VORANKÜNDIGUNGEN



Heidelberg

720 STUNDEN / TANZLOKAL

Vom 9. September bis 8. Oktober 2017 in der HebelHalle Künstlerhaus



Zum dritten Mal in Folge präsentiert das UnterwegsTheater das Format 720 Stunden, bei dem die HebelHalle 30 Tage für lokale Projekte zur Verfügung steht.


  • Text Us Foto © Alexander Ehhalt
  • Text Us Foto © Alexander Ehhalt
  • Liminal Drift Foto © Alexander Ehhalt

Unter dem Motto "TANZLokal" werden sieben ChoreographInnen, die zuvor eine Unterstützung des Choreographischen Centrums erhalten hatten, in der Zeit vom 9. September bis 8. Oktober aktuelle Arbeiten in der HebelHalle präsentieren.

Mit "TANZLokal" schafft das UnterwegsTheater eine Plattform für die Entwicklung der Tanzszene in Heidelberg und der Region, den Produktionsprozess von Proben bis Aufführung begleitend. Dabei bieten die Räumlichkeiten des Choreographischen Centrums die nachhaltige Basis für die Entwicklung der Produktionen und die HebelHalle den adäquaten technischen Rahmen für die Aufführungen.

Jonas Frey und Joseph Simon zeigen "Infinate Games", eine spielerische Verbindung von zeitgenössischem Tanz und HipHop Jam. Catherine Guerin versucht mit "Text US" zu verstehen, wie Sprache funktioniert, Menschen zu verbinden, zu verführen oder zu trennen. Elisabeth Kaul und Tess Lucassen beschäftigen sich in "Global Citizen" mit dem Widerspruch scheinbar endloser Möglichkeiten auf der einen, und dem Gefühl des Verlustes schier unendlicher Chancen auf der anderen Seite, wann immer eine Entscheidung getroffen wird. "Liminal Drift" ist das Stück von Christina Liakopoyloy, das von Ausbeutung, Diskriminierung und Flucht handelt. Viele Jahre nach ihrem Abschied von der Bühne entwickelt die langjährige Heidelberger Hans Kresnik-Tänzerin und Choreographin Kate Antrobus eine neue Performance für zehn junge Erwachsene. „Hive Mind“ lotet Spielmöglichkeiten zwischen Schauspiel und Tanz aus und schafft eine aktuelle Form des Choreographischen Theaters im „Community Dance“-Bereich. Uschy Szott und Paolo Amerio präsentieren mit ca. 40 jugendlichen TänzerInnen „Breakdance meets Gershwin“, eine amüsante Interpretation der "Rhapsody in Blue" von George Gershwin.

Mit "TANZLokal" kann sich das Heidelberger Publikum einen guten Überblick von den hier lebenden Tanzschaffenden machen und deren jeweils eigene Körper-Sprachen schätzen lernen.

Kartenvorverkauf ab dem 24.8.2017 unter www.reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Infos unter www.unterwegstheater.de

Veröffentlicht am 20.08.2017, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 587 mal angesehen.



Kommentare zu "720 Stunden / TANZLokal "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    DER SOGENANNTE ANFÄNGERGEIST

    Goyo Montero über seine Zeit als Ballettdirektor am Staatstheater Nürnberg
    Veröffentlicht am 20.07.2018, von Alexandra Karabelas


    ABSCHIED VOM BOSS

    "A Reid Anderson Celebration" in Stuttgart
    Veröffentlicht am 13.07.2018, von Alexandra Karabelas


    VOM ANFANG UND ENDE UND DEM, WAS BLEIBT

    Ein Gespräch mit der Hamburger Tänzerin und Choreografin Antje Pfundtner
    Veröffentlicht am 26.06.2018, von Annette Bopp



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    AALENER TANZFESTIVAL IMPULS2018 MIT POSTERINO DANCE COMPANY

    Vorstellungsabende der Posterino Dance Company am 12. und 13. Oktober 2018 in der Stadthalle Aalen.

    Im Rahmen des zweijährigen Förderprogramms TANZLAND kooperieren die Stadt Aalen und Posterino Dance Company zur Förderung des zeitgenössischen Tanzes in der ostschwäbischen Region.

    Veröffentlicht am 12.06.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    TANZ DER EINSAMKEIT

    "La Strada" im Gärtnerplatztheater München

    Veröffentlicht am 15.07.2018, von Boris Michael Gruhl


    GRANDIOSER AUFTAKT

    Die Kibbutz Dance Company 2 eröffnet das Münchner Festival THINK BIG! für junges Publikum im Muffatwerk

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von Boris Michael Gruhl


    SYMBOLTRÄCHTIG

    Die "Tanz.Fabrik! sechs" in Regensburg

    Veröffentlicht am 08.07.2018, von Michael Scheiner



    BEI UNS IM SHOP