NEWS 2010/2011



Wuppertal

TANZNETZ.DE-MITARBEITERIN PATRICIA KAPP GESTORBEN

Tänzerin, Tanzpädagogin, Moderatorin und Autorin für Tanz


  • Patricia Kapp als junge Tänzerin in "Coppelia" Foto © Jorge Fatauro
  • Patricia Kapp und Hedi Richter nach einem Interview für die die Rubrik "Tanzlehrer, die uns bewegen" Foto © Patricia Kapp

Am 14. Juni 2011 verstarb Patricia Kapp, die Tänzerin, Tanzpädagogin, Moderatorin und Autorin für Tanz, nach langer schwerer Krankheit im Alter von 62 Jahren.
Patricia Kapp wurde 1949 in Mulhouse (Frankreich) geboren. Ihren ersten Vertrag als Tänzerin hatte sie in Basel. Es folgten Verträge an den Städtische Bühnen Lübeck und Kiel.
Nach einer Weiterbildung am London Contemporary Dance Theater tanzte Patricia Kapp als Solistin in Strasbourg, beim Ballet du Rhin, beim Scapino Ballett Amsterdam und am Penta Theater Rotterdam.
Seit 1982 war sie Lehrerin: erst am Königlichen Konservatorium Den-Haag, dann an der Rotterdam Tanz Akademie. Seit 1991 unterrichtete sie bis zu ihrem gestrigen Tod am Gymnasium Essen-Werden die Fächer des klassisch-akademischen Tanzes, Répertoire, Improvisation und Theorie.
Sie war regelmäßig Gasttrainingsleiterin in Gelsenkirchen beim Ballett Schindowski.
Patricia Kapp war seit 2004 Moderatorin in den [URL=http://http://www.tanznetz.de/forum.phtml]Diskussionsforen von tanznetz.de[/URL], wo sie Tanzschüler, -eltern und -interessenten sachkundig beriet und ihre großen Kenntnisse im Bereich des klassischen Bühnentanzes und der Ballettpädagogik großzügig teilte.
Einen Herzenswunsch erfüllte sich Patricia Kapp ab 2008, als sie ihre Rubrik [URL=http://http://www.tanznetz.de/tanzszene.phtml?page=showarea&aid=177]Sechs Fragen an die Tanzlehrer, die uns bewegen[/URL] bei tanznetz.de eröffnete. Im Laufe der Jahre gelang es ihr, berühmte Tanzpädagogen-Persönlichkeiten wie Marika Besobrasova, Petr Pestov, Eric Franklin, Monique Janotta, Konstanze Vernon, Gisela Peters-Rohse, Alexander Ursuliak, Lutz Förster, Martin Puttke, Dieter Heitkamp und viele mehr zu interviewen, porträtieren und fotografieren.
Das tanznetz.de-Team wird sie als herausragende Mitarbeiterin und warmherzige und engagierte Kollegin sehr vermissen.

Veröffentlicht am 16.06.2011, von tanznetz.de Redaktion in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 9921 mal angesehen.



Kommentare zu "tanznetz.de-Mitarbeiterin Patricia Kapp gestorben"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    EIN GROSSARTIG WAGHALSIGES BALLETT

    Christian Spuck choreografiert in Zürich „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“
    Veröffentlicht am 13.10.2019, von Marlies Strech


    WIE MAN FLIEGEN FÄNGT

    "Alter Ego" von Jacopo Godani in Dresden uraufgeführt
    Veröffentlicht am 11.10.2019, von Rico Stehfest


    AUF SAND GETANZT

    Sebastian Weber Dance Company im Leipziger LOFFT
    Veröffentlicht am 06.10.2019, von Gastbeitrag



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    REBELLEN (UA)

    Tanzabend von Asun Noales, Tarek Assam und Jörg Mannes Musik von Steve Reich, Dmitri Schostakowitsch und Igor Strawinsky

    Rebellion und Anderssein bilden die inhaltliche Klammer des neuen, dreiteiligen Tanzabends REBELLEN (UA) der Tanzcompagnie Gießen/Stadttheater Gießen.

    Veröffentlicht am 17.09.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    POWER PUR UND SENSIBLE ZWISCHENTÖNE

    Zweites "Colours International Dance Festival" von Gauthier Dance

    Veröffentlicht am 07.07.2017, von Boris Michael Gruhl


    BEWEGUNG ALS METAPHER DER MODERNE

    Symposium der Gesellschaft für Tanzforschung TANZ-RAUM-URBANITÄT

    Veröffentlicht am 09.10.2014, von Karin Schmidt-Feister


    DIE WELT ZU GAST IN MÜNCHEN

    Eine wunderbare Gala der Munich International Ballet School

    Veröffentlicht am 27.04.2017, von Karl-Peter Fürst


    DAS RINGEN DES EINZELKÄMPFERS

    Olivier Dubois mit „Elégie“ in München

    Veröffentlicht am 14.09.2014, von Malve Gradinger


    ROCOCONS / EIN BERICHT ÜBER MARIE A.

    Premiere des neues Stücks von Choreografin Marie Nüzel nach dem Buch Marie Antoinette: Bildnis eines mittleren Charakters von Stefan Zweig im Theater HochX.

    Veröffentlicht am 12.09.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP