HOMEPAGE



München

DEUTSCHLAND BLEIBT TANZLAND

Das Spielzeitheft Nr. 4 ist da!



Unser viertes Spielzeitheft gilt dem Motto „Deutschland ist und bleibt auch im Jahr eins nach dem Tanzjahr ein Tanzland“. Wir freuen uns über 180 Seiten voller spannender Themen rund um Tanz und Ballett.



Im alljährlichen E-Booklet beschäftigt sich tanznetz.de mit Themen der deutschsprachigen Tanzszene. Diesmal haben wir viele Fragen gestellt – an die Nachwuchstanzkompanien in München, Zürich, Dortmund, Hamburg und Berlin wie auch an Institutionen und Projekte, die sich mit der Bewahrung von Tanz beschäftigen.

Als Resümee und Blick in die Zukunft zugleich bietet das E-Booklet vielfältige Einblicke: in die künstlerische Forschung am Tanzquartier Wien und auf K3 in Hamburg sowie in die Arbeit mit Literaturvorlagen für Handlungsballette am Beispiel von John Neumeier und von Shakespeare-Texten bei englischen Ballettkompanien. Wie sich Tanz eine Rolle im Kanon zeitgenössischer Künste geschaffen hat, nimmt ein Text zum Avantgardefestival steirischer herbst unter die Lupe.

Unser viertes Spielzeitheft gilt dem Motto „Deutschland ist und bleibt auch im Jahr eins nach dem Tanzjahr ein Tanzland“. Wir freuen uns über 180 Seiten voller spannender Themen rund um Tanz und Ballett, die ausführlichen Antworten unserer zahlreichen GesprächspartnerInnen, die stets rege Beteiligung von TanzexpertInnen an der Umfrage zur vergangenen Spielzeit und nicht zuletzt über die besonderen Tanzmomente unserer FotografInnen.

Und hier gibt es alle Spielzeithefte im Überblick

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Ihre tanznetz.de Redaktion

P.S. Es gibt drei Möglichkeiten durch das Heft zu blättern:
1. Durch Klicken auf den grauen Rand rechts vom Heft.
2. Durch Klicken auf die Buchecke rechts oben, so wie wir auch Papierbücher umblättern.
3. Um größere Abschnitte zu blättern, gibt es die grauen Scroll-Bar unter dem Buch, an dem man die Maus entlangzieht.
4. Es gibt das Heft natürlich auch als PDF zum Download.

Veröffentlicht am 30.08.2017, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Themen

Dieser Artikel wurde 4481 mal angesehen.



Kommentare zu "Deutschland bleibt Tanzland"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    AUS EINER ANDEREN ZEIT

    Alicia Alonso im Alter von 98 Jahren verstorben
    Veröffentlicht am 18.10.2019, von Günter Pick


    NEUE STRÖMUNGEN

    Wechsel beim Internationalen Wettbewerb für Choreographie Hannover
    Veröffentlicht am 16.10.2019, von Pressetext


    CHRISTIAN WATTY ÜBERNIMMT DIE EURO-SCENE LEIPZIG

    Ab 2021 wird der Düsseldorfer Festivaldirektor und künstlerischer Leiter des europäischen Theater- und Tanzfestivals
    Veröffentlicht am 12.09.2019, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    UNDERGROUND VII UND VIII

    Performances, Ausstellungen und Installationen von und mit Tänzer*innen des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und Gästen

    Gleich zwei Neuauflagen der Reihe Underground mit neuen Produktionen von Choreograph*innen aus dem Ensemble verwirklicht das Tanztheater Wuppertal in den Monaten Oktober und November 2019 im Skulpturenpark Waldfrieden und im Schauspielhaus Wuppertal.

    Veröffentlicht am 25.09.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    DEUTSCHER TANZPREIS FÜR GERT WEIGELT

    Anerkennung für Isabelle Schad und Jo Parkes

    Veröffentlicht am 20.10.2019, von Marieluise Jeitschko


    EIN GROSSARTIG WAGHALSIGES BALLETT

    Christian Spuck choreografiert in Zürich „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“

    Veröffentlicht am 13.10.2019, von Marlies Strech


    SICHERHEIT IN DER UNSICHERHEIT

    „(In)Security“ feiert im schwere reiter München Premiere

    Veröffentlicht am 14.10.2019, von Peter Sampel


    AUS FÜR VÍCTOR ULLATE BALLET

    Die spanische Kompanie löst sich aufgrund finanzieller Schwierigkeiten auf

    Veröffentlicht am 11.10.2019, von tanznetz.de Redaktion


    NEUE STRÖMUNGEN

    Wechsel beim Internationalen Wettbewerb für Choreographie Hannover

    Veröffentlicht am 16.10.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP