HOMEPAGE



Köln

WEIGELT.WEB - "MEINE" CHOREOGRAFEN

Diese Woche: SASHA WALTZ



Gert Weigelt stellt in wöchentlicher Abfolge "seine" Choreografen in Bild und Wort vor.


  • SASHA WALTZ: Foto © gert-weigelt.de

Die Porträtfotografie gibt ja nicht nur Auskunft über die Persönlichkeit des Porträtierten, sondern verrät gleichzeitig auch etwas über den Fotografen und nicht zuletzt über das Verhältnis der beiden zueinander. Bei dieser Aufnahme von Sasha Waltz ist es offensichtlich schon die Distanz, die ich zu meinem "Objekt" wählte, die vermuten lässt, dass Fotograf und Porträtierte kaum Kontakt miteinander hatten. So war es denn auch in der Tat. Unsere einzige Zusammenarbeit ("Gezeiten") stand unter keinem guten Stern. Dabei hatte ich mir viel davon versprochen, war ich doch von "Körper" total begeistert.

Zur Galerie

Veröffentlicht am 24.02.2014, von gert weigelt in Homepage

Dieser Artikel wurde 1084 mal angesehen.



Kommentare zu " WEIGELT.WEB - "MEINE" CHOREOGRAFEN"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    NEUE BERLINER INTENDANZ PRÄSENTIERT IHRE ERSTE SPIELZEIT

    Pressekonferenz des Berliner Staatsballetts mit Sasha Waltz und Johannes Öhman

    Fünf Premieren, vier Wiederaufnahmen und die Nachwuchsförderung stehen auf dem Programm.

    Veröffentlicht am 26.02.2018, von tanznetz.de Redaktion


    EIN CHOREOGRAFISCHER GENIESTREICH WIRD 25

    „Travelogue I“ von Sasha Waltz amüsiert im Berliner Radialsystem V

    Die „Travelogue“-Trilogie blieb Kult bis heute und wird daher in Abständen reanimiert. Warum diese Langzeit-Resonanz? Weil Choreografin uns am Beispiel einer Wohngemeinschaft verdammt gut auf die Finger geschaut hat.

    Veröffentlicht am 30.01.2018, von Volkmar Draeger


    REPETITIVE RADIKALITÄT

    Beim Festival „RADIKAL Dance from Brussels“ ist die junge Brüsseler Szene zu Gast im Radialsystem Berlin

    Das rhythmisch-repetitive Moment von Bewegung, Sound und Sprache zieht sich wie ein roter Faden durch die drei Stücke des ersten Festivaltages.

    Veröffentlicht am 07.11.2017, von Elisabeth Leopold


    SCHAUMGEBORENE

    Sasha Waltz mit der Uraufführung „Kreatur“ im Radialsystem

    Eine vielschichtige Beziehungsanalyse und Zeitkommentar in stilisierter Form

    Veröffentlicht am 12.06.2017, von Volkmar Draeger


    WOGEN GEGLÄTTET

    Sasha Waltz und Johannes Öhman geben Pressekonferenz beim Berliner Staatsballett

    Zuvor waren die beiden designierten Ballettdirektoren erstmals auf einer Personalvollversammlung in der Deutschen Oper mit TänzerInnen und dem Team des Staatsballetts zusammengetroffen.

    Veröffentlicht am 01.05.2017, von tanznetz.de Redaktion


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Ein Fest für Augen und Ohren: Mehr als zwei Stunden zelebrieren MusikerInnen, TänzerInnen, Chor-SängerInnen und das 600 Personen umfassende Publikum eine künstlerische Weihe, die in ihrer Art kongenial zu diesem Gebäude passt.

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    SASHA WALTZ ÜBERNIMMT DIE LEITUNG DES STAATSBALLETTS BERLIN

    Gemeinsam mit Johannes Öhmann wird die Berliner Choreografin 2019 Nacho Duato ablösen

    Der Vertrag des jetzigen Ballettdirektors Nacho Duato wird nicht verlängert.

    Veröffentlicht am 07.09.2016, von tanznetz.de Redaktion


    SPIEGELEFFEKTE IN SANKT PETERSBURG UND PARIS

    DVD-Neuerscheinungen bei Arthaus

    Die Eröffnungsgala des neuen Opernhauses „Mariinsky II“ war 2013 eine große Feier der spitzenbeschuhten Balletttradition, während in Paris José Montalvo und Dominique Hervieu in "Orpheus" recht ungezwungen damit umgehen.

    Veröffentlicht am 28.02.2015, von Julia Bührle


    VERKLÄRTE WARTBURGRITTER-WELT

    Sasha Waltz' "Tannhäuser" an der Staatsoper Berlin

    Wer sich die Erlösung Wagners durch das Tanztheater erwartet hatte, musste am Ende dieser „Tannhäuser“-Inszenierung doch wieder enttäuscht sein. Was der seligen Pina mit Glucks „Orpheus“ gelungen war, Sänger, ihre Tänzer-Double und die Compagnie in einer choreografischen Deutung aufzulösen, ließ sich mit Wagners Lust- und Sühne-Werk nicht erzielen.

    Veröffentlicht am 13.04.2014, von Gastbeitrag


    UNSTETER SEEGANG

    Sasha Waltz' "Dido und Aeneas" gerät zum Höhepunkt der Ballettfestwoche

    Seit dem Tod der großen Pina Bausch gilt Sasha Waltz als Deutschlands führende Tanztheaterfrau. Die 50jährige Waltz hat sich auch mit grenzgängerischen Projekten wie Performances und Installationen einen Namen gemacht.

    Veröffentlicht am 10.04.2014, von Malve Gradinger


     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    WARUM IN DIE FERNE SCHWEIFEN ...

    ... wo die Guten sind so nah: Gastauftritte von Bolschoi-Solisten und Rollendebuts bei der „Kameliendame“ in Hamburg
    Veröffentlicht am 24.05.2018, von Annette Bopp


    KINSUN CHAN WIRD TANZCHEF IN ST. GALLEN

    Der Schweiz-Kanadier übernimmt auf die Spielzeit 2019/2020 die Nachfolge von Beate Vollack
    Veröffentlicht am 24.05.2018, von Pressetext


    GALA WIEDER EIN RAUSCHENDES TANZFEST

    TanzArt ostwest in Gießen
    Veröffentlicht am 22.05.2018, von Dagmar Klein



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    EINSTEIN

    Tanzstücke von Victor Launay, Sara Olmo und Po-Cheng Tsai feiern am 04.05. am Theater Bern Premiere.

    Albert Einsteins physikalische Forschungen sind die Grundlage für unsere digitale Technik. Was ging in diesem Kopf vor, wie verknüpfte er Zahlen zu Formeln und Formeln zu Erklärungen, die die Welt veränderten?

    Veröffentlicht am 09.05.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


    POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

    Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
    Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    KREATIVE ERFAHRUNGEN FÜR DEN NACHWUCHS

    Matinee der Heinz-Bosl-Stiftung im Münchner Nationaltheater

    Veröffentlicht am 24.04.2018, von Karl-Peter Fürst


    STADTTHEATER MEETS FREIE SZENE

    Ben J. Riepe choreografiert für das Ballett am Rhein

    Veröffentlicht am 29.04.2018, von Marieluise Jeitschko


    ZUM DRITTEN MAL: DIE WELT ZU GAST IN MÜNCHEN

    Munich International Ballet School Gala

    Veröffentlicht am 01.05.2018, von Karl-Peter Fürst


    DIE STIMME DER NATUR

    Jörg Weinöhls letzte Produktion in Graz: „Sommernacht, geträumt“

    Veröffentlicht am 07.05.2018, von Gastbeitrag


    ZIRZENSISCHE HOMMAGE AN PINA BAUSCH

    Adolphe Binder beweist in Wuppertal mit Dimitris Papaioannou einen guten Griff

    Veröffentlicht am 13.05.2018, von Marieluise Jeitschko



    BEI UNS IM SHOP