TANZ IM TEXT



Hannover

INFERNO – EINE ITALO-REVUE

Ballett von Jörg Mannes



Choreograf Jörg Mannes wagt sich an einen heiklen Stoff und spinnt um den Borgia-Papst Alexander VI. eine politkritische Italo-Revue.


  • Ballett der Staatsoper Hannover "Inferno - eine Italo-Revue" von Jörg Mannes Foto © Staatsoper Hannover
  • Ballett der Staatsoper Hannover in "Inferno - eine Italo-Revue" von Jörg Mannes Foto © Staatsoper Hannover

Ballett von Jörg Mannes
Musik von Adriano Celentano, Ennio Morricone, Dmitri Schostakowitsch und anderen


Politik als Revue, Religion als Show – oft sind weltliche und geistliche Herrscher weder gute Hirten noch treu sorgende Landesväter. In einer Italo-Revue greift Jörg Mannes nicht nur zurück auf das 15. Jahrhundert, als im Vatikan Rodrigo Borgia Bewunderung und Schrecken hervorrief: Zeitgenossen erscheint der Borgia-Papst Alexander VI. als Teufel auf dem Stuhl Petri. An die Macht gekommen durch die Käuflichkeit der Kardinäle übertrifft dieser Heilige Vater mit seiner Prunksucht und rauschenden Festen alles bisher Gekannte. Er begünstigt seine zahlreichen Kinder und seine Geliebten, die im Vatikan ein- und ausgehen. Erpressung und Korruption sind an der Tagesordnung, und selbst vor Mord schreckt der Pontifex nicht zurück. Alles dient dem Ego des Papstes und dem Ausbau seines Familienimperiums zu einem der mächtigsten Europas. In seiner Maßlosigkeit und Unersättlichkeit scheint er sich bis heute den Machtgierigen in aller Welt zur Nachahmung zu empfehlen. Findet Rodrigo Borgia ebenbürtige Nachfolger in Silvio Berlusconi?

Choreographie Jörg Mannes | Bühne Alexandra Pitz | Kostüme Silke Fischer | Licht Peter Hörtner | Dramaturgie Brigitte Knöß


Ballett der Staatsoper Hannover


Uraufführung: Sa, 11.05.2013, 19:30 Uhr

Weitere Termine:
Sa, 01.06.2013, 19:30 Uhr
Di, 04.06.2013, 19:30 Uhr
Do, 06.06.2013, 19:30 Uhr
So, 15.09.2013, 18:30 Uhr

Veröffentlicht am 28.05.2013, von Pressetext in Tanz im Text, Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 2610 mal angesehen.



Kommentare zu "Inferno – Eine Italo-Revue"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    TANZSTADT BREMEN!

    Hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion „RÄUME FÜR DEN TANZ“ will das Feuer für den Tanz in Bremen neu schüren.
    Veröffentlicht am 24.05.2019, von Martina Burandt


    GANZ EINFACH IM FLUSS BLEIBEN

    Die Compagnie Ligna eröffnet das Festival Tanz!Heilbronn mit "Flow"
    Veröffentlicht am 24.05.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


    VON ALLEM STAUB BEFREIT

    Gelungene Premiere: Kenneth MacMillans „Mayerling“ beim Stuttgarter Ballett
    Veröffentlicht am 19.05.2019, von Annette Bopp



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    »SACRE« IN DER INTERPRETATION VON SASHA WALTZ

    Im Juni 2019 erneut an der Staatsoper Unter den Linden Berlin zu sehen

    Es gilt als eines der Schlüsselwerke der Moderne: Hundert Jahre nach der Entstehung von Igor Strawinskys »Le Sacre du Printemps« beschäftigte sich Sasha Waltz 2013 im Auftrag des Mariinsky Theaters mit diesem außergewöhnlichen Werk der Tanz- und Musikgeschichte.

    Veröffentlicht am 15.05.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    VON ALLEM STAUB BEFREIT

    Gelungene Premiere: Kenneth MacMillans „Mayerling“ beim Stuttgarter Ballett

    Veröffentlicht am 19.05.2019, von Annette Bopp


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    DIE TOTEN-INSEL

    In der Gastspielreihe Old stars New moves bringt José Luis Sultán am 24. Mai ein neues Stück zur Uraufführung

    Veröffentlicht am 21.05.2019, von Anzeige


    GUIDO MARKOWITZ ERHÄLT DEN ISADORA-PREIS

    Der Pforzheimer Ballettdirektor wird von der Iwanson-Sixt-Stiftung ausgezeichnet

    Veröffentlicht am 18.05.2019, von Pressetext


    BERUFEN!

    Katja Schneider wird erste Professorin für Tanzwissenschaft an der HfMDK

    Veröffentlicht am 14.05.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP