HOMEPAGE



München

ORDEN FÜR BETTINA WAGNER-BERGELT

CHEVALIER DE L'ORDRE DES ARTS ET DES LETTRES



Bettina Wagner-Bergelt, Dramaturgin, Kuratorin und stellvertretende Ballettdirektorin beim Bayerischen Staatsballett, erhielt von der französischen Ministerin für Kultur und Kommunikation den Orden CHEVALIER DE L'ORDRE DES ARTS ET DES LETTRES für ihre Verdienste um den Austausch und die Zusammenarbeit mit französischen Künstlern und Institutionen.


  • Bettina Wagner-Bergelt

Schon in den 80er und 90er Jahren kamen auf ihre Initiative französische Choreographen nach München, u.a. auf die von ihr kuratierten Festivals DANCE und NEW DANCE und ins Nationaltheater, so Maguy Marin und Maurice Béjart. Jean Claude Gallotta/Groupe Emile Dubois, Susan Buirge, Régine Chopinot oder Karine Saporta, französische Choreographen der ersten Stunde, nachdem Kultusminister Jack Lang sein sensationelles Förderprogramm für den Tanz in Frankreich aufgelegt hatte, zeigten ihre Arbeiten. Angelin Preljocaj erarbeitete 1995 auf ihre Initiative seine erste Kreation in Deutschland – Der Feuervogel - für das Bayerische Staatsballett im Nationaltheater. Danach standen ihm viele große Compagnien offen, u.a. das Staatsballett Berlin. Sie präsentierte Rachid Ouramdane, die junge Malgven Gerbes, den in Frankreich arbeitenden Raimund Hoghe und die engagierte Arbeit von Bernardo Montet in Produktionen, Ausstellungen und Workshops mit französischen und deutschen Schülern. 2013 kam die Gruppe Grenade, eines der renommierten professionellen Tanzprojekte für Jugendliche aus den Suburbs von Marseille, zum ersten Mal nach München. Sie soll beim Kinder- und Jugendfestival THINK BIG! 2015 mit einer großen Produktion präsentiert werden.

Veröffentlicht am 17.11.2014, von Pressetext in Homepage, News 2014/2015

Dieser Artikel wurde 6626 mal angesehen.



Kommentare zu "Orden für Bettina Wagner-Bergelt"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    GELUNGENE GRENZÜBERSCHREITUNGEN

    In der Heidelberger HebelHalle lockt das neue Tanzfestival "TECart Dance" das Publikum an
    Veröffentlicht am 20.02.2020, von Alexandra Karabelas


    DIE BEWEGUNG IM INNEREN

    "Scores that Shaped Our Friendship" im schwere reiter München
    Veröffentlicht am 18.02.2020, von Peter Sampel


    REGENSBURG STEHT KOPF

    Klang und Bewegung im Austausch: "Drum Dancing" am Theater Regensburg
    Veröffentlicht am 17.02.2020, von Michael Scheiner



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    EIN MITTSOMMERNACHTSTRAUM

    Deutsche Erstaufführung von Alexander Ekmans Ballett im Dortmunder Opernhaus

    Die Produktion des Ballett Dortmund ist erst die dritte Aufführungsserie von Ekmans Choreographie nach Stockholm und Chicago. Die Dortmunder Philharmoniker spielen die Musik von Mikael Karlsson.

    Veröffentlicht am 04.02.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    KONSEQUENZEN IN BERLIN

    Gregor Seyffert und Ralf Stabel freigestellt
    Veröffentlicht am 18.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


    HIN UND HER

    Will Sasha Waltz jetzt doch beim Staatsballett bleiben?

    Veröffentlicht am 28.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    BETTINA MASUCH BLEIBT AM TANZHAUS NRW

    Der Vertrag von Bettina Masuch wird um 18 Monate verlängert. Sie bleibt somit bis Ende der Spielzeit 2021/22 Intendantin des Tanzhaus NRW in Düsseldorf.

    Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    DOCH KEINE RÜCKKEHR AUF DEN ALTEN POSTEN

    Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal und Adolphe Binder haben sich geeinigt

    Veröffentlicht am 29.01.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP