HOMEPAGE



München

WE MUST MAKE AN ACTION!

Lisbeth Gruwez mit ihrer Performance „It’s going to get worse and worse and worse, my friend“



Höhepunkt bei der Tanzwerkstatt Europa in München


  • Lisbeth Gruwez: „It’s going to get worse and worse and worse, my friend“ Foto © Luc Depreitere
  • Lisbeth Gruwez: „It’s going to get worse and worse and worse, my friend“ Foto © Luc Depreitere

Der Spot geht an und gibt den Blick frei auf ein androgynes Wesen mit streng zurück gegelten Haaren, weißer Bluse und grauer Stoffhose. Die Tanzfläche ist auf ein Rechteck begrenzt. Untermalt von sanften Klaviertönen lassen sich langsam minimale Bewegeungen wahrnehmen. Ein Wippen, eine kurze Bewegung des Armes, ein Streicheln. Dazu nachdrückliche, bannende Blicke ins Publikum. Dieser beeindruckende Körper ist Lisbeth Gruwez, die in Zusammenarbeit mit dem belgischen Musiker Maarten van Cauwenberghe in „It’s going to get worse and worse and worse, my friend“ die Macht der Worte und Manipulation austestet. Sie wird im Laufe der 50-minütigen Performance eine Predigt halten, die nicht nur sie zum Schwitzen bringt.

In ihrer Perfomance beschäftigt sie sich mit dem US-amerikanischen Prediger Jimmy Swaggart, mit seinen Auftritten, Gesten und vor allem seinen Floskeln, die über Lautsprecher zu hören sind und die sie tänzerisch nachstellt. Man könnte meinen, sie puzzle sich die Reden neu zusammen, als ob sie auf die Willkürlichkeit der Phrasen dieses ambivalenten Missionars aufmerksam machen will. Jimmy Swaggart ist ein erzkonservativer Mensch, ein Evangelist par excellence, gegen Popmusik und jeglichen Hedonismus. Allerdings ist er in etliche Sexskandale verwickelt. Lisbeth Gruwez versteht es, die Diskrepanz dieses Mannes intensiv darzustellen, von fast nicht wahrnehmbaren zu schneidend-schmerzhaften Bewegungen. Da fliegen die Arme in die Höhe, zur Seite und nach hinten, in einer Perfektion und mit immenser Körperspannung.

In den letzten Minuten wird ihre Predigt ekstatisch: sie hüpft auf der Stelle, schüttelt den Kopf unaufhörlich. Und endet mit nach oben geschmissenen Armen, durchgeschwitzt bis an die Hemdärmel. Seid ihr nun meine Anhänger? Habe ich euch bekehrt? Auf jeden Fall, wir liegen dir zu Füßen, Lisbeth.

Veröffentlicht am 06.08.2015, von Natalie Broschat in Homepage, Kritiken 2014/2015

Dieser Artikel wurde 4430 mal angesehen.



Kommentare zu "We must make an action! "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    ABSTAND MIT BAMBUSSTANGEN

    Fotoblog von Dieter Hartwig
    Veröffentlicht am 15.08.2020, von Dieter Hartwig


    MIT VERBALER KOMPONENTE

    Abschlussbericht zur Tanzwerkstatt Europa 2020
    Veröffentlicht am 15.08.2020, von Vesna Mlakar


    »DIALOGE 2020 – RELEVANTE SYSTEME«

    Musik, Choreographie und Architektur: Sasha Waltz & Guests vom 20.-23. August 2020 im radialsystem
    Veröffentlicht am 11.08.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    UNTER FREIEM HIMMEL

    Fotoblog von Ursula Kaufmann

    Veröffentlicht am 09.08.2020, von Gastbeitrag


    TANZEN NACH GEFÜHL

    Ein berührender Film über blinde Tänzerinnen in Brasilien

    Veröffentlicht am 09.08.2020, von Annette Bopp


    MONIKA GRÜTTERS STÄRKT DEN TANZ

    Neue Hilfsprogramme für die besonders gefährdete Kunstform

    Veröffentlicht am 30.07.2020, von Pressetext


    VORFREUDE AUF DIE NEUE SAISON

    Der tanznetz.de Premierenkalender ist online

    Veröffentlicht am 03.08.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP