NEWS 2010/2011



Düsseldorf

JOCHEN SCHMIDT 1936 - 2010

Der große deutsche Tanzkritiker ist gestorben


  • Jochen Schmidt 2006 Foto © Gert Weigelt
  • Eiko und Koma im Gespräch mit Jochen Schmidt 2006 Foto © Gert Weigelt

Nach langer Krankheit ist der große deutsche Tanzkritiker Jochen Schmidt gestern in Düsseldorf gestorben, kurz nach seinem 74. Geburtstag. Von 1968 bis 2003 war er Ballett- und Tanzkritiker der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und prägte über lange Jahrzehnte maßgeblich die deutschsprachige Tanzkritik. Er arbeitete als Kritiker für Rundfunkanstalten und schrieb für sämtliche wichtigen deutschen Tanzzeitschriften und -magazine, von Ballett International über ballettanz und das tanzjournal bis zur neuen Zeitschrift tanz, seit 2007 auch im Internet auf tanznetz.de. Er wirkte an den großen Grundsatzdebatten in der Ballettjahrbuch-Reihe des Friedrich-Verlags mit und schrieb zuletzt für die Welt. Jochen Schmidt veröffentlichte mehrere Bücher, darunter wichtige Werke über den Tanz in Deutschland, über Pina Bausch („Tanzen gegen die Angst“), Hans van Manen („Der Zeitgenosse als Klassiker“) oder Isadora Duncan („Ich sehe Amerika tanzen“). 2002 erschien seine umfassende „Tanzgeschichte des 20. Jahrhunderts in einem Band. Mit 101 Choreographenporträts“. Von 1984 bis 1994 leitete er das Tanzfestival Nordrhein-Westfalen. tanznetz.de dankt Jochen Schmidt von Herzen für seine Mitarbeit und seine klaren, hellsichtigen Kritiken und Analysen, stets sicher im Urteil und immer tanzhistorisch fundiert. Der Tanz in Deutschland wird ihn sehr vermissen.

Veröffentlicht am 11.10.2010, von tanznetz.de Redaktion in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 2530 mal angesehen.



Kommentare zu "Jochen Schmidt 1936 - 2010"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    TANZ 31: CARMEN.MAQUIA

    Gustavo Ramírez Sansano ist zurück in Luzern und bringt eine Neufassung seines grossen Erfolgs «CARMEN.maquia» mit.
    Veröffentlicht am 17.09.2019, von Anzeige


    OPULENZ UND MAGIE

    Wiederaufnahme von John Neumeiers „Sommernachtstraum“ beim Hamburg Ballett
    Veröffentlicht am 17.09.2019, von Annette Bopp


    REBELLEN (UA)

    Tanzabend von Asun Noales, Tarek Assam und Jörg Mannes Musik von Steve Reich, Dmitri Schostakowitsch und Igor Strawinsky
    Veröffentlicht am 17.09.2019, von Anzeige



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    GEOMETRISCHES BALLETT

    Hommage á Oskar Schlemmer von Ursula Sax (DE)

    Das Dresdner Ensemble bringt am 6./7.September 2019 in der Choreografie von Katja Erfurth das „Geometrische Ballett“ der Bildhauerin Ursula Sax als szenische Wiederaneignung mit Live-Musik im radialsystem Berlin zur Uraufführung.

    Veröffentlicht am 05.08.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    CHRISTIAN WATTY ÜBERNIMMT DIE EURO-SCENE LEIPZIG

    Ab 2021 wird der Düsseldorfer Festivaldirektor und künstlerischer Leiter des europäischen Theater- und Tanzfestivals

    Veröffentlicht am 12.09.2019, von Pressetext


    EINE EISKALTE WINTERREISE FEIERN

    Das Ballett Chemnitz zeigt Schuberts Zyklus

    Veröffentlicht am 09.09.2019, von Gastbeitrag


    IGOR ZELENSKY IM AMT BESTÄTIGT

    Der russische Tänzer bleibt bis 2026 Direktor des Bayerischen Staatsballetts

    Veröffentlicht am 11.09.2019, von Pressetext


    OPULENZ UND MAGIE

    Wiederaufnahme von John Neumeiers „Sommernachtstraum“ beim Hamburg Ballett

    Veröffentlicht am 17.09.2019, von Annette Bopp


    SCHWEIZER TANZPREIS 2019

    La Ribot erhält den Schweizer Grand Prix Tanz 2019

    Veröffentlicht am 12.09.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP