VORANKÜNDIGUNGEN



Gelsenkirchen

BALLETT-GALA IN GELSENKIRCHEN

Musiktheater im Revier lädt die Crème de la Crème der internationalen Ballettszene nach Gelsenkirchen



Iana Salenko, Eric Gauthier, Alen Bottaini und Harald Schmidt sind am 27. April Gäste des Musiktheater im Revier


  • Bridget Breiner Foto © Costin Radu

Die MiR-Stiftung steht für Projekte, die jungen Menschen die Möglichkeit geben, ihre Fähigkeiten, Talente und Interessen zu entdecken. Diese Projekte tragen dazu bei, unser kulturelles Erbe zu sichern und eine Zukunft vielfältiger Kulturen zu schaffen, in dem sie junge Menschen nachhaltig für Musik und Theater begeistern.

Das Gute mit dem Schönen verbinden

Das Musiktheater im Revier bietet Ihnen in diesem Jahr ein künstlerisches Glückserlebnis, das in Deutschland seinesgleichen sucht: die Crème de la Crème der internationalen Ballettszene ist am 27. April im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen zu Gast. Anlass ist die Benefizveranstaltung zu Gunsten der MiR-Stiftung. Bridget Breiner, die engagierte Ballettdirektorin des MiR, hat diesen Abend zu ihrer Herzensangelegenheit gemacht und Freunde, Wegbegleiter und Weltstars für diese einmalige Benefizgala engagiert.
Freuen Sie sich u.a. auf die Ukrainerin Iana Salenko, Erste Solotänzerin am Staatsballett Berlin, auf den Kanadier Eric Gauthier, Ballettdirektor, Choreograf und Tänzer der Tanzcompany Gauthier Dance oder auch auf den Italiener Alen Bottaini, Bayerischer Kammertänzer des Bayerischen Staatsballettes.

Ballett mit Dirty Harry

Harald Schmidt, Kult-Entertainer, wird diesen Abend auf gewohnt nonchalante Art moderieren. Ob der Meister des bissigen Humors noch in einem Pas de deux mit Bridget Breiner zu erleben sein
wird? Mit Sicherheit fließt der gesamte Erlös der Gala in die Stiftung Musiktheater im Revier und unterstützt damit nachhaltig aktuelle wie zukünftige Projekte für die kulturelle Förderung
junger Menschen.

Veröffentlicht am 17.03.2013, von Pressetext in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 2436 mal angesehen.



Kommentare zu "Ballett-Gala in Gelsenkirchen"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    SOUVERÄNER TANZERZÄHLER

    Stephan Thoss kreiert „Sanssouci“ in Mannheim
    Veröffentlicht am 20.03.2019, von Alexandra Karabelas


    DURCH DIE WELT DES SCHLAFES GETANZT

    „Schlafwandler 1999/2019“ von Helge Letonja / steptext dance project mit Anne Minetti und Ziv Frenkel in der Schwankhalle Bremen
    Veröffentlicht am 19.03.2019, von Martina Burandt


    GEISTERBAHN DER MISSBRAUCHTEN

    Ligia Lewis „Water Will (In Melody)“ gastiert in den Kammerspielen
    Veröffentlicht am 19.03.2019, von Vesna Mlakar



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    MÜNCHNER TANZBIENNALE DANCE STELLT FESTIVALPROGRAMM 2019 VOR

    16. Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München vom 16. bis 26. Mai 2019

    Das Programm der 16. Münchner Tanzbiennale haben Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München, und Festivalleiterin Nina Hümpel auf der heutigen Pressekonferenz im Münchner Literaturhaus vorgestellt.

    Veröffentlicht am 07.03.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    DEMIS VOLPI WIRD BALLETTDIREKTOR UND CHEFCHOREOGRAF DES BALLETTS AM RHEIN

    Zur Spielzeit 2020/21 tritt der Choreograf die Nachfolge von Martin Schläpfer an

    Veröffentlicht am 15.03.2019, von Pressetext


    „I WANT TO STINK AGAIN“

    Uraufführung von Doris Uhlichs „Tank“ im tanzhaus nrw

    Veröffentlicht am 15.03.2019, von Anja K. Arend


    ARCHAISCHE ALLEGORIE

    Europapremiere in Hamburg auf Kampnagel: „Omphalos“ von Damien Jalet mit dem „Center of Contemporary Dance“ (CEPRODAC) aus Mexico City

    Veröffentlicht am 17.03.2019, von Annette Bopp


    FLUCH UND CHANCE DER EVOLUTION

    „Ultimatum“, der neue dreiteilige Abend der Dresden Frankfurt Dance Company

    Veröffentlicht am 11.03.2019, von Boris Michael Gruhl



    BEI UNS IM SHOP