NEWS 2010/2011



Berlin

DEUTSCHE BALLETTDIREKTORENKONFERENZ IN DRESDEN

Ergebnisse der Konferenz im April


Die Ballett- und Tanzdirektoren Deutschlands wenden sich nachdrücklich gegen die Schließung des Tanzarchivs Leipzig e.V. und appellieren für den Erhalt einer Institution, in der sich nicht nur der größte Teil der deutschen, insbesondere der DDR Ballett- und Tanzgeschichte befindet, sondern das auch die Nachlässe von Rudolf von Laban, Mary Wigman, Gret Palucca oder Uwe Scholz archiviert.
Das Tanzarchiv Leipzig e.V. ist eine einzigartige, international bedeutsame Einrichtung, zu deren Aufgaben seit ihrer Gründung 1957 neben der Aufbewahrung, Erschließung und Restaurierung bedeutender Bestände zum deutschen Ausdruckstanz und zur deutschen Tanzgeschichte die Forschung und Dokumentation ebenso wie die öffentliche Vermittlung durch Veranstaltungen und Publikationen gehört.
Dieses Archiv ist das nationale Gedächtnis des Tanzes und ist für ein kulturhistorisches Bewusstsein ebenso unverzichtbar wie für kulturelle Bildung, teilte die Sprecherin der BBTK (Bundesdeutsche Ballett- und Tanztheaterdirektorenkonferenz) Dr. Christiane Theobald in Berlin mit.
Die Konferenz, die am 15. und 16. April 2011 in der Semperoper in Dresden stattfand, behandelte als Schwerpunktthema "Audience Development". Dazu hielt Prof. Andrea Hausmann von der Europa Universität Viadrina ein Impulsreferat und fokussierte die Aufgaben und Instrumente der Bindung eines vorhandenen Stammpublikums an ein Ensemble sowie die Aktivierung neuer Zuschauerpotentiale. Publikumsbindung, Publikumsfindung und -entwicklung sind die Schlüsselthemen dieser strategischen Zukunftsaufgabe.
"Ballettmeisterfortbildung", das Hauptthema der vorigen Ballett- und Tanztheaterdirektorenkonferenz in Essen, zeigt bereits Wirkung: Innerhalb der BBTK sind die Ballett- und Tanzkompanien sehr gut vernetzt und es kommt zu gegenseitigen Hospitationen und Seminaren.
Christiane Theobald betont, dass ihr die Frage der "Fortbildung im Tanzbereich" ein wichtiges Anliegen mit höchster Priorität ist. Das bezeugt die Vehemenz, mit der die Ballett- und Tanztheaterdirektoren dieses Thema aufgegriffen haben. www.bbtk.de

Veröffentlicht am 22.04.2011, von Pressetext in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 3295 mal angesehen.



Kommentare zu "Deutsche Ballettdirektorenkonferenz in Dresden"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    BALLETTDIREKTOR DER PARISER OPER BENJAMIN MILLEPIED CHOREOGRAPHIERT „DER NUSSKNACKER“ AM BALLETT DORTMUND

    Premiere am Sonntag, 18. Oktober 2015, im Opernhaus Dortmund
    Veröffentlicht am 26.09.2015, von Pressetext


    „DAMALS LEBTE ICH NOCH IM PRÄSENS“

    Skoronel Reloaded/Judith Kuckart: „Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht“ in der „Wartburg“ Wiesbaden
    Veröffentlicht am 20.09.2021, von Gastbeitrag


    DIE ENTHÜLLUNG DES SELBST

    „Personne“ von Isabelle Schad und Laurent Goldring in der Tanzhalle Wiesenburg
    Veröffentlicht am 19.09.2021, von Gastbeitrag



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH

    Zum Start der Spielzeit 2021/2022 (September bis Dezember 2021)

    Neue Gastspielpartner in Clermont-Ferrand und St. Petersburg, Ectopia - Uraufführung von Richard Siegal im Forum Leverkusen, Schlafende Frau von Rainer Behr – Dach Kino (ohne Dach) Nordbahntrasse, inspirierende Kooperation mit der Düsseldorfer Tanzkompanie Ben J.Riepe im Schauspielhaus, Neue Tänzer im Ensemble

    Veröffentlicht am 08.09.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR IN BREMERHAVEN

    Ab der Spielzeit 2022/2023 tritt der Spanier Alfonso Palencia die Nachfolge von Sergei Vanaev an.

    Veröffentlicht am 14.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    VORWÜRFE GEGEN TANZDIREKTORIN

    Eine Compliance-Kommission prüft Vorwürfe von Tänzer*innen gegen Mei Hong Lin am Landestheater Linz.

    Veröffentlicht am 17.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    AUSZEICHNUNGEN FÜR IVAN LIŠKA UND JIŘI KYLIÁN

    Die Republik Tschechien ehrt verdiente Choreografen.

    Veröffentlicht am 18.09.2021, von Pressetext


    „DAMALS LEBTE ICH NOCH IM PRÄSENS“

    Skoronel Reloaded/Judith Kuckart: „Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht“ in der „Wartburg“ Wiesbaden

    Veröffentlicht am 20.09.2021, von Gastbeitrag



    BEI UNS IM SHOP