NEWS 2010/2011



Den Haag

RITTERSTAND FÜR SAMUEL WUERSTEN IN DEN NIEDERLANDEN

Künstlerischer Leiter von Holland Dance


Am Freitag, den 29. April wurde Samuel Wuersten, Künstlerischer Leiter von Holland Dance und Co-Rektor von Codarts Rotterdam, Hochschule der Künste in den Ritterstand von Orden von Oranien-Nassau erhoben. Wuersten wird mit dieser höchsten Auszeichung bedacht wegen seiner außergewöhnlichen Leistungen für die Entwicklung des niederländischen Tanzes im In- und Ausland. Holland Dance und Codarts Rotterdam sind sehr erfreut, dass sich so viele der Kollegen aus dem Fachbereich für die Verwirklichung dieser Auszeichung eingesetzt haben.
Der gebürtige Schweizer Samuel Wuersten (Gstaad, 1961) ist in seiner Heimat wohlbekannt für seine Leistungen im Bereich des Tanzes, trotz der Tatsache, dass er vor 26 Jahren in die Niederlande gezogen ist und die niederländische Staatsangehörigkeit erworben hat. Von 1998 bis 2010 war er als Künstlerischer Co-Leiter beim Steps Festival tätig, von 1997 bis 2009 war er Mitglied des künsterlischen Ausschusses beim Prix de Lausanne und dessen offizieller Dozent für modernen Tanz. Er hat in der Schweiz das Ballet du Grand Théâtre de Genève unterrichtet und war als Choreograf für das Cathy Sharp Dance Ensemble in Basel tätig. Samuel Wuesten ist außerdem Gastlektor bei TanzKultur an der Universität von Bern. Zur Zeit ist er im Auftrag der Zürcher Hochschule der Künste und Codarts Rotterdam, Hochschule der Künste, mit der Entwicklung einer neuen Bachelor-Ausbildung für zeitgenössischen Tanz in der Schweiz beschäftigt.
Samuel Wuersten ist seit 1994 künstlerischer Direktor von Holland Dance, die große Tanzbiennale, die von Kritikern als eines der wichtigsten, internationalen Tanzfereignisse gerühmt wird. Holland Dance hat sich unter der Leitung von Wuersten zu einer führenden Präsentationsstätte für den Tanz entwickelt. Wuerstens Tanzlandschaft ist vielseitig und bietet Raum für neue Talente und etablierte Namen. Mit seiner ausgeprägten künstlerischen Vision und seinem organisatorischen und unternehmerischen Geschick ist es Wuersten gelungen, Holland Dance auf ein sehr hohes Niveau zu bringen: anregend für die Tanzprofis und inspirierend für das Publikum. Wuersten holte die ganz großen Choreografen und Tänzer unserer Zeit nach Den Haag.
Holland Dance ist immer in Bewegung und organisiert das ganze Jahr durch verschiedene Tanzaktivitäten für ein breites Publikum. Neben dem Präsentationspodium ist Holland Dance auch (Co)-Produzent und Initiator von Tanzprojekten. In allen Aktivitäten steht die Förderung des Tanzes im Mittelpunkt, wobei der Amateurkunst und den Community Arts besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird.
Seit 2000 ist Samuel Wuersten ebenfalls Künstlerischer Direktor der Rotterdamse Dansacademie bei Codarts Rotterdam, Hochschule der Künste. Seit 2009 ist er Co-Rektor der Hochschule, an der Tänzer, Musiker und Zirkuskünstler ausgebildet werden. Unter seiner künstlerischen Leitung hat sich die Rotterdamse Dansacademie zu einer der besten Bachelor-Ausbildungen für den zeitgenössischen Tanz entwickelt. Holland Dance eröffnet die neue Saison 2011/2012 in den Niederlanden mit dem spektakulären Open-Air-Tanzfilmprojekt „Slow Dancing“. Die dreizehnte Ausgabe des Holland Dance Festivals findet vom 26. Januar bis 25. Februar 2012 in verschiedenen Theatern in Den Haag statt.
hollanddancefestival.com codarts.nl

Veröffentlicht am 30.04.2011, von Pressetext in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 3095 mal angesehen.



Kommentare zu "Ritterstand für Samuel Wuersten in den Nieder ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    DIE WEIßEN MIT UNSEREN GEFÜHLEN KONFRONTIEREN

    Ein Gespräch vor der Berliner Premiere von „Ubiquitous Assimilation“ der Grupo Oito
    Veröffentlicht am 24.08.2021, von Volkmar Draeger


    VIELSEITIGKEIT IN PERSON

    Twyla Tharp wird 80 Jahre alt
    Veröffentlicht am 05.07.2021, von Pressetext


    TÄNZER*INNEN VON HEUTE UND MORGEN

    Ein Zoom-Interview mit den Geschwistern Julian MacKay, Nicholas MacKay, Nadia Khan und Maria Sascha Khan.
    Veröffentlicht am 02.07.2021, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    PREISGEKRÖNTES NEW YORKER TANZSOLO GASTIERT IN BERLIN!

    Die Choreografin und Tänzerin Marjani Forté-Saunders präsentiert am 07. und 08. Oktober ihr dreifach Bessie-prämiertes Solo „Memoirs of a… Unicorn“ im Rahmen des „Coming of Age“-Festivals an den Berliner Sophiensælen.

    Ihre poetische Performance verbindet Elemente von Afrofuturismus und Science Fiction mit einer zutiefst persönlichen Auseinandersetzung mit Schwarzer Männlichkeit.

    Veröffentlicht am 19.09.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR IN BREMERHAVEN

    Ab der Spielzeit 2022/2023 tritt der Spanier Alfonso Palencia die Nachfolge von Sergei Vanaev an.

    Veröffentlicht am 14.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    REISE DURCH DIE MENSCHLICHKEIT

    HUMAN – Musik- und Tanzpremiere feiert großen Erfolg in Bremen

    Veröffentlicht am 30.08.2021, von Renate Killmann


    JÖRG MANNES GEHT ANS THEATER MAGDEBURG

    Neuer Intendant Julien Chavaz stellt sein Leitungsteam vor

    Veröffentlicht am 26.08.2021, von Pressetext


    DIE WEIßEN MIT UNSEREN GEFÜHLEN KONFRONTIEREN

    Ein Gespräch vor der Berliner Premiere von „Ubiquitous Assimilation“ der Grupo Oito

    Veröffentlicht am 24.08.2021, von Volkmar Draeger



    BEI UNS IM SHOP