HOMEPAGE



Köln

DIESE WOCHE: UWE SCHOLZ

WEIGELT.WEB - "MEINE" CHOREOGRAFEN



Gert Weigelt stellt in wöchentlicher Abfolge "seine" Choreografen in Bild und Wort vor.


  • UWE SCHOLZ: Foto © gert-weigelt.de

Einige Spielzeiten war ich Produktionsfotograf des Balletts der Staatsoper unter den Linden in Berlin. Während dieser Zeit studierte Uwe Scholz einen Ballettabend ein, den er „Ein Lindentraum…“ nannte. Ich nutzte damals meine Chance ihn zu porträtieren und es wurde für uns beide eine sehr vergnügliche Session. Damals konnte man nicht ahnen, dass er ein paar Jahre danach sterben würde.

Zur Galerie

Veröffentlicht am 21.07.2014, von gert weigelt in Homepage

Dieser Artikel wurde 2167 mal angesehen.



Kommentare zu "DIESE WOCHE: Uwe Scholz"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    ERINNERUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT

    Gala zum 60. Geburtstag für Uwe Scholz beim Leipziger Ballett

    Eine große Gala ehrt den Choreografen Uwe Scholz, der den zeitgenössischen Tanz in Leipzig maßgeblich beeinflusste.

    Veröffentlicht am 02.12.2018, von Boris Michael Gruhl


    SPITZENTANZ MIT WUCHTBRUMMEN

    „Beethoven/Ravel“ zeigt Choreografien von Uwe Scholz, Stanton Welch und Mario Schröder

    Mit einem opulenten Ballettabend wird das 25-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Houston und Leipzig gefeiert.

    Veröffentlicht am 31.10.2018, von steffen georgi


    SIE KAMEN AN, SIE TANZTEN UND WURDEN MIT JUBEL GEFEIERT

    Boris Gruhl bloggt über das Gastspiel des Leipziger Balletts in Bogotá

    Vom Goethe-Institut eingeladen feierte das Leipziger Ballett in Kolumbien Erfolge - mit Aufführungen, Workshops und Gesprächsrunden.

    Veröffentlicht am 26.10.2016, von Boris Michael Gruhl


    „IM FLUSS DER ZEIT“ VORWÄRTS ZU NEUEN UFERN

    Das Ballett am Staatstheater Cottbus setzt einen weiteren Meilenstein

    Das Cottbuser Ensemble zeigt an diesem Abend eine beeindruckende Leistung, die auch eine klare Forderung an die Kulturpolitik ist: diese Kompanie verdient einen höheren Stellenwert.

    Veröffentlicht am 14.04.2016, von Volkmar Draeger


    EIN LOHNENDER BESUCH

    Pick bloggt über „Tausend Grüße“ am Theater Koblenz

    Bei einem zweiten Besuch in Koblenz sieht Günter Pick seinen ersten Eindruck vom hohen Niveau des Ensembles bestätigt.

    Veröffentlicht am 04.03.2016, von Günter Pick


    HÖCHSTE FREUDE, TIEFSTE PEIN

    Zum neuen Stuttgarter Ballettabend „Forsythe/Goecke/Scholz“

    Der scheidende Stuttgarter Intendant Reid Anderson erlaubt sich nach zwanzigjähriger Amtszeit einen kleinen persönlichen Rückblick auf diese Erfolgsgeschichte: Drei der ganz großen Choreografen aus der Stuttgarter Ballett-Kaderschmiede zeigen ihr Können.

    Veröffentlicht am 30.01.2016, von Isabelle von Neumann-Cosel


    TÄNZERISCHE KORRESPONDENZEN

    Ein zweiteiliger "Rachmaninow"-Abend zum Gedenken an Uwe Scholz

    Im November vor zehn Jahren starb Scholz. Er war nur 45 Jahre alt geworden. Als Chefchoreograf des Leipziger Balletts machte er die Kompanie weithin bekannt. Diese erinnert nun an Uwe Scholz und weist mit Mario Schröder die Zukunft.

    Veröffentlicht am 02.12.2014, von Boris Michael Gruhl


    TÄNZER UNTERSTÜTZEN LIEBE ZUR MUSIK

    Eine Benefiz-Gala der Extraklasse am "Ballett im Revier"

    So sympathisch und witzig geht's selten zu bei einer hochkarätig besetzten Benefiz-Gala. Nutznießer der Einnahmen sind Revier-Kids zwischen drei und zehn Jahren, die in Kitas und Grundschulen an fünf Projekten der Stiftung teilnehmen.

    Veröffentlicht am 07.04.2014, von Marieluise Jeitschko


    MINDESTENS 1000 GRÜSSE AUS KOBLENZ

    Der Ballettabend von Uwe Scholz und Steffen Fuchs

    Diese in Leipzig entstandene Choreografie von Uwe Scholz von 1998 zu Zimmermanns Musik gehört auf den ersten Blick nicht zu den typischen Arbeiten des Künstlers.

    Veröffentlicht am 18.02.2014, von Boris Michael Gruhl


     

    LEUTE AKTUELL


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion


    MALEN MIT DEM MENSCHEN IN ZEIT UND RAUM

    Am heutigen Sonntag wird Hamburgs Ballettintendant 80 Jahre alt. Happy Birthday, John Neumeier!
    Veröffentlicht am 24.02.2019, von Annette Bopp


    TANZ MUSS EINE NACHVOLLZIEHBARE LOGIK HABEN

    "Er… Sie… und andere Geschichten" von Renate Graziadei und Arthur Stäldi
    Veröffentlicht am 22.02.2019, von Volkmar Draeger



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    „A QUIET EVENING OF DANCE" VON WILLIAM FORSYTHE

    3. und 4. April in der Hebelhalle - Künstlerhaus UnterwegsTheater

    Ein Gastspiel im Rahmen der Reihe "Old Stars - New moves"

    Veröffentlicht am 20.03.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    DEMIS VOLPI WIRD BALLETTDIREKTOR UND CHEFCHOREOGRAF DES BALLETTS AM RHEIN

    Zur Spielzeit 2020/21 tritt der Choreograf die Nachfolge von Martin Schläpfer an

    Veröffentlicht am 15.03.2019, von Pressetext


    „I WANT TO STINK AGAIN“

    Uraufführung von Doris Uhlichs „Tank“ im tanzhaus nrw

    Veröffentlicht am 15.03.2019, von Anja K. Arend


    ARCHAISCHE ALLEGORIE

    Europapremiere in Hamburg auf Kampnagel: „Omphalos“ von Damien Jalet mit dem „Center of Contemporary Dance“ (CEPRODAC) aus Mexico City

    Veröffentlicht am 17.03.2019, von Annette Bopp


    FLUCH UND CHANCE DER EVOLUTION

    „Ultimatum“, der neue dreiteilige Abend der Dresden Frankfurt Dance Company

    Veröffentlicht am 11.03.2019, von Boris Michael Gruhl



    BEI UNS IM SHOP