NEWS 2016/2017



Daegu/Südkorea

KOREANISCHER KUNSTPREIS FÜR ANDREA K. SCHLEHWEIN

"southeast of my desires" wurde mit dem "Jeong Mak Arts Award" ausgezeichnet



Die österreichische Choreografin erhielt für ihre Auftragsarbeit für das "Daegu International Choreography Festival" den Preis des Festivalkomitees.


Für ihre jüngste Choreografie "southeast of my desires", entstanden auf Einladung und als Auftragsarbeit des "Daegu International Choreography Festival" 2017 im südkoreanischen Daegu wurde Andrea K. Schlehwein ein Kunstpreis, der "Jeong Mak Arts Award" von der Leitung des Festivalkomitees verliehen.

Neben ihrer Arbeit als Choreografin, hier mit 11 jungen, professionellen Tänzerinnen und Tänzern aus Daegu, gaben Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS "summer intensive Workshops" für Zeitgenössischen Tanz für Studentinnen und Studenten des Dance Department der "Daegu Catholic University" sowie für Profitänzer, die am DICFE Festival 2017 teilnahmen.

Andrea K. Schlehwein ist in Südkorea, in dem der zeitgenössische Tanz und das Niveau seiner Ausbildung und Tanzproduktionen eine weitaus größere Rolle spielt als in manchen Regionen Europas, auch gefragtes Mitglied diverser Jurys. Diese Funktion übte sie im Rahmen der "World Choreography Dance Competition", einem internationalen Wettbewerb für Zeitgenössischen Tanz und Choreographie aus.

Veröffentlicht am 20.07.2017, von Pressetext in News 2016/2017

Dieser Artikel wurde 1038 mal angesehen.



Kommentare zu "Koreanischer Kunstpreis für Andrea K. Schlehwein"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    UNTER „RIVERS“ GURGELT DIE DONAU

    Regensburger "CiRR – Choreographers in Residence Program"
    Veröffentlicht am 16.07.2018, von Michael Scheiner


    TANZ DER EINSAMKEIT

    "La Strada" im Gärtnerplatztheater München
    Veröffentlicht am 15.07.2018, von Boris Michael Gruhl


    GRANDIOSER AUFTAKT

    Die Kibbutz Dance Company 2 eröffnet das Münchner Festival THINK BIG! für junges Publikum im Muffatwerk
    Veröffentlicht am 14.07.2018, von Boris Michael Gruhl



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    OUR HONOURABLE BLUE SKY AND EVER ENDURING SUN...

    "And so you see..." von Robyn Orlin im Muffatwerk München

    Den Finger in die Wunde legen: Robyn Orlin (*1955 in Johannesburg) hat es sich zum Prinzip gemacht, genau hinzuschauen, eine Gesellschaft mit den eigenen Widersprüchen zu konfrontieren.

    Veröffentlicht am 21.06.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    NACH REIFLICHER ÜBERLEGUNG

    Martin Schläpfer zum neuen Direktor des Wiener Staatsballetts berufen

    Veröffentlicht am 22.06.2018, von Pressetext


    AUF'S SCHWEIN GEKOMMEN

    "Junge Choreografen" am Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 05.07.2018, von Isabel Winklbauer



    BEI UNS IM SHOP