Grand Finale kommt am 6.&7. September im Rahmen einer großen Welttournee in die Münchner Muffathalle.

    Grand Finale zeigt uns eine Welt im freien Fall, in der sich die Menschheit durch surreale Szenen und Emotionen auf ihren eigenen Endpunkt zubewegt. Mythisch und elementar, Shechters Vision ist zugleich komisch, düster und schön.

    Veröffentlicht am 20.06.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    TANZ DER EINSAMKEIT

    "La Strada" im Gärtnerplatztheater München

    Veröffentlicht am 15.07.2018, von Boris Michael Gruhl


    GRANDIOSER AUFTAKT

    Die Kibbutz Dance Company 2 eröffnet das Münchner Festival THINK BIG! für junges Publikum im Muffatwerk

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von Boris Michael Gruhl


    UNTER „RIVERS“ GURGELT DIE DONAU

    Regensburger "CiRR – Choreographers in Residence Program"

    Veröffentlicht am 16.07.2018, von Michael Scheiner



    BEI UNS IM SHOP