HOMEPAGE



Essen

KURT-JOOSS-PREISTRÄGER 2016

Oscar Buthelezi erhält für seine Choreografie "Road" den Kurt-Joos-Preis 2016



Neben dem offiziellen Preis ging auch der diesjährige Publikumspreis an den Südafrikaner.


  • Kurt Jooss 1960er Foto © Guido Mangold

Der mit 10.000,- € dotierte "Kurt Jooss Förderpreis 2016" wurde am Wochenende gemeinsam von der Stadt Essen und der Stiftung Anna Markard und Hermann Markard, im Choreographischen Zentrum NRW / PACT Zollverein an den Südafrikaner Oscar Buthelezi für die Choreographie „Road“ verliehen.

Neben dem offiziellen Kurt Jooss Preis ging auch der Publikumspreis an den Südafrikaner.

Für den international ausgeschriebenen Preis hatten sich 2016 70 Choreographen aus 26 Ländern beworben.

Die Jury Bestand aus Martin Schläpfer, Ballettdirektor und Chefchoreograf des Ballett am Rhein, Reinhild Hoffmann, Choreografin, Nils Christe, Choreograf, sowie Andreas Bomheuer, Kulturdezernent der Stadt Essen und Dr. Patricia Stöckemann, Tanzdramaturgin am Theater Osnabrück.

Veröffentlicht am 17.05.2016, von Pressetext in Homepage, News 2015/2016, Tanzjahr 2016

Dieser Artikel wurde 1851 mal angesehen.



Kommentare zu "Kurt-Jooss-Preisträger 2016 "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    DER FLUCH DER VOLLENDUNG

    Gauthier Dance tanzt in "Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm"
    Veröffentlicht am 11.08.2018, von Boris Michael Gruhl


    TRAUMHAFTES SOMMERTHEATER

    Fotoblog von Dieter Hartwig
    Veröffentlicht am 11.08.2018, von Dieter Hartwig


    TRRR

    Fotoblog von Dieter Hartwig
    Veröffentlicht am 11.08.2018, von Dieter Hartwig



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    HOFESH SHECHTER COMPANY - GRAND FINALE

    Grand Finale kommt am 6.&7. September im Rahmen einer großen Welttournee in die Münchner Muffathalle.

    Grand Finale zeigt uns eine Welt im freien Fall, in der sich die Menschheit durch surreale Szenen und Emotionen auf ihren eigenen Endpunkt zubewegt. Mythisch und elementar, Shechters Vision ist zugleich komisch, düster und schön.

    Veröffentlicht am 20.06.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    LETZTER WALZER IN STUTTGART

    Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
    Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    TV TIPPS

    Wir aktualisieren diesen Kalender laufend. Sollten Sie einen Tipp hier vermissen, dann schicken Sie uns bitte eine Email mit dem Stichwort TV Tipps an redaktion@tanznetz.de.

    Veröffentlicht am 07.01.2013, von tanznetz.de Redaktion


    TRAUMHAFTES SOMMERTHEATER

    Fotoblog von Dieter Hartwig

    Veröffentlicht am 11.08.2018, von Dieter Hartwig


    GANZ GROßE FRAGEN

    Das Plataforma Berlin 2018

    Veröffentlicht am 02.08.2018, von Elisabeth Leopold


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick



    BEI UNS IM SHOP