HOMEPAGE



Hamburg

AMELIE DEUFLHARD ERHIELT FRANZÖSISCHEN ORDEN CHEVALIER DES ARTS ET LETTRES

Verleihung im Institut français in Berlin



„Fokus Frankreich“ auf Kampnagel mit Raum für künstlerische Begegnung und Austausch zwischen Deutschland und Frankreich


  • Amelie Deuflhard Foto © Sarah Tabea Meier

Kampnagel Intendantin Amelie Deuflhard erhielt gestern Abend im Institut français in Berlin vom französischen Botschaftsrat für Kultur, Emmanuel Suard, die Insignien des Chevaliers des Arts et lettres. Dieser Orden der Künste und Literatur wird für besondere Verdienste für die deutsch-französischen Beziehungen in der Kunst verliehen. Amelie Deuflhard erhielt die Würdigung insbesondere für ihre Arbeit im transnationalen Projekt Transfabrik, das im März 2013 als „Fokus Frankreich“ auf Kampnagel stattfand und einen Raum für künstlerische Begegnung und Austausch zwischen Deutschland und Frankreich schuf. Im FOKUS FRANKREICH auf Kampnagel im Rahmen des Projekts Transfabrik richteten französische und deutsche Künstler über fünf Tage mit aktuellen Choreografien und (Konzert-)Performances den Fokus auf Freundschaft, Fremde und Territorium.

Veröffentlicht am 20.11.2013, von Pressetext in Homepage, News 2013/2014

Dieser Artikel wurde 2781 mal angesehen.



Kommentare zu "Amelie Deuflhard erhielt französischen Orden ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    WIE IM FLUGE

    Fotoblog von Ursula Kaufmann
    Veröffentlicht am 22.05.2019, von tanznetz.de Redaktion


    DIE TOTEN-INSEL

    In der Gastspielreihe Old stars New moves bringt José Luis Sultán am 24. Mai ein neues Stück zur Uraufführung
    Veröffentlicht am 21.05.2019, von Anzeige


    "VIELE TÄNZERISCHE IMPULSE"

    Tarek Assam erhält Gießener Theaterpreis 'denkmal'
    Veröffentlicht am 21.05.2019, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    PLAN MEE /EVA BORRMANN: DAS ERBE –POLITICS ON THE GROUND

    "DAS ERBE – politics on the ground" geht dem Zusammenhang zwischen Orten und Erinnern performativ in der Katharinenruine nach. Was erinnern wir? Wie erinnern wir?

    Gemeinsames Erinnern formt unser kollektives Gedächtnis, die kulturelle Identität. Mit einem internationalen Ensemble aus 5 Tänzer*innen und 8 Kindern nähert sich PLAN MEE erinnerungskulturell geprägten Orten und untersucht hierbei das kulturelle Gedächtnis.

    Veröffentlicht am 15.05.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    BERUFEN!

    Katja Schneider wird erste Professorin für Tanzwissenschaft an der HfMDK

    Veröffentlicht am 14.05.2019, von Pressetext


    CLAUDIA JESCHKE ERHÄLT MÜNCHNER TANZPREIS

    Die Tanzwissenschaftlerin Prof. Dr. Claudia Jeschke wird geehrt

    Veröffentlicht am 03.05.2019, von Pressetext


    ABER WIR HATTEN SPAß!

    „Bilderschlachten“ von Stephanie Thiersch in Nîmes

    Veröffentlicht am 11.05.2019, von Gastbeitrag


    ZUM WELTTANZTAG!

    Welttanztag-Botschaft der ägyptischen Choreografin Karima Mansour

    Veröffentlicht am 28.04.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP