NEWS 2011/2012



München

DV8-GRÜNDER UND -TÄNZER NIGEL CHARNOCK VERSTORBEN

Die internationale Tanzwelt verliert einen genialen und vielseitigen Tänzer, Choreografen und Pädagogen


  • Nigel Charnock Foto © Julian Hughes

Der Brite starb in der Nacht vom 1. auf den 2. August an einem erst im Juni diagnostizierten Krebsleiden. Charnock gründete zusammen mit Lyod Newsen vor 26 Jahren DV8 Physical Theatre. Noch vor dessen großen Durchbruch, verließ er 1992 das Tanzkollektiv und gründete drei Jahre später Nigel Charnock & Company. Er arbeitete mit renommierten Künstlern wie Louise Lecavalier und Wendy Houstoun zusammen. Weitere Stationen seines Schaffens waren die Candoco Dance Company und die Helsinki Dance Company, der er von 2002 bis 2005 als künstlerischer Leiter vorstand.
In seinen Werken vermischen sich lebensbejahende Energie und anspruchsvolle Themen auf eine humorvolle, unterhaltsame Weise. Das Solo „One Dixon Road“, in dem Charnock seine Kindheit verarbeitet, legt auf selbstironisch wie intelligente Weise allgemein gültiges menschliches Verhalten frei. Für das Pro Musica Nova Festival schuf Charnock 1998 „Fever“, mit dem er mehr als 50 mal durch Europa tourte.
www.nigelcharnock.co.uk

Veröffentlicht am 03.08.2012, von Anke Hellmann in News 2011/2012

Dieser Artikel wurde 9092 mal angesehen.



Kommentare zu "DV8-Gründer und -Tänzer Nigel Charnock verstorben"



Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




Ähnliche Beiträge

EIN HERZ FÜR DEN TANZ

Dokumentation über den Schweizerischen Internationalen Weiterbildungskurs in Choreografie

15 Jahre lang fand in Zürich ein Weiterbildungskurs der ganz besonderen Art statt: Ein halbes Dutzend Nachwuchschoreografinnen und -choreografen nicht nur aus der Schweiz, sondern aus der ganzen Welt konnten sich während 14 Tagen darin üben, kleinere zeitgenössische Tanzstücke zu kreieren.

Veröffentlicht am 13.01.2013, von Marlies Strech


WHATEVER THIS IS...

Der britische Performer Nigel Charnock stellt in München mit „One Dixon Road“ die Muffathalle auf den Kopf

Veröffentlicht am 27.01.2012, von Miriam Althammer


EINE IKONE DES TANZES IN HOCHFORM

Louise Lecavalier bei ImPulsTanz

Veröffentlicht am 29.07.2010, von Silvia Kargl


NIGEL CHARNOCK UND MICHAEL RIESSLER MIT "FEVER"

Veröffentlicht am 20.06.2001, von oe


 

AKTUELLE KRITIKEN


MITREIßENDE TURBULENZEN

"Der Schneesturm" von Andrey Kaydanovskiy
Veröffentlicht am 21.04.2021, von Vesna Mlakar


SCHMETTERLINGE

"Butterfly Brain" von Curtis & Co. – dance affairs
Veröffentlicht am 20.04.2021, von Dagmar Klein


DIE SCHWÄNE LEBEN

"The Dying Swans Project" von Eric Gauthier als Video-Serie bei YouTube und 3sat
Veröffentlicht am 18.04.2021, von Annette Bopp



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



DANCE 2021

Das (vorläufige) Festivalprogramm

DANCE, das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München, zeigt vom 6. bis 16. Mai mit Vorstellungen und Beiträgen zu rund 20 internationalen Produktionen die breite Vielfalt und neuesten Entwicklungen des zeitgenössischen Tanzes.

Veröffentlicht am 08.04.2021, von Pressetext

LETZTE KOMMENTARE


EIN SCHWERER VERLUST

Ismael Ivo ist gestorben
Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (30 TAGE)


EIN SCHWERER VERLUST

Ismael Ivo ist gestorben

Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


LIAM SCARLETT IST VERSTORBEN

Ein tragisch früher Tod

Veröffentlicht am 18.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


DIE FRAGE, NICHT DIE ANTWORT

Martin Schläpfer choreografiert „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms

Veröffentlicht am 03.07.2011, von Angela Reinhardt


VON DEN STARS LERNEN

Die digitale „Dance Masterclass“ verrät Tricks und Kniffe

Veröffentlicht am 20.03.2021, von Annette Bopp


ZUR SPRACHE GEBRACHT

Gedichtband „Kinder - Tanzgedichte“ erschienen

Veröffentlicht am 11.01.2021, von Sabine Kippenberg



BEI UNS IM SHOP