NEWS 2010/2011



Göteborg

ADOLPHE BINDER NEUE DIREKTORIN DES BALLETTS IN GÖTEBORG

Ehemalige Ballettdirektorin der Komischen Oper Berlin


  • Adolphe Binder .Foto Foto © Joakim Roos

Das Opernhaus in Göteborg hat heute die Ernennung von Adolphe Binder zur neuen Künstlerischen Direktorin des Göteborg-Balletts angekündigt. Adolphe Binder war zuvor Direktorin des Berlin-Balletts an der Komischen Oper und Chefdramaturgin der Ballettkompanie der Deutschen Oper in Berlin. Sie arbeitete als Kuratorin und Programmleiterin für internationale Tanzfestivals und die Expo 2000 in Hannover. Seit 2005 betreibt Binder die Produktions- und Beratungsfirma Binder + Partners Berlin, die im internationalen Bereich des zeitgenössischen Tanzes tätig ist. Sie ist Mitglied zahlreicher deutscher Tanzorganisationen und saß in der Jury mehrerer internationaler Tanzfestivals. „Wir sind sehr glücklich, mit Adolphe Binder zu arbeiten. Sie bringt große Erfahrung und ein weitreichendes internationales Netzwerk im zeitgenössischen Tanz mit, was perfekt zum Profil unserer Tanzkompanie passt. Die Suche nach einem neuen Direktor hat gezeigt, dass das Göteborg-Ballett heute eine sehr starke internationale Stellung einnimmt“, sagte Operndirektor Peter Hansson. „Ich fühle mich sehr geehrt, das Göteborg-Ballett und seine großartigen Tänzer in eine viel versprechende Zukunft führen zu können. Ich bin glücklich, das einzigartige Profil dieser hervorragenden Tanzkompanie als strahlende Plattform für innovativen Tanz noch erhöhen zu können. Für Göteborg und Schweden genauso wie für ein internationales Publikum“, sagte Adolphe Binder, die neue Direktorin. „Sie ist eine enthusiastische Frau, die an die Zukunft des Tanzes als lebendige Kunstform glaubt; wir sind überzeugt, dass sie gemeinsam mit dem Göteborg-Ballett das Repertoire der Zukunft entwickelnd wird. Wir freuen uns auf eine Kooperation bereits im Jahr 2012, wenn wir unsere Choreografie „noBody“ beim Göteborg-Ballett auf die Bühne bringen“, so werden Sasha Waltz und Jochen Sandig von Sasha Waltz & Guests zitiert. Die in Rumänien geborene und in Deutschland aufgewachsene Adolphe Binder wird ihr Amt am 1. August dieses Jahres antreten, der Vertrag läuft über vier Jahre. Die Spielzeit 2011/2012 wurde noch vom jetzigen Direktor Johannes Öhman geplant. www.opera.se www.bp-berlin.com

Veröffentlicht am 21.06.2011, von Pressetext in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 7407 mal angesehen.



Kommentare zu "Adolphe Binder neue Direktorin des Balletts i ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    DIE WEIßEN MIT UNSEREN GEFÜHLEN KONFRONTIEREN

    Ein Gespräch vor der Berliner Premiere von „Ubiquitous Assimilation“ der Grupo Oito
    Veröffentlicht am 24.08.2021, von Volkmar Draeger


    VIELSEITIGKEIT IN PERSON

    Twyla Tharp wird 80 Jahre alt
    Veröffentlicht am 05.07.2021, von Pressetext


    TÄNZER*INNEN VON HEUTE UND MORGEN

    Ein Zoom-Interview mit den Geschwistern Julian MacKay, Nicholas MacKay, Nadia Khan und Maria Sascha Khan.
    Veröffentlicht am 02.07.2021, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH

    Zum Start der Spielzeit 2021/2022 (September bis Dezember 2021)

    Neue Gastspielpartner in Clermont-Ferrand und St. Petersburg, Ectopia - Uraufführung von Richard Siegal im Forum Leverkusen, Schlafende Frau von Rainer Behr – Dach Kino (ohne Dach) Nordbahntrasse, inspirierende Kooperation mit der Düsseldorfer Tanzkompanie Ben J.Riepe im Schauspielhaus, Neue Tänzer im Ensemble

    Veröffentlicht am 08.09.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    „DAMALS LEBTE ICH NOCH IM PRÄSENS“

    Skoronel Reloaded/Judith Kuckart: „Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht“ in der „Wartburg“ Wiesbaden

    Veröffentlicht am 20.09.2021, von Gastbeitrag


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    AUSZEICHNUNGEN FÜR IVAN LIŠKA UND JIŘI KYLIÁN

    Die Republik Tschechien ehrt verdiente Choreografen.

    Veröffentlicht am 18.09.2021, von Pressetext


    VORWÜRFE GEGEN TANZDIREKTORIN

    Eine Compliance-Kommission prüft Vorwürfe von Tänzer*innen gegen Mei Hong Lin am Landestheater Linz.

    Veröffentlicht am 17.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    „TO SEE, TO HEAR, TO KISS, TO TOUCH, TO DIE …“

    Theater- und Tanz-Performance über Elisabeth I. von England von Angelika Neumann und Krisztina Horvàth im Haus Eden in Lübeck

    Veröffentlicht am 22.09.2021, von Renate Killmann



    BEI UNS IM SHOP