HOMEPAGE



Hannover

CHOREOGRAPHY31

Die PreisträgerInnen des 31. Internationalen Wettbewerbs für Choreographie Hannover 2017 stehen fest



Zum 31. Internationalen Wettbewerb für Choreographie Hannover 2017 wurden 249 Beiträge von Choreographen aus 52 Nationen eingereicht. Aus den eingereichten Beiträgen wurden 19 Choreographien im Rahmen des Wettbewerbs präsentiert.


  • "Arba" von Nicole Caruana Foto © choreography31
  • "Decipher" von Mohamad Sufri Juwahir Foto © choreography31
  • "Watcher" von Hung-Chung Lai Foto © choreography31
  • "ZERO" von Robert Cole & Julia Robert Foto © choreography31

Zum 31. Internationalen Wettbewerb für Choreographie Hannover 2017 wurden 249 Beiträge von Choreographen aus 52 Nationen eingereicht. Aus den eingereichten Beiträgen wurden 19 Choreographien im Rahmen des Wettbewerbs präsentiert.

Die Jury des 31. Internationalen Wettbewerbs für Choreographie Hannover (Stephen Delattre, Direktor Delattre Dance Company, Katrín Hall, Direktor Göteborgs Operans Danskompani, Nanine Linning, Dance Company Nanine Linning/Theater Heidelberg, Jörg Mannes, Direktor Ballett der Staatsoper Hannover, Garry Stewart, Direktor Australian Dance Theatre, Richard Wherlock, Direktor Ballett Basel, Ed Wubbe, Direktor Scapino Ballett, Rotterdam) vergab die folgenden Preise:

1. Preis: "Arba" von Nicole Caruana, USA
2. Preis: "Decipher" von Mohamad Sufri Juwahir, Singapur
3. Preis: "Watcher" von Hung-Chung Lai, Taiwan
Kritiker: "Watcher" von Hung-Chung Lai, Taiwan
Publikum: "Decipher" von Mohamad Sufri Juwahir, Singapur

Scapino Produktionspreis: "Arba" von Nicole Caruana, USA
Tanja Liedtke Scholarship: "ZERO" von Robert Cole & Julia Robert, Großbritannien
Delattre Dance Company Preis: "Decipher" von Mohamad Sufri Juwahir, Singapur
Residenzpreis Hellerau: "One's" von Diego de la Rosa & Young-Won Song, Spanien/Südkorea

Die Preise sind wie folgt dotiert: 1. Preis: 6.000 EUR, 2. Preis: 3.000 EUR, 3. Preis: 2.000 EUR, Kritikerpreis: 1.500 EUR und Publikumspreis: 1.000 EUR.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den einzelnen Preisen: http://www.ballettgesellschaft.de/

Veröffentlicht am 26.06.2017, von Pressetext in Homepage, News 2016/2017

Dieser Artikel wurde 1490 mal angesehen.



Kommentare zu "choreography31"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    KLUGE GEDANKEN UND KÖRPER

    Zwei Arbeiten von Jai Gonzales in der HebelHalle Heidelberg
    Veröffentlicht am 22.07.2018, von Isabelle von Neumann-Cosel


    UNTER „RIVERS“ GURGELT DIE DONAU

    Regensburger "CiRR – Choreographers in Residence Program"
    Veröffentlicht am 16.07.2018, von Michael Scheiner


    TANZ DER EINSAMKEIT

    "La Strada" im Gärtnerplatztheater München
    Veröffentlicht am 15.07.2018, von Boris Michael Gruhl



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    AALENER TANZFESTIVAL IMPULS2018 MIT POSTERINO DANCE COMPANY

    Vorstellungsabende der Posterino Dance Company am 12. und 13. Oktober 2018 in der Stadthalle Aalen.

    Im Rahmen des zweijährigen Förderprogramms TANZLAND kooperieren die Stadt Aalen und Posterino Dance Company zur Förderung des zeitgenössischen Tanzes in der ostschwäbischen Region.

    Veröffentlicht am 12.06.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

    Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

    Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    TO WHOM IT MAY CONCERN

    Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


    TANZ DER EINSAMKEIT

    "La Strada" im Gärtnerplatztheater München

    Veröffentlicht am 15.07.2018, von Boris Michael Gruhl


    UNTER „RIVERS“ GURGELT DIE DONAU

    Regensburger "CiRR – Choreographers in Residence Program"

    Veröffentlicht am 16.07.2018, von Michael Scheiner


    GRANDIOSER AUFTAKT

    Die Kibbutz Dance Company 2 eröffnet das Münchner Festival THINK BIG! für junges Publikum im Muffatwerk

    Veröffentlicht am 14.07.2018, von Boris Michael Gruhl



    BEI UNS IM SHOP