NEWS 2010/2011



Leipzig

7. LEIPZIGER BEWEGUNGSKUNSTPREIS AN BODYTALK


  • Company bodytalk Foto © Dirk Förster

Der 7. Leipziger Bewegungskunstpreis geht an bodytalk mit der Inszenierung „Zig Leiber/ Oi Division“. Yoshiko Waki und Rolf Baumgart überzeugten mit ihrer kompromisslosen Inszenierung. Die Jury meint: "Radikal rabiat. Die Company bodytalk okkupiert die Bühne und macht sie zum Schlachtfeld. Körpersprache als konsequenter Körperkrieg. Den Rhythmus dazu liefern die Songs der Joy Division." Bei der feierlichen Verleihung im ausverkauften LOFFT Leipzig führten die fünf Nominierten Auszüge aus ihren Inszenierungen auf und begeisterten die Zuschauer mit einem Rückblick auf die vergangene OFF-Saison.
Der Leipziger Bewegungskunstpreis wird jährlich unabhängig von jeglicher öffentlichen Förderung verliehen. Die Auszeichnung wird für herausragende Leistungen bei Inszenierungen der aktuellen Spielzeit vergeben. Prämiert werden abendfüllende Produktionen, die in Leipzig aufgeführt werden oder durch in Leipzig ansässige Künstler realisiert worden sind. Der Preis gehört zu den größten der freien Szene.
www.bewegungskunst-leipzig.de www.facebook.com/pages/Leipziger-Bewegungskunstpreis/165658976780193

Veröffentlicht am 04.07.2011, von Pressetext in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 8446 mal angesehen.



Kommentare zu "7. Leipziger Bewegungskunstpreis an bodytalk"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    WIEDERSEHEN MIT DEN ARMENIERN

    Dreizehn attraktive Auftritte von „Forceful Feelings“ in Zürich
    Veröffentlicht am 15.06.2019, von Marlies Strech


    TANZTHEATER

    Tanz bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen 2019
    Veröffentlicht am 14.06.2019, von Anja K. Arend


    >KREISE(N)<

    Ein Kommentar zum Tanzkongress 2019
    Veröffentlicht am 14.06.2019, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    POLITIK DER ALGORITHMEN – KUNST, LEBEN, KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

    FESTIVAL / 11. BIS 16. JUNI 2019 KURATIERT VON CHRISTOPH GURK. IN ZUSAMMENARBEIT MIT ULLA HEINRICH, FABIAN PELZL UND DENNIS POHL

    Mit der Digitalisierung und der Algorithmisierung sämtlicher Bereiche der Zivilisation erlebt die Menschheit einen Umbruch von enormer Tragweite. 6 Tage lang stellen die Münchner Kammerspiele eine Reihe von künstlerischen Ansätzen vor, die sich auf die Herausforderungen der Zeit einlassen.

    Veröffentlicht am 06.06.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    TANZKONGRESS? OHNE MICH!

    Warum der Tanzkongress und viele Bereiche der Tanzwelt für KünstlerInnen mit Familien inkompatibel sind

    Veröffentlicht am 03.06.2019, von Gastbeitrag


    VERSUCH EINER SAMMLUNG

    Blog zum Tanzkongress 2019

    Veröffentlicht am 04.06.2019, von Miriam Althammer


    >KREISE(N)<

    Ein Kommentar zum Tanzkongress 2019

    Veröffentlicht am 14.06.2019, von tanznetz.de Redaktion


    VON ALLEM STAUB BEFREIT

    Gelungene Premiere: Kenneth MacMillans „Mayerling“ beim Stuttgarter Ballett

    Veröffentlicht am 19.05.2019, von Annette Bopp


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp



    BEI UNS IM SHOP